ifun.de — Apple News seit 2001. 37 965 Artikel

Bis zu drei Wochen kostenfrei

iCloud: Kurzfristig mehr Gratis-Speicher für neue Geräte

Artikel auf Mastodon teilen.
49 Kommentare 49

Abgesehen von den vielfältigen Neuerungen, die Apple mit der Bereitstellung von iCloud+ im Herbst ausrollen wird, kommen auch jene Anwender und Anwenderinnen in den Genuss einer iCloud-Aufwertung, die bislang noch keine monatlichen Gebühren für den auf 50 GB, 200 GB oder 2 TB erweiterten Speicherplatz an Apple entrichten.

Icloud Speicherpreise

Zwar hat sich Apple dagegen entschieden, den kostenfrei angebotenen Basis-Speicherplatz von 5 GB pro Nutzer anzuheben, wird jedoch etwas liberaler mit den dem Speicher umgehen, den iCloud-Anwender beanspruchen dürfen. So plant Apple vorübergehende Ausnahmen für Anwender die Neugeräte einrichten.

Im Rahmen einer überarbeiteten Ersteinrichtung sollen Kunden, die neue Geräte aufsetzen und installieren auch dann die Möglichkeit haben, iCloud zum Erstellen eines Backups zu nutzen, die eigentlich über zu wenig freien Speicher für die temporäre Auslagerung einer Geräte-Sicherung in Apples Cloud verfügen.

Bis zu drei Wochen kostenfrei

Laut Apple sollen Kunden die Speicherausnahme bis zu drei Wochen lang kostenlos beanspruchen können. iCloud stellt in dieser Zeit so viel Speicherplatz zur Verfügung, dass eine temporäre Sicherung aller Apps, der persönlichen Daten und Einstellungen möglich ist. Wurden diese auf das neue Gerät übertragen, verfällt der temporär kostenlos angebotene Cloud-Speicher wieder.

Die 5 Gigabyte Gratis-Speicher hat Apple seit Vorstellung von iCloud im Jahr 2011 nicht erweitert. Die Preise zur Erweiterung des inkludierten Speichers betragen aktuell 0,99 Cent pro Monat für 50 GB, 2,99 Euro pro Monat für 200 GB und 9,99 Euro pro Monat für 2 TB.

In dem Abo-Dienst Apple One, der den Zugriff auf Apple Music, Apple TV+ und Apple Arcade zum Pauschalpreis anbietet sind 50 GB iCloud-Speicher enthalten.

08. Jun 2021 um 17:50 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Das hat Apple mit einer Grafik auch so gestern angekündigt.

    Das soll nur für den kurzzeitigen Datentransfer sein. Für mehr auch nicht.

  • Finde da sollte es auch mal eine Anpassung geben. Ist irgendwie nicht mehr zeitgemäß.

  • Und immer noch keine Stufe zwischen 200 GB und 2 TB. Die eine ist für mich zu klein, die andere leider zu groß. :-/

    • Apple ist nicht für seine Geschwindigkeit bekannt wenn es um Anpassungen geht- ich finde es witzig, dass die meisten denken das es nicht mehr zeitgemäß ist oder Apple zu geizig wäre. Das mag wohl zutreffen, aber die gesamte Preispolitik bei Apple hat ja nun mal den Zweck das man das Gefühl haben soll, mit nur ein paar Euro mehr, doch wieder etwas besseres zu bekommen. Das ist bei der Hardware nicht anders wie beim Speicherplan…99cent klingt erstmal gut, aber 50gb sind vielleicht doch zu wenig- dann lieber 2,99 zahlen und direkt 200 gb bekommen und ja bei vielen Fotos würde vielleicht 400 oder 500gb auch Sinn machen aber zu kompliziert soll es ja nun auch nicht werden also 9,99 Euro für 2TB…so oder so ähnlich soll man ja dahin geführt werden- wie hier schon einige Schreiben: das ist kein Zufall und wird sich auch erstmal nicht ändern…eher wird es irgendwann mehr Speicher für 15 oder 20 Euro geben…

    • Bei Family gibt es 200GB und dazu kann man noch 200GB nehmen, so dass man insgesamt 400GB hat. Ist wahrscheinlich nicht was Du Dir wünscht aber so gibt es eine Stufe dazwischen… :-D

      • Akira Tachibana

        So habe ich das auch gemacht und bin damit eigentlich komplett zufrieden.
        Aber ich würde mir dennoch sowas wie 1TB für 4,99€ oder 5,99€ wünschen.

  • Bitte endlich Apple One mit 2 TB für den deutschen Markt ..

  • Bei Mega.nz bekomme ich 15gb umsonst nur um 1 Beispiel zu nennen es wird mal langsam Zeit das die mal im heute ankommen. Bei den was die Geräte kosten konnten die ruhig was mehr Speicher dabei geben. Vielleicht mit 10gb anfangen.

  • Ehrlich – was spricht dagegen wenn ich 5 Geräte bei apple kaufe diesen Platz addierend zu bekommen?

  • 2,99€ im Monat sollte drin sein wenn man sich ein iPhone mit 512Gb kauft ;-)
    Oder man nimmt die 64 Gb Version, räumt immer mal wieder auf und nimmt 0,99€ in die Hand. Da gab es nie einen Grund drüber nachzudenken kein Geld in die Hand zu nehmen, Cloud läuft, Integration in alle Geräte inklusive.

    • Ich habe 8 Geräte in meiner iCloud als Backup drin und immer noch 1.3 GB Speicher frei. Einfach mal nicht jeden Mist mitsichern, dann reicht das ewig. Bin seit Anfang an dabei und habe noch nie eine Speichererweiterung gebraucht. Wozu auch?
      Spielstände sind gesichert, das Spiel selbst hat in der iCloud nichts zu suchen.
      Bilder werden daheim auf der NAS gesichert + Goggle Fotos.
      Dokumente sind sicher auf der NAS.
      Was braucht’s dann noch in der iCloud?
      Kalender, Kontakte.
      Mein Backup meines iPhone mit 256 GB Speicher, hat gerade einmal 640 MB.
      Die der Kinder sogar nur 185 MB. Meine 4 iPads alle so um die 600-800MB.
      Hab noch nie was verloren. Und musste bereits 4x mein Gerät wieder herstellen.
      Wer es geschickt anstellt, braucht nicht monatlich gemolken zu werden.

      • Super an dir sollte jeder ein Beispiel nehmen… so kann Apple alle Speicheroptionen löschen und nur 5Gb anbieten. Problem gelöst!

      • Akira Tachibana

        Generell ist das iCloud Backup nicht gut gemacht da die Daten auf den Apple Servern nicht end to end verschlüsselt sind. So könnten die Daten von deinen iOS Geräten eingesehen werden.

  • 5GB sind für den einzelnen Anwender vielleicht wenig. Aber bei hunderten von Millionen aktiven iPhones ist der benötigte Speicherplatz schon enorm. Und das dann für lau?
    Ich würde mit jedoch auch noch zwei bezahlte Stufen mehr wünschen (1TB und 4TB).

  • Die Staffelung der iCloud Volumentarife ist doch wirklich nicht mehr zeitgemäß und kaum jemandem zu vermitteln, warum sich da seit Jahren nichts geändert hat. Seit 10 Jahren 5 GB for free – come on, Apple!
    Aber auch die 50 GB sind nicht mehr in Ordnung. Nervig auch, dass es seit Jahren keinen Zwischenschritt zwischen 200 GB und 1 bzw. 2 TB gibt, z.B. etwas für 5,99 €.
    Unsere 200 GB für die Familie sind nahezu voll, als Nächstes wird meine Frau wohl eigene 200 GB buchen müssen, immer noch günstiger als gleich zehn Euro für 2 TB.

  • iCloud passt irgendwie nicht mehr zum Rest der Services… wirkt irgendwie veraltet und als wäre da die Zeit stehen geblieben…

  • Ich hätte gerne mal mehr als 2 TB als Option. Als Familie bekommt man die mit einigen Apple Geräten recht schnell voll. Und dann? Dropbox oder externe Festplatten kaufen?

  • Ich würd mir mal ne gescheite Option wünschen den Cloud Speicher ausmisten zu können. Habe 200Gb als Familyoption für 3 Geräte und kratzen knapp an den 200gb rum. Der größte Teil geht auf Fotos und Videos zurück. Aber wie jetzt die Riesen Videos finden. Lade ich mir eine App runter mit der ich mir die Größe der einzelnen Daten in der Fotomediathek anzeigen lassen kann, sehe ich nur die Größe der Thumbmail Daten nicht aber wieviel Speicher das Ding tatsächlich im Cloudspeicher frisst. Jemand ne Idee?

  • Auch wenn die 5GB wirklich wenig sind finde doch die restlichen Preisstaffelung sonst absolut in Ordnung und dem Markt angepasst.
    Apple war da sogar Vorreiter also nicht vergessen :)

  • Wenn jetzt die iMacs nur noch 256GB in der Standardinstallation haben und man die Backups von iPhones nur auf dem lokalwn Laufwerk machen kann, ist das wohl das mindeste. Man muss da manuell Laufwerke mounten, wenn man mal ein paar iPhones und iPads sichern will. Dabei will doch Apple so einfach sein. Hier habne sie meiner Meinung nach echt Mist gebaut.

  • Und danach wird vermutlich eine „Jetzt Upgrade buchen, oder alle Daten verlieren“-E-Mail unsichere Nutzer zur Buchung des Service drängen. Als Aktionär finde ich das natürlich Klasse.

    • Musst du ja momentan auch, nachdem dem Kurs seit dem Split nur noch vor sich hin dümpelt bzw seit einem halben Jahr sogar um 4% gefallen ist, im Gegensatz zu allen anderen Tech-Unternehmen…

  • Sonnenscheinhasser

    0,99 Cent pro Monat? Das sind ja weniger als 12 Cent im Jahr. Klingt günstig.

  • Warum sollte Apple nicht auch gleich noch das Iphone umsonst dazu geben? Diese ständigen Diskussionen um „ich will alles, aber umsonst“ nerven einfach nur. Entweder man akzeptiert es oder man geht dann halt zu Google mit ihren 15GB. Online-Speicher ist ein Service und Dienstleistungen kosten halt nun einfach mal etwas. Zumal man nicht einfach nur dummen Speicherplatz bekommt sondern noch eine Menge weiterer Dienste.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37965 Artikel in den vergangenen 8208 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven