ifun.de — Apple News seit 2001. 31 445 Artikel

Zum Schutz der Privatsphäre

iPadOS 14.5: Weitere iPad-Modelle trennen Mikrofon im geschlossenen Zustand

23 Kommentare 23

Apple hat im vergangenen Jahr auch beim iPad die sogenannte „Hardwareabschaltung des Mikrofons“ eingeführt. Mit dem im letzten März vorgestellten iPad Pro war erstmals auch ein Apple-Tablet in der Lage, das integrierte Mikrofon durch Unterbrechung des Hardware-Kontakts zu deaktivieren, sobald eine offizielle, nach Apples MFi-Standard zertifizierte Hülle wie beispielsweise Apples Smart Folio angeschlossen wird. Mit iPadOS 14.5 wird diese Funktion für weitere iPad-Modelle aktiviert.

Smart Folio Ipad

Bei Apples Hardwareabschaltung des Mikrofons handelt es sich um eine Sicherheitsfunktion die vermeiden soll, dass Mikrofonaufnahmen oder -übertragungen versehentlich oder sogar von fremder Seite beabsichtigt aber vom Nutzer unbemerkt fortgeführt werden, nachdem das iPad deaktiviert wurde. Apple hat das Ganze bereits 2018 bei MacBooks mit integriertem T2-Sicherheits-Chip eingeführt und im vergangenen Jahr für die neuen iPad-Pro-Modelle ergänzt.

In Verbindung mit der aktuell für Entwickler bereitgestellten Beta-Version von iPadOS 14.5 merkt der Hersteller nun an, dass fortan auch die im vergangenen Jahr neu vorgestellten Geräte iPad (8. Generation), iPad Air (4. Generation), iPad Pro 11 Zoll (2. Generation) und iPad Pro 12,9 Zoll (4. Generation) das integrierte Mikrofon stummschalten, wenn die Smart-Folio-Hülle geschlossen wird.

iPad (8th generation), iPad Air (4th generation), iPad Pro 11-inch (2nd generation), and iPad Pro 12.9-inch (4th generation) now mute the built-in microphone when its Smart Folio is closed.

Apples Beschreibungstext in den Release Notes zur neuen Beta-Version ist nicht ganz eindeutig, da hier anders als im Handbuch zu iPadOS nicht allgemein von MFi-Hüllen, sondern nur vom Smart Folio die Rede ist. Zudem lässt die Einführung in Verbindung mit einem Softwareupdate zunächst an eine reine Software-Funktion denken. Dennoch gehen wir davon aus, dass die im aktuellen Zusammenhang genannten iPad-Modelle ebenfalls über die Möglichkeit der Hardware-Abschaltung verfügen und diese Funktion nun lediglich nachgeliefert bzw. in iPadOS aktiviert wird.

Apple hat im vergangenen Jahr eigentlich unmissverständlich angekündigt, dass fortan alle neuen iPad-Modelle über diese Funktion verfügen. Zudem hat der Hersteller die Abschaltung des Mikrofons nicht auf sein eigenes „Smart Folio“-Case begrenzt, sondern für alle „Made for iPad“-zertifizierten Hüllen angekündigt:

Ab 2020 verfügen auch iPad-Modelle über die Hardwareabschaltung für das Mikrofon. Wenn ein MFI-konformes Case (einschließlich der Cases, die von Apple angeboten werden) mit dem iPad verwendet und geschlossen wird, wird die Mikrofonverbindung hardwareseitig getrennt. Dies unterbindet die Verfügbarkeit von Audiodaten des Mikrofons für jegliche Software – selbst Software mit Root- oder Kernel-Berechtigung von iPadOS oder im Falle manipulierter Firmware.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
18. Feb 2021 um 08:45 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    23 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31445 Artikel in den vergangenen 7306 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven