ifun.de — Apple News seit 2001. 28 622 Artikel
Update im Anmarsch?

iMac-Rauchzeichen: Aktuelles Model mit langen Lieferzeiten

33 Kommentare 33

Lange Lieferzeiten deuten darauf hin, dass Apple den iMac mit 27 Zoll Bildschirmgrößte spätestens im Spätsommer oder Herbst in einer neuen Version vorstellt. Mac-Nutzer warten schon länger auf ein entsprechendes Update und damit verbunden auch auf ein überarbeitetes Design des Rechners. In seiner aktuellen Form mit den dünnen Gehäusekanten kennen wir den iMac mittlerweile seit fast acht Jahren, lediglich die interne Technik wurde regelmäßig aktualisiert, zuletzt im März vergangenen Jahres.

Imac Lieferzeit Usa

Berichten aus den USA zufolge müssen sich Kunden bei Neubestellung eines iMac dort auf mittlerweile auf rund zwei Monate Wartezeit einstellen. Im Apple Store wird eine früheste Liefermöglichkeit Anfang September angezeigt. In Deutschland scheint Apple noch einige Geräte auf Lager zu haben, kalkuliert dennoch aber mit Wartezeiten bis zu knapp vier Wochen.

Ursprünglich war die Vorstellung eines neuen iMac ja bereits zur Entwicklerkonferenz WWDC im vergangenen Monat im Gespräch. Eine Neuankündigung könnte theoretisch auch jederzeit online stattfinden. Den Zeitpunkt beeinflusst hier wohl allem voran auch die Prozessorfrage. Einzelne Analysten sehen den kleineren iMac als einen der ersten mit einem Apple-Prozessor ausgestatteten Rechner. Dann erscheint uns aber auch noch der Herbst für vergleichsweise früh, Apple hat mit Blick auf die Vorstellung eines ersten mit hauseigenem ARM-Prozessor ausgestatteten Rechners vom Jahresende gesprochen. Wahrscheinlicher wäre wohl eher ein neuer iMac mit schnelleren Intel-Prozessoren.

Montag, 06. Jul 2020, 17:56 Uhr — Chris
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist mittlerweile eigentlich das iPad Pro 12,9 wieder lieferbar?

  • Die 16 Zoll MacBook Pro hätten auch ein Update wie die 13er verdient.

    • Die sind doch eigentlich gleich auf gegenwärtig oder?

      • Nein. Die 13 haben die 10 Generation intel CPU und glaub auch ein besseres neues Keyboard.
        16er haben noch 9 gen von Intel und das alte Keyboard

      • Falsch. Der 16″ hat die NEUE Tastatur.

      • Okay. Danke für den Hinweis.
        Hab wohl auch was bei den CPUs durcheinander gebracht. Beide sollen wohl den 9th Generation drin haben.
        Trotzdem ist der 16er im mac rumors buyers guide bereits mit caution markiert.

      • So hab grad noch mal bei Apple direkt nachgeschaut.
        Das 13 er ist wirklich schon bei Intel gen 10, das 16er nur bei gen 9th.
        Also ich warte auf ein Update

      • Also beim 13zoll ist es doch nur ein i7 Prozessor.
        Ich würde da nichtmehr warten.
        Die 9. Generation i9 ist sehr gut.
        Der 5600m Grafikchip soll auch super sein. Also was willst du mehr.

        Also nur wenn du den 16zoll nimmst natürlich. Die ssd ist übrigens sehr schnell. Also vielleicht sollte ich den Laptop kaufen. So begeistert bin ich ^^

      • Da sind wir beide wohl gleich scharf drauf.
        Ich brauche es jetzt aber nicht dringend, mein Rechner läuft noch.
        Da warte ich auf ein Upgrade des 16er
        Soviel Zeit hab ich noch

  • Ich bin verunsichert. Sollte der neue iMac statt ARM-Prozessoren noch mit (schnelleren) Intel-Prozessoren ausgestattet werden, ist das dann ein Argument für oder gegen den Kauf im Hinblick auf das Software-Angebot der nächsten Jahre? Also warten auf ARM oder schnell noch bei Intel zuschlagen?

    • Genau die Frage stelle ich mir auch!
      Durch die bessere Kompatibilität der IOS Software denke ich, es wäre lohnenswert auf die neuen ARM Prozessoren zu warten

      • Never buy a first gen product.

      • +1
        1st gen auf jeden Fall auslassen!!

      • Naja ich hatte damit bei Apple bisher wenig bis keine Probleme
        iPad, IPhone, Apple Watch, etc

      • Ich kann mich da nur anschließen;) Ich werde bei Intel Macs bleiben bis die Apple ARM Macs problemlos laufen.
        Ich würde die Anschaffung eines neuen Macs vielleicht 2-3 Jahre hinauszögern (wenn es machbar ist). Dann tut man auch etwas für die Umwelt.

      • Ne Probleme weniger, aber die zweite Generation hat oftmals deutlich mehr Leistung gehabt. Die Unterschiede zwischen iPad 1 und 2 bzw Watch 1 und 2 waren schon enorm. Das merkt man dann nach hinten raus am längeren Support.

        Ich mache das beim iMac so: kommt jetzt ein Intel Update mit neuem Design wird das gekauft. Kommt das das neue Design erst mit ARM warte ich dort auf die zweite Generation, da mir die 24“ zu klein wären.

    • Wenn Du immer auf dem neusten Stand sein willst -egal ob Elektronik oder Auto- kannst Du vermutlich finanziell nicht lange mithalten. Willst Du frei davon sein, kauf‘ Dir einen Oldtimer.
      Bei Computern ist das aber so eine Sache…..
      Insbesondere bei dem grundlegenden Wechsel von Intel zu ARM. Den Wechsel von ARM zu Intel habe ich nun schon durch und meine iMac Lampe ist nur noch bedingt nutzbar. Solle Dein aktueller Mac noch funktionieren würde ich auf ARM setzen und noch ein bisschen durchhalten, zumal MacOS und iOS zusammenwachsen und neue Möglichkeiten zeitnah in Aussicht sind. Aber letztlich kauf’ Dir wann und was Du willst sonst läufst Du Ein Leben lang Deinen Ansprüchen hinterher und schreibst mit 90 Jahren immer noch auf einer Schiefertafel weil Du wieder und wieder auf das Neuste wartest….

  • Hieß es auf der WWDC Keynote nicht, dass auch noch Intel Macs in der Pipeline sind? Das ist vermutlich der iMac, auf den alle warten. Ich war schon fast so weit mir einen Neuen zu kaufen, aber der Wechsel auf ARM lässt mich gerade zögern…
    Ich hab einen Late 2009 und solangsam macht der keinen Spaß mehr.

    • Langsam ist gut. 11Jahre ist eine lange Zeit. Man stelle sich vor, man hätte noch 2010 mit einem iMac G3 produktiv gearbeitet. ;)
      Aber so für dich, der 11 Jahre an so einer ollen Kiste gearbeitet hat, dem sollte der Prozessor vollkommen wurscht sein. Da reicht jedes aktuelle Teil vollkommen aus.

    • Ich habe einen iMac aus 2011. Damals mit „Vollausstattung“ für ca. 3.500 Euro gekauft und deswegen ist er heute noch immer schnell und läuft und läuft.

      Und das obwohl (oder gerade) weil das maximal verfügbare Betriebssystem High Sierra ist.

      Wenn ich mir dann nächstes Jahr die 2. generation mit den neuen Prozessoren hole, dann lief das Teil 10 Jahre.

  • Vllcht zögert Apple das auch heraus, so dass man sich im Spätsommer/Herbst für ARM oder Intel entscheiden kann.

    • Da ist alles fix und muss auch nichts mehr entschieden werden. Man wird sich an Verträge halten müssen und die mit Intel vertraglich zugesicherten Einheiten abnehmen um dann auf ARM zu setzen.
      Ich vermute hier ein paar lustlose Upgrates auf Basis von Intel-Prozessoren denen dann Neukonstruktionen mit ARM folgen.

  • Auch ich Warte auf den neuen mit Intel Chips hoffe es dauert nicht mehr allzulange

  • Laut meinen Informationen sind Lieferengpässe bzw. lange Lieferzeiten schlicht die verzögerte Auswirkung der Corona Produktions Zwangs pause in Asien.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28622 Artikel in den vergangenen 6862 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven