ifun.de — Apple News seit 2001. 31 443 Artikel

Fenster blenden Dock aus

IntelliDock kann das macOS-Dock bei Bedarf verstecken

11 Kommentare 11

Die Systemeinstellungen „Dock & Menüleiste“ dürften euch geläufig sein – falls nicht, so empfehlen wir einen Blick auf die damit verbundenen Optionen. Ihr könnt hier nicht nur die Größe der Docksymbole und deren Verhalten, sondern auch die Position der gesamten Leiste verändern und sie anstatt unten auch links oder rechts am Bildschirm platzieren. Zudem lässt sich mit der Option „Dock automatisch ein- und ausblenden“ zusätzlicher Platz auf dem Bildschirm freigeben.

Mac Systemeinstellungen Dock

Die kostenlose Mac-Anwendung IntelliDock erweitert diesen von Apple bereitgestellten Funktionsumfang um einen zusätzlichen Automatismus und sorgt dafür, dass das Dock von macOS nur dann ausgeblendet wird, wenn ein Finder- oder Programmfenster den vom Dock belegten Platz auf dem Bildschirm für sich beanspruchen will. Zieht man das Fenster also bis zum unteren Bildschirmrand, so verschwindet das ansonsten sichtbare Dock automatisch. Die Empfindlichkeit dieser Funktion lässt sich über die Einstellungen der App anpassen.

Der Funktionsumfang von IntelliDock verträgt sich dabei auch mit dem Standard-Tastenkürzel „Befehl-D“ zum Ein- und Ausblenden der Dock-Leiste. Auf diese Weise könnt ihr das Dock also einfach auch dann wieder anzeigen, wenn es durch ein entsprechend platziertes Fenster automatisch ausgeblendet wurde.

Gleiches gilt zumindest teilweise für das Zusammenspiel mit Fenster-Managern für macOS. Der Entwickler von IntelliDock verdient sein Geld unter anderem mit dem Fenster-Manager Grid. Dieser lässt sich problemlos in Kombination mit IntelliDock verwenden. Lässt man ein Fenster beispielsweise mittels Grid die rechte Bildschirmhälfte bis ganz nach unten ausfüllen, wird das Dock dabei automatisch ausgeblendet, sodass der komplette Fensterinhalt sichtbar ist.

IntelliDock ist kostenlos zum Download erhältlich. Wenn euch die App gefällt, freut sich der Entwickler über eine kleine Spende über Buy me a coffee.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
04. Jan 2021 um 14:33 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    11 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31443 Artikel in den vergangenen 7304 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven