ifun.de — Apple News seit 2001. 22 321 Artikel
   

iPad Zeichen-Apps: Paper aktualisiert, ProCreate mit bemerkenswertem Demovideo

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Die Zeichen-Applikation Paper, in der vergangenen Woche wegen der Vorstellung des neuen Bluetooth-Stiftes „Pencil“ und dem wirklich brauchbaren Handbuch von Bas van den Broek in den News vertreten, lässt sich seit heute in Version 1.5 aus dem App Store laden.

paper

Das Update sorgt sich nicht nur die Vorbereitung für den Stift-Einsatz sondern bietet erstmals auch eine Handballenerkennung an, die locker abgelegte Handfläche beim Zeichnen ignoriert.

Paper lässt sich kostenlos aus dem App Store laden, setzt jedoch zwei In-App-Käufe zum Zugriff auf alle Zeichenwerkzeuge und den Farbmischer voraus. Nicht zuletzt wegen der grandiosen Lupe und der „mit zwei Fingern gegen den Uhrzeigersinn wischen“-Geste, solltet ihr Paper einfach mal ausprobieren.

Der direkte Konkurrent, ProCreate (ebenfalls kürzlich aktualisiert), verblüfft hingegen mit einem Demovideo des Zeichners Kyle Lambert. Dieser hat auf seinem iPad Air, ein fotorealistisches Morgan Freeman-Porträt erstellt und komprimiert die 285.000 Pinselstriche und die 200+ Stunden Arbeit in nicht mal vier Youtube-Minuten:

(Direkt-Link)

Dienstag, 03. Dez 2013, 14:02 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das ist gemalt!? Ist ja der Hammer. Sieht aus wie ein Foto.
    Aber warum gerade Morgan Freeman?

  • Danke für das Video!
    Wenn ich ehrlich bin, dann muss ich zugeben, dass ich es kaum glauben kann, dass MF gezeichnet wurde. Das zeigt aber auch eindrucksvoll, wie leistungsstark das iPad, die Paper App ist und vorallem, wie genial dieser Künstler die zwei Werkzeuge zu nutzen weiss.

  • Das ist der argumentative Todesstoß für alle, die hier neulich darauf bestanden haben, dass man mit dem iPad nicht professionell/ ernsthaft arbeiten kann und dazu zwingend einen Desktop+ Wacom braucht.

    Bullshit sage ich!

    • Ein argumentativer Todesstoß sieht aber anders aus ;)
      Natürlich ist es möglich, solche tollen Bilder auf dem iPad zu malen, allerdings würde ich das Wort professionell streichen. Ein Profi benutzt deswegen ein Wacom-Tablet/Display, weil er/sie damit einfach schneller ist als mit dem ungenauen iPad-Screen. Ich schätze, mit einem anständigen Stift und einem Computer ist man mindestens doppelt so schnell.

      • Hast Du dir mal Kyle Lamberts Website angesehen? Scheint mir eindeutig ein professioneller Illustrator zu sein. Ich selbst zeichne und male mittlerweile auch lieber auf dem iPad als mit Wacom und großem Bildschirm, einfach weil es schneller geht und weils mehr Spaß macht.

      • Ja habe ich. Er schreibt ja selber, dass er normalerweise mit einem Wacom Cintiq bzw Intuos arbeitet. Klar ist er gut auf dem iPad (ich habe nie gesagt dass er kein Profi ist). Aber mit Wacom gehts einfach schneller und präziser (nutze selbst ein Intuos 5).

      • So gehen die Meinungen auseinander. :-) Ich komme auf dem iPad, zusammen mit einem ordentlichen Bluetooth Stylus, einfach besser und schneller zurande als mit einem Wacom und Mac. Am allerbesten finde ich aber immer noch schwarze Tusche, ne Zeichenfeder und etwas Karton oder Papier. Also ernsthaft jetzt.

      • Bis jetzt hatte ich noch keinen Stylus, der mir gefällt, will mir aber mal den Pencil von 53 anschauen, wenn er mal draußen ist :)
        Ich wollte ja nur sagen, dass ich das Video nicht für einen argumentativen Todesstoß halte…
        Meine Lieblingswerkzeuge sind übrigens Bleistifte und Kohle, wenns mal farbig wird auch Copic-Marker und passende Liner für die Konturen ;)

  • Ich glaube nicht, daß man ProCreate als „direkten Konkurrenten“ von Paper bezeichnen kann. Die Apps richten sich an 2 vollkommen unterschiedliche Zielgruppen und sind schon vom Funktionsumfang nicht miteinander zu vergleichen.

    Paper ist zum schnellen Skizzieren und Notieren für praktisch jedermann, ProCreate richtet sich eindeutig an Künstler, mit einstellbaren Pinseln, Ebenen usw. Da würde ich eher ArtRage als direkten Konkurrenten sehen.

  • 280.000 Pinselstriche und mehr als 200 Stunden Arbeit, mit einem Ipad, daß mehr als x-fach so schnell ist, wie jedes alte?
    280.000 Pinselstriche bedeuten 280.000 mal evtl. einen Fehler gemacht haben zu können.
    Glaube mal kaum, das Procreate soviele Undostufen erlaubt :-)

  • Der hat Morgan Freeman 200 Stunden in das gesucht geschaut? Krass! Länger als seiner Frau vermutlich! Beängstigen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22321 Artikel in den vergangenen 5874 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven