ifun.de — Apple News seit 2001. 37 687 Artikel

Mac-App für Bahnfahrer

ICE Buddy bringt Echtzeit-Zuginformationen in die Mac-Menüleiste

Artikel auf Mastodon teilen.
34 Kommentare 34

Frederick Riedel kennen wir von Projekten wie der HomeKit-Menüleisten-Integration Homie oder der Kletter-App iRedpoint. Seine neue Mac-Anwendung ICE Buddy hat der Entwickler im ICE 548 zwischen Berlin und dem Ruhrgebiet gecodet. Die Anwendung ist für Reisende gedacht und packt Echtzeit-Informationen rund um die aktuelle Zugfahrt in die Menüleiste eures Mac.

Ice Buddy Screenshot Mac

Die kostenlos im Mac App Store erhältliche Anwendung kann die Informationen über die von der Bahn angebotene Schnittstelle in ICE-Zügen abrufen, sobald der Rechner mit dem Zug-WLAN verbunden ist. Eine gesonderte Internetverbindung ist dafür nicht nötig, ihr müsst lediglich mit dem WiFionICE oder WiFi@DB WLAN des Zuges verbunden sein.

Zu den von ICE Buddy angezeigten Echtzeit-Daten gehören die aktuelle Geschwindigkeit des Zuges ebenso wie die nächsten Haltepunkte inklusive eventuellen Verspätungszeiten und dem Ankunftsgleis. Dank der vom Zug übermittelten Daten zum ICE-Typ zeigt die App auch stets das korrekte Symbol zum jeweiligen Zug an, unterstützt werden hier alle Baureihen vom ICE 1 bis zum ICE 4. Ein Teil der Informationen wird über ein Ausklappmenü eingeblendet, die aktuelle Geschwindigkeit des Zuges kann man beispielsweise auch direkt in der Menüleiste anzeigen lassen.

Ice Buddy Zugmodell

Optional bietet die App zudem in der neuesten Version die Möglichkeit, sich rechtzeitig an den bevorstehenden Ausstieg erinnern zu lassen. Auch wurdenn eine Kartenübersicht der Fahrtstrecke sowie die Möglichkeit zur Anzeige der aktuellen Internet-Verbindungsqualität beim Zugriff über das WLAN-System des Zuges hinzugefügt.

ICE Buddy ist wie gesagt kostenlos erhältlich und liegt aktuell in Version 1.1 vor. In den Einstellungen der App habt ihr die Möglichkeit festzulegen, ob die Anwendung direkt bei Anmeldung automatisch gestartet wird oder ihr die App jeweils manuell öffnet, wenn ihr mit dem ICE unterwegs seid.

Laden im App Store
‎ICE Buddy for your Menu Bar
‎ICE Buddy for your Menu Bar
Entwickler: riedel.wtf apps S.L.
Preis: Kostenlos
Laden
16. Dez 2021 um 15:23 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Vielleicht nicht ganz meine Welt, aber immer wenn es um das Thema „Bahn“ geht, scheint gleichzeitig der ICE gemeint zu sein. Ich bin noch nie ICE gefahren und würde es zu den Preisen wohl auch nie tun. Wenn ich mal Bahn fahre, dann Regio oder IC – in meiner Wahrnehmung wären das die wichtigen Züge, die man ausbauen und attraktiver gestalten müsste!

    • Verstehe deinen Punkt nicht? Der Typ des Zuges hat wohl eher was mit der Verbindung und Gewünschten Reisedauer zu tun als mit dem Preis. Es gibt keine RE oder IC der bspw. von Hamburg nach München fährt

      • Die Bahn weiß da schon, was sie tut:
        Erst fuhr der Zug als interregio , dann wurde er ungenannt in den iC. Es war aber der gleiche Zug. Nur teuer. Nicht schneller.
        Dann wurde aus dem ic ein ice. Der ist hier immer noch nicht schneller – aber teurer. Wenigstens sieht der Zug nun anders aus.

      • ICE bedeutet halt nicht gleich auch dass er auf einer Hochgeschwindigkeitsstrecke fährt. Für die Dauer und den Preis würde ich trotzdem den Aufpreis fürn Flieger zahlen, der ist trotz einchecken immer noch deutlich schneller von München nach Berlin geflogen.

      • Ich denke mal dass es iDau eher um die die Zielgruppe ging als um bestimmte Verbindung.
        Sprich, das Tag täglich, deutlich mehr Leute Regio oder IC fahren und daher eher was für diese Zielgruppe Service Apps gemacht werden sollte…

    • Öhm, ein ICE-Ticket von München nach Hamburg kriegst du im Super Sparpreis für 17,90€

    • Benutze seit Jahren die App Trainline und fahre regelmäßig mit ICE. Wenn du zeitlich buchst, zahlst du für die Stecke z.b Leipzig Hamburg 14€.

  • Dann kann man ja jetzt in Echtzeit erleben, dass der Zug zu spät oder gar nicht fährt.
    Aber wie verbinde ich mich mit dem WLAN im Zug, wenn der garnicht erst auftaucht, weil er mal wieder unvorhergesehen ausfällt?

  • Schöne Sache. Ich nutze häufiger die ICE-Portal-Seite, die ja diese Informationen auch beinhaltet, aber werde dann dadurch „ins Internet verleitet“, obwohl ich eigentlich noch arbeiten will/muss.

    Und was den Preis angeht: in meiner Bilanzierung ist der ICE das wirtschaftlich optimale Verkehrsmittel. Ich kann während der Fahrt gut arbeiten und habe keine Spritkosten, keine Parkgebühren usw.

    • 100% sync! vom Arbeitskomfort her hart zu toppen!
      Und inzwischen habe ich auf meiner Stammstrecke auch fast durchgehend LTE / 5G, bzw eh gutes WLAN. So lässt sichs aushalten!

    • …. und den Strom die nächsten Jahre noch aus der Braunkohle …

      • Der Fernverkehr verwendet tatsächlich 100% Ökostrom – in wahrlich enormer Menge.
        Die Regios und lokalen Bahnen verwenden mehr oder weniger „konventionell“ erzeugten Strom was die Umweltbilanz auch nicht so supergut dastehen lässt. Und über die alten Dieselloks braucht man gar nicht reden ;)

  • Da pack ich mir doch an den Kopp:
    Ein schönes Beispiel für gelungene Digitalisierung wird von einigen zum Rundumschlag gegen die Bahn genutzt. Diese döseligen Kritiken haben mit der kleinen App überhaupt nix zu tun. Lasst doch mal die Kirche im Dorf.
    Vielen Dank an den Entwickler – möge er viele so gute Ideen haben!!!

    • Ich frage mich eher, wozu ich die App benötigte oder mir installieren soll ?
      Wenn ich im ICE sitze, kann ich auf die vorhandenen Monitore schauen und sehe wie schnell der gerade fährt oder wie der nächste Halt ist.

      Ich wundere mich immer wieder, was für sinnfreie App entwickelt werden.

      • Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber ich bin sicher, das das niemanden interessiert,

  • Warum wird ständig rungeheult? Vom Land der Dichter und Denker zum Land der Nörgler und Mäckerer.

    • So sieht’s aus. Obwohl , die Dichter und Denker waren und sind eh in der Minderheit. War bisher nur selten zu bemerken, weil die Mehrheit keine Plattform hatte; wenn man mal von Aufmärschen absieht…

  • Stefan B. aus H.

    Lieferservice für’s, bzw. vom Bordbistro an den Sitzplatz wäre eine coole Ergänzung, vielleicht mit Apple Pay :-).

  • Was geht mir dieses Bahn-Bashing auf die Nerven. Als ob jemand der Hamburg München mit dem Auto fährt auf die Viertelstunde pünktlich weiß, wann er da ist. Und bei 300 km/h ein Pils trinken geht in meinem Auto auch nicht…

  • Lustig. Genau das hab ich mal als Webanwendung vor 7 Jahren gebaut. Auf dem Weg von Berlin nach Dortmund :D

  • Ich finde es eine schöne Idee und werde es auf meiner nächsten Bahnfahrt testen.

    Wenn ich hier so manchen Kommentar lese, freue ich mich, wenn ich das Fußvolk (oder vielleicht besser Autovolk?) nicht im Zug treffe. Die beißen bestimmt auch den Schaffner, der die Verspätung durchsagt oder regen sich lautstark auf, damit auch die anderen Fahrgäste die Katastrophe wahrnehmen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37687 Artikel in den vergangenen 8161 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven