ifun.de — Apple News seit 2001. 35 003 Artikel

Menüleistenkalender macht teils Probleme

Itsycal: Workaround bei Abstürzen unter Ventura

9 Kommentare 9

Der Menüleistenkalender Itsycal gehört zu unseren Favoriten, wenn es darum geht, den Funktionsumfang der Kalender-App von Apple zu erweitern. Die kleine und kostenlose Software stellt eine kompakte Version des persönlichen Kalenders für den Schnellzugriff über die Menüleiste bereit.

Itsycalbanner2@2x

Aktuell gibt es im Zusammenhang mit der App allerdings noch ein paar kleinere Probleme im Zusammenhang mit der aktuellen macOS-Version 13 Ventura zu vermelden. Der Entwickler der App weist darauf hin, dass die App nach dem Upgrade auf macOS Ventura möglicherweise direkt nach dem Start abstürzt.

Soweit bislang bekannt, tritt dieses Problem ausschließlich bei Nutzern auf, die Itsycal auf dem Mac verwenden, jedoch keinen iCloud-Kalender, sondern ausschließlich Online-Kalender aus anderen Systemen verwenden. Einen Weg, Itsycal wieder zum Laufen zu bekommen, beschreibt der Entwicklern in diesem Blog-Eintrag:

Kalender neu hinzufügen sollte genügen

Betroffene Nutzer sollen zunächst den Bereich „Internetaccounts“ in den Systemeinstellungen ihres Mac öffnen und dort alle Kalender-Konten, bei denen es sich nicht um iCloud handelt, entfernen und anschließend wieder hinzufügen. Itsycal sollte während dieses Prozesses nicht aktiv sein, sondern erst anschließend wieder gestartet werden, in der Hoffnung, dass dann alles wie gewünscht funktioniert.

Einstellungen Mac Internetaccounts

Grund für das Fehlverhalten ist offenbar die Tatsache, dass macOS Ventura auf den Abruf der vorhandenen Kalender durch Itsycal nicht zwingend mit einer fixen Kalenderbezeichnung wie etwa „iCloud“, „Google“ oder „Exchange“ antwortet Der oben beschriebene Vorgang gebe dem Betriebssystem allerdings die nötigen Anstoß, die Anfragen dem erwarteten Schema entsprechend zu beantworten.

Itsycal dürfte sich bei zahlreichen Mac-Nutzern als schlichter Menüleistenkalender etabliert haben, seit die über lange Jahre in diesem Bereich favorisierte Kalender-App Fantastical auf ein Abo-Modell gewechselt. Damit verbunden haben die Fantastical-Entwickler zwar auch den Leistungsumfang ihres Angebots stetig erweitert, was allerdings auch zumindest bei einem großen Teil der Mac-Nutzer deutlich über die Anforderungen hinausgeht.

08. Nov 2022 um 08:48 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    9 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 35003 Artikel in den vergangenen 7718 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven