ifun.de — Apple News seit 2001. 20 242 Artikel
Playlisten bearbeiten

iTunes 12.5.5.5 löscht Songs aus lokalen Mediatheken

Artikel auf Google Plus teilen.
55 Kommentare 55

iTunes-Anwender, die ihre Musik-Mediathek nicht in Apples iCloud aufbewahren sondern lokal auf dem Rechner pflegen, sollten beim Einsatz der am Montag veröffentlichten iTunes-Version 12.5.5.5 besondere Vorsicht walten lassen.

Itunes Warnemldung 500

Beim Bearbeiten vorhandener Wiedergabelisten kann Apples Jukebox Songs aus eurer Mediathek entfernen. Darauf macht Kirk McElhearn, iTunes-Experte und Autor der amerikanischen Macworld aufmerksam.

Nutzer, die sich in der Playlist-Ansicht der Apple Jukebox befinden und die Entfernen-Taste zum Löschen ausgesuchter Songs aus der aktuellen Playlist nutzen, entfernen die gewählten Tracks unter Umständen nicht nur aus der Wiedergabeliste sondern komplett aus der persönlichen Mediathek.

Itunes Warnmeldung 700

Zwar macht die neue iTunes-Version mit einer Warnmeldung auf das geänderte Verhalten aufmerksam, zeigt diese jedoch nur auf den Rechnern all jener Anwender an, die in der Vergangenheit noch keinen Haken in das Dialog-Feld „Nicht erneut fragen“ gesetzt haben.

Laut McElhearn löscht iTunes die Songs nur in der Ansicht „Darstellung“ > „Anzeigen als“ > „Playlist“ aus der eigenen Mediathek. Wer die Darstellungs-Optionen „Titel“, „Alben“, „Künstler“, „Komponisten“ oder „Genres“ beim Blick auf seine Wiedergabelisten nutzt, löscht die Songs hingegen nur aus der aktuellen Playlist und nicht aus der Mediathek.

Mittwoch, 25. Jan 2017, 10:23 Uhr — Nicolas
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Um es auf den Punkt zu bringen: fatal!

    • Ja total. Also niemals als Playlist anzeigen lassen. Da wird noch ein bugfix kommen. Nutze selbst nur die Ansicht Alben.

    • Naja, es ist ein Bug, aber fatal ist er nur für Leute ohne Backup.

      • Dafür müsstest du aber mitbekommen das der Titel komplett gelöscht wird bevor das Backup überschrieben wird.

      • Zur Not nochmal aus z.B. iTunes herunterladen oder die CD neu rippen. (Natürlich ärgerlich, wenn die CD kaputt gegangen ist)
        Und das Backup Volumen so wählen, dass das Backup mehr als fünf Tage zurück gewählt werden kann. Bzw. ein zweites z.B. immer nur Sonntags anschließen.

      • Die Backups der Time Machine sind inkrementell. D.h., in der Regel verbleiben im Backup lange Zeit im Badkup-Speicher bis sie gelöscht wird. Also behaupte bitte etwas, wenn du es wirklich weißt. Vermutungen gepaart mit Unwissen zu grundlegenden Techniken sind oft fatal.

      • Dummgeschwätz! Solange man denn überhaupt den Verlust noch rechtzeitig bemerkt mag es ja unproblematisch sein.
        Wieviele Leute mit Backup bekommen es noch gerettet, wenn der Verlust erst nach 2, oder 3 Jahren bemerkt wird?
        Backups halte ich auch für eine Notwendigkeit- aber Fehler von Apple mit der Nachlässigkeit von Anwendern gegenzurechnen ist ja nicht gerade hilfreich.

    • Wer lesen kann ist stets im Vorteil.
      Erst lesen, dann begreifen und jetzt erst klicken!

      • Wenn es 10 Jahre anders war, geht man nicht davon aus das sich mit einen Minor Update das auf einmal ändert.

      • Lesen ist auf jeden Fall gut, auch in diesem Artikel wo steht, dass die neue Meldung nicht kommt, wenn man bei der alten Meldung das Häkchen bei „Nicht erneut fragen“ gesetzt hatte. Oder habe ich mich verlesen?

  • Wer iTunes zur Verwaltung seiner mp3, wav,… benutzt, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Das ist doch nur eine frage der Zeit bis da irgendwas neues von Apple kommt, worauf man nicht rechtzeitig vorbereitet war.
    Mindestens ein Backup sollte man vorhalten.

  • Bitte was ???? Das geht ja mal gar nicht … die Zeit/Liebe die ich in Wiedergabeliste und die Mediathek gesteckt hat kann mir Apple nicht wiedergeben… wie kann man das umgehen oder wie kann man sehen was gelöscht wurde ?? Kann man die Playlists ohne öffnen iTunes auch speichern/exportieren und so vor Verlust einzelner Titel sichern ??

    • Artikel nur überflogen? iTunes öffnen richtet keinen Schaden an, lediglich _kann_ man Titel vom Speichervolumen löschen, wenn man einzelne Titel aus der Playlist löschen möchte.

  • Sollte das so gewollt sein, ist das ganz schön kacke. Kann mir aber vorstellen, dass es gegenteilig ist. Ist eigentlich die Farbgebung in der Albenanzeige zurück, wonach die Hintergrundfarbe die Töne der Alben übernahm? Danke

  • Ne sagt dass das nich wahr ist..
    Mensch Apple, was für einen Mist baust Du immer!
    Gut das ich Updates von Apple niemals mehr sofort installiere. Es ist eine Seuche mit der Qualität bei Apple.

  • So eine Scheiße.Was ist nur derzeit bei Apple bzw. mit Apple los??? Steve fehlt!!! R.I.P.

  • Apple setzt doch auch sonst mit Updates einfach um, hätten sie hier mal besser wieder die Warnung anzeigen lassen wo sie ausgeschaltet war.

  • Das ist jetzt keine spezielle Art der Ansicht sondern immer so wenn ich eine Playlist anzeige. Also ist das echt krass für alle ohne Apple Music oder iTunes Match wenn er sie auch noch gleich von der HDD löscht!

  • Oha!

    Ja, das kommt davon, wenn der Apfel seine User mit Entscheidungsabnahmen „verwöhnen“ will.
    Da kann ich mir bei meinem kleinen Winamp ja weiter sicher sein, dass im Falle einer Löschung von Playlist-Inhalten die original Dateien erhalten bleiben ;-)

    • @vegiwhopper:

      Du bist 100% sicher, dass in einer neuen WinAmp-Version niemals ein solcher Bug sein könnte?

      Denn ich gehe immer noch von einem Bug aus – und den kann es in *jeder* Software geben, selbst in WinAmp.

      Sollte es sich allerdings herausstellen, dass dieses iTunes-Verhalten so von Apple beabsichtigt ist, dann sind die Tage von iTunes auch bei mir gezählt. Leider, denn auf iTunes/Airplay beruht meine an sich sehr gut funktionierende häusliche Musik-Netz-Infrastruktur.

  • Die Entwickler von iTunes sind seit Jahren irgendwo im 13. Untergeschoss eines von Apple längs verlassenen und oberirdisch bereits abgetragenen Nebengebäudes eingeschlossen und versuchen immer wieder durch solche abstrusen „Programmiertricks“ auf sich und ihre ausweglose Lage aufmerksam zu machen …

  • Mein iTunes „verliert“ noch immer das erste Lied von ausgesuchten also willkürlichen Alben. Und das aber auch nur manchmal. Das weckt irgendwie kein Vertrauen.

  • In der iOS Musik App können sogar gekaufte Tracks aus der Cloud Mediathek gelöscht werden und zwar endgültig. Ganz besonders bedauerlich, wenn gleichzeitig auch noch das Album aus iTunes Kaufhaus entfernt wurde, also nicht mehr verfügbar ist. Es kommt zwar eine Abfrage, ob ich wirklich löschen möchte, nur kein Hinweis auf endgültig. I hate the iOS Music App.

    • Man kann es aber wiederherstellen. Besagtes Problem hatte ich nämlich auch. Daraufhin habe ich bei Apple nachgefragt. Ausgeblendete Käufe können wieder angezeigt werden. iTunes->Account->Meinen Account anzeigen …->iTunes in der Cloud->Ausgeblendete gekaufte Artikel->“Verwalten“

  • iTunes löscht Songs? Das ist doch Blödsinn? Nur der Nutzer kann löschen und die Warnhinweise sollte man schon beachten. iTunes selbst macht gar nichts.

  • Was bitte baut Apple in letzter Zeit für Bockmist?!? iTunes ist ne Dauerbaustelle die nur noch verschlimmbessert wird und immer mehr Bugs hat. Was war iTunes früher für ne nette, unkomplizierte Software. Aus, vorbei…

  • Es es erscheint unlogisch, zumindest kann ich mir den den Grund nicht erklären. Daher gehe ich (hoffentlich) von einem Bug aus. Sollte es dennoch nicht so sein, so wäre die Nutzung von Playlisten ohne Apple Music nutzlos. Folglich müsste man auf Apple Music zurückgreifen. Oh, da ist ja mein Erklärungsversuch. Na dann …

  • Gäbe es eine schöne Alternative, die auch dann Lokal mit dem iPhone synchronisieren könnte?

  • Ich bin nur noch sprachlos. Ach Apple…

  • Wo genau liegt nun der Fehler? Warum die ganze Aufregung?

    „Entfernen“ entfernt halt, das ist natürlich so und zudem kommt eine Sicherheitsfrage. Diese ganze Hysterie im Rennen um Klicks nervt.

  • Die Überschrift suggeriert außerdem, dass das Entfernen von selbst passiert. Ich finde das reichlich übertrieben.

  • Ein Phänomen das mir aufgefallen ist: Die Musik wird obwohl Sie bereits im Ordner „iTunes Media\Music“ ist nochmal in den gleichnamigen Unterordner „Music“ verschoben. Also der Pfad wäre dann „iTunes Media\Music\Music“. So ist ein Teil eines Albumgs in „Music“ und der andere Teil in „Music\Music“ obwohl (außer der Titelname und Titelnummer“ die gleichen Metadaten gesetzt sind.

  • Gerade getestet. Artikel ist Blödsinn, der Song wird nur aus der Playlist gelöscht, auch in der Playlist-Ansicht.

  • Ich finde immer noch geshredderte Ordner seit meinem Testperiode von Apple Music… Was könnt ihr eigentlich (noch)?

  • Kann ich auch nicht bestätigen. Titel wird nur aus der Playlist gelöscht, nicht aber das physikalische File

  • das ist ja alles nicht mehr normal, was die aufführen mit ihrem rapper als software head!

  • Welche Anfänger arbeiten bei Apple eigentlich an Software?

  • Bericht stimmt nicht, der Titel wird nur aus der Playlist entfernt, so wie es sein soll.

  • In Apple Music sind ALLE Songs und allen Playlisten ausgegraut!

    Ich habe auf meinem Rechner in ITunes gar keine lokalen Songs mehr, da es damit schonmal Probleme gab und 16GB iOS Geräte nicht mehr nutzbar sind wenn es die Songlisten synchronisiert (nicht die Dateien, nur der Index).

    Mit der 12.5.5 habe ich nun das Problem das ALLE Songs in ALLEN Playlisten (von Apple und eigene) ausgegraut sind!

    Wenn ich auf „Für Dich“ klicke und dort auf zuletzt gespielt funktionieren die Playlisten noch. Allerdngs kann ich mir dann den Titel nicht aussuchen.

    Hat Apple jetzt Programmierer von Microsoft eingestellt, oder was ist da los???

  • Vor einigen Jahren hat mir Itunes nach einer Update die GESAMTE Musik- und Buchmediathek gelöscht. Wie ich später las, war ich nicht der Einzige Betroffene.

    Ein Schelm, wer dabei Böses denkt…

  • Detto Entzweiter

    Bei mir ist alles weg. Keine Meldung, nichts. Hab auch keine Titel gelöscht.

    Damit ist jetzt Apples Zeit bei mir zu Ende. Ich hatte noch nie Schwierigkeiten mit Malware – außer mit den so called Updates vom Apfel.

    Und tschüss.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20242 Artikel in den vergangenen 5663 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven