ifun.de — Apple News seit 2001. 26 528 Artikel
Update bringt Kompatibilität

iMovie unterstützt das neue Videoformat HEVC

13 Kommentare 13

iMovie, Apples „Videoschnittprogramm für alle“, unterstützt auf dem Mac jetzt das neue Dateiformat HEVC. Die Erweiterung kommt neben einer Optimierung der Teilen-Funktion für YouTube mit dem neu veröffentlichten Update auf Version 10.1.8.

Imovie

Das neu von Apple als Standard gesetzte Videoformat HEVC (High Efficiency Video Coding) ist auch als H.265 bekannt und gilt als Nachfolger von H.264. Apples aktuelle Betriebssysteme macOS High Sierra und iOS 11 bringen die notwendige Basis für dessen Verarbeitung mit, Aufnahmen im HEVC-Format lassen sich mit den iPhone-Modellen 7 und neuer sowie mit den aktuellen iPad-Pro-Modellen anfertigen. Ein wesentlicher Vorteil ist die bessere Komprimierung und der damit verbundene geringere Speicherbedarf von Videoaufnahmen in hoher Qualität.

Um HEVC-Videos in maximaler Auflösung zu bearbeiten, wird ein Mac ab Mitte 2015 vorausgesetzt. Ältere mit macOS High Sierra kompatible Modelle unterstützten nur Aufnahmen mit bis zu 1080p/240 fps.

Ein entsprechendes Update für das Profi-Videoschnittprogramm Final Cut Pro hat Apple mit Version 10.4 bereits angekündigt, allerdings noch keine konkreten Angaben zum geplanten Veröffentlichungstermin gemacht.

Laden im App Store
‎iMovie
‎iMovie
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Laden
Donnerstag, 02. Nov 2017, 7:36 Uhr — Chris
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Interessante Meldung am iPad Pro:

    Kurz nachdem ich gestern das Update von Sierra auf High Sierra gemacht habe, hat mein iPad gemeldet: „Weil du das Update auf macOS gemacht hast, verwendet das iPad nun HEVC bei Video-Aufnahmen.“

  • Schönes Problem mit den neuen Datei Containern.Glasklare K4 Videos 60 Fps , sind nach der Apple eigenen Kodierung z.B. zu Whatsapp „flau“ und „schwammig“.Auch Adobe Premiere kann das neue Format noch nicht verarbeiten.

  • Nichts gegen neue Dateiformate, aber der Rattenschwanz der damit immer einhergeht regt mich auf! Wenn es in dem Tempo weitergeht, darf man sich alle 2 Jahre neu eindecken weil irgendwas nicht mit den neuen Standards zusammenspielt.

    • Na die Dateiformate werden ja jetzt nicht alle zwei Jahre geändert… und das „neue“ Dateiformat hier ist auch schon einige Jahre alt.

    • Sagen wir mal so.
      Apple waren die ersten die eine sinnvollere Technologie eingesetzt haben. Es ist allgemein bekannt das JPEG nicht wirklich gut ist.
      Und einen sparsameren Video Codec können wir auch gebrauchen. 4K 60FPS da kommt was zusammen

  • Die Bilder.app auf dem Mac unterstützt es weiterhin nicht.

  • WhatsApp hat schon immer die Qualität verringert Wenn Sie zu groß sind. Man sollte die Filme vorher schon kleiner rechnen, dann ist die Qualität meist besser. Allerdings verschicken die meisten darüber keine ernsthaften Videos. Also ist der Aufwand dafür zu groß.

  • Wann wird YouTube H.265 unterstützen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26528 Artikel in den vergangenen 6542 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven