ifun.de — Apple News seit 2001. 38 382 Artikel

Lokale Systemdatei installieren

HomePod wiederherstellen: Fehlermeldung „Server konnte nicht kontaktiert werden“ umgehen

Artikel auf Mastodon teilen.
20 Kommentare 20

Wie man den HomePod beziehungsweise den HomePod mini zurücksetzt, haben wir hier ausführlich erklärt. In der Regel genügt es, diese Funktion über die Home-App aufzurufen oder nach einem Neustart den Finger längere Zeit auf die Oberfläche des Lautsprechers zu legen. In hartnäckigen Fällen kann es allerdings nötig sein, den HomePod für eine Wiederherstellung an den Computer anzuschließen.

Dieser Prozess ist eigentlich selbsterklärend, problematisch wird es nur, wenn man auch hier mit einer Fehlermeldung konfrontiert wird. Immer mal wieder melden sich Nutzer, bei denen nach dem Starten der Wiederherstellung die Meldung „Der Server für HomePod-Softwareupdates konnte nicht kontaktiert werden“ angezeigt wird.

Verwirrende Fehlermeldung

Lasst euch von dieser Fehlermeldung nicht verwirren. In der Regel liegt hier weder bei euch noch bei Apple ein Netzwerkproblem vor, sondern es handelt sich schlicht und einfach um eine sowohl im englischsprachigen Original als auch in der deutschen Übersetzung dumme und irreführende Aussage.

Server Fuer Homepod Updates Konnte Nicht Kontaktiert Werden

Einen Anruf beim Apple Support außerhalb der Garantie könnt ihr euch in solch einem Fall übrigens auch sparen. Solange auf dem HomePod noch Garantie ist, wird dieser in der Regel problemlos getauscht. Andernfalls ist es aber meistens so, dass ihr mit etwas Googeln bereits mehr wisst, als der Apple-Mitarbeiter an der Hotline.

HomePod lokal wiederherstellen

Die obskure Fehlermeldung wird in der Regel dann angezeigt, wenn der HomePod beziehungsweise dessen Hard- oder Softwareversion vom System nicht mehr eindeutig erkannt wird. Auch eine zuvor auf dem HomePod installieret Beta-Version der HomePod-Software kann diese Situation verursachen. Apples Software-Server wissen dann nicht, welche Systemversion sie ausliefern sollen und quittieren dies mit besagtem Kauderwelsch.

Diese Problematik könnt ihr umgehen, indem ihr euch die benötigte HomePod-Software manuell auf den Rechner holt und den Siri-Lautsprecher lokal wiederherstellt. Ihr könnt nämlich, wenn ihr mit gedrückter Alt-Taste („option“) auf „HomePod wiederherstellen“ klickt eine lokal gespeicherte Datei für die Wiederherstellung auswählen.

Homepod Zuruecksetzen Am Mac

Die für diese Wiederstellungsmethode benötigte Systemdatei könnt ihr über die Webseite ipsw.me laden. Dort finden sich jeweils die neuesten von Apple veröffentlichten Betriebssysteme als Image-Datei zum Download.

Apple entfernt Support-Artikel zum HomePod

Warum Apple hier nicht selbst eine Lösung anbietet oder zumindest seine Support-Mitarbeiter entsprechend informiert, können wir nicht sagen. Generell trifft Apple, wenn es um den HomePod-Support geht, zum Teil komische Entscheidungen. So konnte man früher auch einen Support-Artikel mit dem Titel „So entfernst du Beta-Software vom HomePod mini“ bei Apple abrufen, der irgendwann ersatzlos entfernt wurde. Unterstützung bei besagtem Problem konnten diese Infos aber ohnehin nicht leisten.

Homepod Beta Entfernen Apple

08. Sep 2023 um 09:50 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wie ich die Dinger mittlerweile nicht mehr leiden kann. Für mich mit weitem Abstand, dass absolut schlechteste Produkt von Apple. Meine vier funktionieren im Zusammenspiel mit Siri katastrophal.

  • Ernst gemeinte Frage: geht das auch am iPad? Werde mein MacBook Air nämlich durch das kommende iPad Pro austauschen, da dieses für meine Zwecke besser geeignet ist. Dann habe ich aber keine macOS mehr im Haus und auch keinen Windows-Rechner.

    • Das zählt halt zu den Dingen für die ein „richtiger“ Computer notwendig ist.

      • Ja da hätte ich dann wohl Pech. Der MacBook ist hier eigentlich nur noch ein teurer Staubfänger der einmal pro Woche genutzt wird, um das Haushaltsbuch zu führen. Alles andere mache ich heute schon vom iPhone aus. Jetzt soll es ein iPad werden, da ich gerne zeichne und für die ganzen Arcade-Spiele, die mir am iPhone zu klein dargestellt werden. Hoffentlich bessert Apple mit den Jahren entsprechend nach. Ich bräuchte, habe ich dann ein iPad, nicht mal mehr wirklich ein iPhone. Mir würde iPad + Apple Watch + Apple Vision total ausreichen.

  • das Einzige wozu die Dinger taugen ist Intercom, Temp/Hyd, und die Feuermelder mit Remote Alarm auszustatten

  • Ich hatte neulich ein längeres Telefonat mit einem Support Mitarbeiter, weil ich meine 2 HomePods nicht mehr synchron in der Lautstärke regeln kann. Er schlug auch vor, die HomePods über einen Computer neu aufzusetzen. Weil ich nicht wußte, wie ich die Geräte mit meinem MacBook verbinden soll, hat er sich schlau gemacht und meinte dann, dass man den HomePod 2 nicht mehr über einen Computer wiederherstellen kann.

  • Super, und was macht man wenn sich der HomePod (1. Gen.) nicht mehr wiederherstellen lässt? Wegschmeißen?

    by the way: @ifun Team: Hätte man in dem Artikel auch erwähnen können das man nur den HomePods mini an den Mac anschließen kann. So ist es irreführend.

  • Vor Jahren hatte ich auch dieses Problem, ich hatte das Gefühl es lag bei mir an den AVM WLAN Repeatern. Nachdem nur die FB an war ging es.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38382 Artikel in den vergangenen 8281 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven