ifun.de — Apple News seit 2001. 24 815 Artikel
WLAN, Bluetooth, Bonjour und mehr

iStumbler landet im Mac App Store: iOS-Version in Arbeit

Artikel auf Google Plus teilen.
3 Kommentare 3

iStumbler, der seit 2002 aktiv entwickelte Drahtlos-Scanner für den Mac, lässt sich seit wenigen Stunden erstmals auch aus dem Mac App Store laden.

Istumbler Settings

Das Projekt des ehemaligen Apple-Mitarbeiters Alf Watt bezeichnet sich selbst als „führendes Drahtlos-Discovery-Werkzeug“ und kann bei der Fehlersuche bzw. Optimierung von WLAN-Netzwerken, Bluetooth-Verbindungen, Bonjour-Diensten und Ortsinformationen zur Hand gehen.

iStumbler Labs is a proud provider of best in class networking tools for Apple devices. iStumbler provides a comprehensive suite of wireless utilities for Wi-Fi networks, Bluetooth devices, Bonjour services and now 2.4 & 5 GHz Spectrum analysis.

Watt bietet seine iStumbler-App für 17 Euro an und offeriert mehrere Plugins mit denen sich spezifische Aufgaben erledigen lassen. Die WLAN-Anzeige listet Netzwerke, Protokolle, Daten zu Signal und Störgeräusch sowie aktive Frequenzen, Kanäle und Bänder.

Istumbler

Die Bluetooth-Übersicht informiert über Mac-Adressen, IDs und Anbieter. Das Bonjour-Fenster zeigt Dienste, Services und Co. Die Location-Übersicht und der Spectacular Spectrum Analyzer stellen sich auf dieser Info-Seite vor.

Mit dem Schritt in den App Store beginnt ein neues Kapitel für iStumbler. Laut Entwickler Alf Watt soll die App demnächst auch für iOS-Geräte erhältlich sein. Die ersten Design-Skizzen für die Oberfläche sind bereits gezeichnet.

App Screens

Laden im App Store
iStumbler
iStumbler
Entwickler: Alf Watt
Preis: 16,99 €
Laden
Dienstag, 07. Aug 2018, 14:53 Uhr — Nicolas
3 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hm. Für iOS?
    Apple hat doch damals die ganzen WiFi Scanner aus dem App Store verbannt.
    Außerdem unterbindet iOS die Ermittlung von MAC Adressen.
    Ich sehe unter diesen Bedingungen keinen Sinn in einer iOS App

      • Die schreiben aber, dass man für iOS ein externes Gerät braucht, also nicht so ganz toll wie bei Mac. Und dieses WiPry, ist verdammt teuer, lieber dann mit Mikrotik alles scannen, was man möchte.

        „You’ll need a WiPry device for Wi-Fi scans on iOS, until the @appstore allows access to the Wi-Fi API, but #Bluetooth, #Bonjour, #Spectrum, #Location and #Logging will all be available.“

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24815 Artikel in den vergangenen 6263 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven