ifun.de — Apple News seit 2001. 38 533 Artikel

Geräte-Manager aktualisiert

iMazing bereits mit Unterstützung für iOS 18 und macOS Sequoia

Artikel auf Mastodon teilen.
24 Kommentare 24

Der Gerätemanager iMazing ist in Version 3.0.2 verfügbar. Mit dem Update integrieren die Entwickler eine nach ihren Worten „frühe“ Unterstützung für die neu vorgestellten Apple-Betriebssysteme iOS 18 und macOS 15. Die Funktion richtet sich an Entwickler, die bereits mit den ersten Vorabversionen von Apple arbeiten und die von iMazing angebotenen Backup- und sonstigen Funktionen nutzen möchten.

iMazing ist eine der ältesten Verwaltungslösungen für Apples Mobilgeräte und hat sich durch seinen verglichen mit der iPhone- und iPad-Verwaltung über iTunes und später den macOS-Finder enormen Funktionsumfang einen Namen gemacht. Im Vordergrund steht die Datensicherung und -übertragung auf andere Geräte.

Imazing 3

iMazing kann aber insbesondere damit punkten, dass sich damit gezielt auch Inhalte einzelner Apps einsehen und sichern oder Mediendaten übertragen lassen. Zudem präsentiert sich die App als Lösung, um komplette iOS-Apps zu archivieren und bei Bedarf wieder herzustellen, auch wenn das Original zwischenzeitlich aus dem App Store verschwunden ist.

Neues Preismodell von iMazing in der Kritik

Für Kritik hat allerdings der von den Entwicklern gemeinsam mit dem Update auf Version 3 vollzogene Wechsel des Lizenzmodells gesorgt. Während man früher für die Installation auf dem Computer bezahlt und die App dann mit beliebig vielen Mobilgeräten nutzen konnte, orientiert sich der Preis jetzt an der Anzahl der eingesetzten Mobilgeräte.

Imazing 3 Lizenzen

Unterm Strich wird es für Benutzer von iMazing mit Version 3 auf jeden Fall teurer. Es gibt an ein Mobilgerät gebundene Lizenzen zum Einzelpreis von 45 Euro (bei mehr Geräten erhält man Rabatt), die dann für die gesamte Laufzeit des Geräts gelten, aber nicht übertragbar sind. Alternativ lässt sich iMazing im Abonnement nutzen und kostet so beispielsweise 35 Euro im Jahr für drei Geräte.

Dass zahlreiche Bestandskunden mit diesem Wandel nicht einverstanden sind, zeigt sich auch daran, dass sich die iMazing-Entwickler kürzlich erst zu einem erklärenden Blog-Eintrag veranlasst sahen. Die Argumente beider Seiten sind wohl bekannt: Während die Entwickler die Änderungen als nötig betrachten, um den Fortbestand der Software zu sichern, hinterfragen die Kunden angesichts der auf sie zukommenden Mehrkosten verstärkt, ob sie die Software tatsächlich weiter benötigen oder sich auch mit Alternativen behelfen können.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
14. Jun 2024 um 08:35 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • iMazing ist mit dem neuen Preismodell bei mir unten durch. Sobald Version 2 nicht mehr läuft wird es deinstalliert. Dank Cloud Backup und/oder lokaler Backup über den Finder, ist es auch eigentlich nicht mehr wirklich notwendig für mich.

    • Ja, leider … Nutze es auch seit Jahren und bin sehr zufrieden, werde aber auch vermutlich nicht den Sprung zur Version 3 und den damit verbundenen Preisen machen … Schade iMazing :-(

    • Also ich hab das 3er als gratis Upgrade bekommen. Hatte das 2er Jahrelang und bekam dann die E-Mail das es für mich kostenfrei ist und das ist es tatsächlich auch.

      • Auch nach einem Handywechsel noch?

      • Ja auch nach einem Wechsel. Meine Lizenz ist auf 2 Geräte ausgelegt und ich kann 2 Geräte hinzufügen kann danach 1 entfernen und ein anderes hinzufügen.

      • Wie und wo gab es dieses Verlängerungsangebot?
        Ich habe mir einen Rabatt auf die neuen Preismodelle mit all ihren Beschränkungen/Gerätekopplungen angeboten bekommen.

      • In der EMail stand das alle nach Oktober 2020 gekauften gratis das Upgrade bekommen.

        „Heute upgraden
        Das Upgrade auf iMazing 3 ist für alle nach Oktober 2020 erworbenen Lizenzen kostenlos.“

        Steht auch so auf der Seite.

      • Mai 2020

        läuft bei mir.

    • Du hast Recht! Einfach unverschämt teuer das Ganze. Komisch, dass die Entwickler früher überleben konnten, ohne die Kunden so auszupressen. Bitte jetzt keine dummen Kommentare wie: „Du bekommst doch jeden Monat Geld von deinem Arbeitgeber!“. Ja, bekomme ich, aber ich zahle auch nicht jedes Mal, wenn ich einen Film in den Player stecke oder ein gekauftes Videospiel starte. Das ist ein ganz anderes Geschäftsmodell, aber das verstehen diese „Entwicklerversteher“ nie. Denen könnte man sicher auch verkaufen, das diese ihren gekauften Film neu bezahlen müssen, wenn sie einen neuen Blu-Ray Player nutzen wollen. ;-)

  • Zitat: „hinterfragen die Kunden angesichts der auf sie zukommenden Mehrkosten verstärkt, ob sie die Software tatsächlich weiter benötigen oder sich auch mit Alternativen behelfen können.“

    Welche Alternativen gibt es denn? Kenne lediglich iCloud Backup

  • Preisgestaltung pro Mobilgerät statt pro Computer ist einfach nur eine Frechheit. Jedes Unternehmen springt auf den wir-müssen-den-Preis-erhöhen-Zug auf. Wohin soll das noch führen?

    Die sollen einfach einen vernünftigen Preis anbieten wie 15-20€, sonst laden es sich die Leute illegal runter.

  • Ich finde das Preismodell eigentlich sehr fair. Es ist wesentlich besser als ein Abo Modell mit monatlichen Kosten. Ein iOS Device wechselt man inzwischen nur noch alle paar Jahre.

    • In einer nicht mal großen Familie mit aktuell 9 Geräten wechsele ich jedes Jahr 1-2 Geräte. Aufgrund der 9-Monatsfrist müsste ich das 15-Geräte Abo für 89,99 jedes Jahr abschließen. Einfach abartig, keine andere Software die ich nutze ist derart teuer. Und iMazing nutze ich nun wahrlich nicht täglich, im Unterschied zum Rest.

  • Da ich zig geräte sichere ist Version 3 für mich unbrauchbar

  • Die gekaufte Version 2 habe ich auch (sporadisch) genutzt, aber im Nachhinein betrachtet, gar nicht benötigt. Wenn sie nicht mehr funktioniert, wird sie bei mir auch deinstalliert. Bei mehreren Geräten im Haushalt lohnt sich ein erneuter Kauf nicht, ein Abo erst recht nicht.

  • Kritischer Konsument

    Ohnehin ziemlich nutzlos für mich geworden.

    Die Option die auf iPhone/iPad installierten Apps bequem am PC sortieren zu können, nachdem Apple diese discontinued hat, ist nie gekommen.

    Ja, man kann ein paar Infos einfacher einsehen – aber dafür zahle ich keine 35 Euro p.a.

  • Paul_Fridolin_CH

    Die Aussage im Text, dass im App Store verschwundene Apps noch installiert werden können verwundert mich sehr. Ich hatte den Fall, eine App aus Versehen auf einem Gerät gelöscht, auf zweien noch drauf. Auf meine Nachfrage, wie ich die App mit iMazing auf das eine Gerät installieren kann, erhielt ich die Antwort vom Imazing-Support, dass Apps, welche nicht mehr im Apple Store existieren nicht mehr wiederhergestellt werden können. Nur auf den Geräten verbleiben aber auf kein Nachfolgegerät übertragen werden können.

    • Ich kann die Aussage im Text hingegen bestätigen. Ich besitze eine App Triplist, nicht mehr im Store vorhanden, die ich von Device zu Device mit Hilfe von iMazing installiere. Ich hoffe, dass die benutzen iOS-APIs noch recht lange kompatibel bleiben.
      Ich find die Lizenzgebühren jetzt nicht übermäßig unfair bei den gebotenen Leistungen (allerdings nutze ich die Funktionen auch aus). Ich habe drei Devices.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38533 Artikel in den vergangenen 8304 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven