ifun.de — Apple News seit 2001. 38 541 Artikel

Freie Software für den Mac

Inkscape, openHAB und LibreOffice mit großen Updates

Artikel auf Mastodon teilen.
12 Kommentare 12

Mehrere Open-Source-Projekte, die ihre freien Software-Lösungen auch in Versionen für Apples Desktop-Betriebssystem macOS bereitstellen, haben in den zurückliegenden Tagen größere Aktualisierungen veröffentlicht oder, wie das freie Bürosoftware-Paket LibreOffice, in Aussicht gestellt.

Inkscape in Version 1.3

Inkscape, ein Werkzeug für den professionellen Umgang mit Vektordateien, das seine Zielgruppe vor allem unter Grafikern und Gestaltern ausmacht, bietet in Version 1.3 so viele neue Funktionen an, dass die Macher nicht nur ein Changelog ausgegeben, sondern auch einen Blogeintrag veröffentlicht haben, der viele der Neuheiten mit kurzen Animationen demonstriert.

Page Margins

Das Vektorgrafik-Tool, kommt mit neuen Features zum Bau geometrischer Formen und Muster, integriert eine neue Schriften-Verwaltung mit der sich nun auch nach Kollektionen sortieren lässt, besitzt einen neuen Shape Builder, der das Zusammenführen von Pfaden per Mausklick ermöglicht und verfügt über einen komplett neu geschriebenen PDF-Import.

About Screen Contest 1 3 Splash

openHAB 4.0

Die Smart-Home-Verwaltung openHAB ist ihrerseits nun in Version 4.0 verfügbar und nimmt mit dem neuen Major-Update einen wichtigen Meilenstein: Fortan ist egal, ob das eigene Setup über die Benutzeroberfläche oder über Konfigurationsdateien angepasst wird, beide Optionen verfügen nun über den selben Funktionsumfang – zukünftig muss sich niemand der nicht unbedingt möchte, mehr mit der Textkonfiguration herumschlagen.

Alle Neuerungen des openHAB 4.0-Releases fasst dieser Blogeintrag zusammen.

Openhab

LibreOffice 7.6 im Anmarsch

Das Bürosoftware-Paket LibreOffice ist erst vor wenigen Tagen auf Version 7.5.5 gesprungen – das fünfte Wartungsupdate seit Ausgabe von LibreOffice 7.5. Version 7.6 steht jedoch schon in den Startlöchern.

Hier sind dann auch wieder neue Funktionen mit am Start. Unter anderem gibt es ein neues Menü zum einfachen Einfügen von Seitennummern. Eine neue Verwaltung von Fußnoten, einen überarbeiteten Check der Barrierefreiheit und über 100 andere Neuerungen.

24. Jul 2023 um 18:45 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich erneuer hier mal meine Frage: Wollt ihr nicht mal eure Smart Home Systeme in Gänze vorstellen? Nutzt ihr Openhab, FHEM oder Home Assistant? Oder tatsächlich nur für Tante Erna entwickelte Homekit?

  • Ich finde es ja echt beachtlich und toll, wie LibreOffice stück für Stück weiterentwickelt wird.
    Ich habs installiert, aber nutze tue ich es nicht. Hin und wieder versuche ich dies und das mal und muss feststellen, dass es zunehmend ähnlich unübersichtlich wird, wie man es von MSOffice her kennt.
    Ist es wirklich das Ziel der Entwickler, die Version von MS funktionell zu überbieten?

    PS: Mit der aktuellen iWork-Suite bin ich (™) vollends zufrieden

    • Wenn du mit iWork zufrieden bist, bist du nicht die Zielgruppe ;)

      Was LO betrifft, soll ja die Kompatibilität und auch der Funktionsumfang so erweitert werden, dass sich MS-Anwender damit anfreunden können. Für gewisses Arbeiten ist das halt wichtig.

      Ja, dadurch wird es unübersichtlicher. Dass gleiche Funktionen dann noch anders heissen und woanders zugänglich sind, macht das auch nicht besser. Es gibt jedoch gewisse Themes mit denen die Oberfläche etwas MS-vertrauter wird und den Wechsel erleichtert.

    • Könnte ich auch so schreiben. Nur mit der Erweiterung, daß ich LibreOffice auch nutze. Zuhause sehr gerne, im Büro auch wenn es nicht unbedingt MS sein muß.
      Ich finde auch die Kompatiblität innerhalb von Libreoffice super. Angefangen mit OpenOffice 0.x und jetzt das neueste LibreOffice. Alle Dokumente kann und konnte ich immer bearbeiten, sogar beim Sprung von sxw zu opendocument.
      Ich verwende Libreoffice übrigens sehr gerne. So z. B. auch gerne im Urlaub auf meinem alten Notebook mit Linuxmint. Urlaubs-Notizen sind da schnell mal weg geschrieben.

  • Hey iFun, wäre es in Zukunft möglich, Inhalte von Mastodon einzubinden statt von Twitter, wenn beides zur Auswahl steht? So könnte man auch als Nicht-Twitter-Nutzer mehr dazu sehen. Und für die Privatsphäre wäre es auch besser.

  • Habe den Wechsel zu Home Assistant nie bereut und empfehle es jedem. Die Lernkurve ist am Anfang sehr steil und man muss es einmal durchhalten, aber dann geht alles viel schneller und einfacher als bei openHAB.

    Neue Funktionen kommen im Monatsrythmus und nicht (halb)jährlich wie bei openHAB.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38541 Artikel in den vergangenen 8307 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven