ifun.de — Apple News seit 2001. 35 003 Artikel

Diesmal über Nacht

iCloud und Apple Music: Zweiter Ausfall in zwei Tagen

43 Kommentare 43

Zum zweiten Mal in Folge sahen sich in der vergangenen Nacht verschiedene Cloud-basierte Angebote von Apple mit massiven Störungen konfrontiert. Das Auftreten zu später Stunde hat allerdings dafür gesorgt, dass die Fehler in Europa bis zu ihrer Behebung weitgehend unbemerkt blieben.

Apple Music Ressource Nicht Verfuegbar

Die Probleme begannen gegen 23 Uhr am gestrigen Abend und betrafen unter anderem das Abo-Angebot Apple Music sowie Apple Podcasts und verschiedene iCloud-Dienste wie etwa die Synchronisierung von iCloud-Kontakten und iWork-Dokumenten, ebenso wurde auch wieder der App Store in Mitleidenschaft gezogen. Apple zufolge hielten die Störungen bis zu zwei Stunden an. Mit Blick auf den Umfang der Probleme hieß es bei Apple, es seien „einige Nutzer“ betroffen gewesen, wobei dies im Apple-Jargon durchaus für einen weiträumigen Ausfall stehen kann.

Bereits am Vortag hat Apple von „einigen Nutzern“ gesprochen, als rund 30 Cloud-basierte Angebote teilweise ebenfalls bis zu zwei Stunden ausgefallen waren. Die dazu aufgelaufenen Meldungen von einer Vielzahl von Nutzern rund um den Globus hörten sich im Gegensatz zum beschwichtigenden Statement Apples eher danach an, als seien zumindest zeitweise so gut wie alle Nutzer betroffen gewesen.

Apple Music Outage Meldung Apple

Denkwürdige Abhängigkeit von Cloud-Diensten

Die Ursache für die Fehler muss keinesfalls bei Apple selbst gelegen haben. Für die Bereitstellung solcher Angebote ist auch Apple auf die Dienstleistungen von externen Anbietern sowie grundsätzliche Internet-Funktionen angewiesen. Mit Blick auf die Auswirkungen wird allerdings schnell deutlich, wie abhängig zahlreiche Nutzer mittlerweile von eben diesen Zusammenhängen sind. So haben die Störungen nicht nur dazu geführt, dass über einen gewissen Zeitraum hinweg kein Musikstreaming oder das Hören von Internetradio und Podcasts möglich war, sondern die betroffenen Nutzer konnten teils auch keine Navigationsdienste mehr in Anspruch nehmen oder sahen sich mit Problemen beim Zugriff auf online gespeicherte Dokumente, Fotos und Backups konfrontiert.

Titelbild: depositphotos.com
23. Mrz 2022 um 07:01 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    43 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 35003 Artikel in den vergangenen 7717 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven