ifun.de — Apple News seit 2001. 38 565 Artikel

Apple muss sich sputen

HomePod-Beta weiterhin ohne Mehrbenutzer-Modus

Artikel auf Mastodon teilen.
45 Kommentare 45

Im Zusammenhang mit den neu veröffentlichten Beta-Versionen seiner Betriebssysteme hat Apple auch die HomePod-Unterstützung überarbeitet. Bei Nutzern der nicht öffentlich verfügbaren Beta-Version des HomePod-Betriebssystems zeit sich ein neuer Info-Bildschirm zu den HomePod-Ortungsdiensten.

Homepod Ortungsdienste

In wieweit damit tatsächlich auch relevante Funktionserweiterungen verbunden sind, bleibt zunächst aber offen. Der zugehörige Schalter zum Aktivieren der Ortungsdienste ist nämlich schon seit eh und je in den HomePod-Einstellungen vorhanden. Wie es scheint, stellt Apple die zugehörigen Informationen nun lediglich etwas prominenter dar und informiert besser darüber, dass der Lautsprecher auf Basis dieser Ortsangaben beispielsweise Routenberechnungen oder Wetterinfos bereitstellen kann.

HomePod-Mehrbenutzermodus lässt auf sich warten

Die Stimmerkennung ist dagegen auch in der aktuellen Beta der HomePod-Software nicht verfügbar. Der Lautsprecher kann somit zwar wie bisher mit persönlichen Anfragen umgehen, nicht jedoch zwischen verschiedenen Nutzern unterscheiden. In der Folge kann, sobald die Option „Persönliche Anfragen“ aktiviert ist, jede Person beispielsweise Kalenderinfos des Hauptbenutzers abrufen oder in dessen Namen Musik abspielen oder Nachrichten versenden.

Erst wenn die HomePod-Stimmerkennung auch für Deutschland verfügbar ist, macht der Siri-Lautsprecher den entscheidenden Schritt hin zur Verwendung im Mehrbenutzermodus. Apple hat bereits im Juni angekündigt, dass diese Funktion noch in diesem Jahr für deutsche Nutzer bereitgestellt wird.

Homepod Mehrbenutzer Modus

Siri auf dem HomePod und dem HomePod mini kann mehrere Stimmen erkennen, sodass jetzt jeder in deinem Zuhause Musik genießen kann, die auf sein Geschmacksprofil zugeschnitten ist, auf seine eigenen Wiedergabelisten zugreifen kann, persönliche Anfragen verwenden kann und vieles mehr.

Die hierzulande noch fehlende Stimmerkennung dürfte auch der Grund dafür sein, dass Apple den Verkauf der neuen Varianten des HomePod mini zunächst regional begrenzt hat. In Deutschland soll der kleine Siri-Lautsprecher in den Farben Gelb, Orange und Blau erst Ende November in den Handel kommen, dann hoffentlich gemeinsam mit dem neuen Sprachtarif von Apple Music und der längst versprochenen Stimmerkennung.

17. Nov 2021 um 11:17 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Was mich derzeit richtig nervt ist, das Siri z.B. noch nicht flüstern kann. Das Sprachbefehle vom einen auf den anderen Tag nicht mehr funktionieren, oder die HomePods immer noch einen Knall von sich geben und dann aus sind…

    • Die Knalls sind teilweise Übel. Ich schließe hier ein Softwareproblem gänzlich aus. Habe insgesamt 7 große HomePods. 4 Stück an 2 Apple TV’s. Und die die im Stereobetrieb mit Appel Tv verbunden waren, hatten mit einer der letzten iOS 14 Versionen ein „Abschaltproblem“. Wurden heiß etc. Genau diese Geräte knallen jetzt. Ich geh von defekten Kondensatoren aus.

      Wenn es zum Apple Öko-System eine Alternative geben würde, wäre ich längst umgestiegen.

      Die von dir restlichen genannten Probleme finde ich ebenfalls völlig zum brechen.

      • Hab mein Stereopaar nicht verbunden und bis jetzt auch schon zwei mal ein Knallen mit tvOS 15 gehabt. Seitdem ich aber den primären HomePod im Stereopaar auf den anderen geswitcht habe kam das Knallen nicht mehr vor. Ich gehe ganz stark von einem Softwarefehler aus. Kam ja erst mit 15 und meine HomePods habe ich vor ca. einem Jahr erst neu gekauft. Klar kann trotzdem ein Defekt vorliegen aber bei der Masse an Betroffenen glaub ich da nicht dran.

    • Das ist ein Softwareproblem. So viele, die das Problem seit iOS15 haben…

      • Muss die Sofware sein. Mein neuer und ausgetauschter HomePod macht das gleiche. Mit dem 14.7 wurde er geliefert, hier war kein Pop zu hören. Mit 15.0 dann schon.
        Erfreulich:
        Apple weist in der Feedback app für Beta-Tester darauf hin, dass man “mehr als 10” solche Fälle untersucht, ein Fix aber noch nicht vorhanden ist.
        Es handelt sich also wirklich um ein Software Problem.

        Die meisten Leute sagen, dass es ein Hardware Problem ist, weil das auch 2018 schon für Schlagzeilen gesorgt hat. Damals war aber das Problem ein anderes.

        Auch gegen diese Hardware-These spricht, dass auch HomePod Minis davin betroffen sind. Sie machen aber nicht einen ganz so lauten Ton, weil hier einfach der Bass fehlt.

        Auf reddit gibt es dazu viele spannende Beiträge. ich beobachte das Problem schon seit ein paar Wochen und bin mit Apple in Kontakt über die Feedback app.

  • Eigentlich sind die Dinger so geil. Nein, ehrlich. Klar, Siri und Alexa sind nicht vergleichbar. Aber darum verstehe ich nicht, wieso sie nichts daraus machen. Die Hardware als solches ist super. Der Preis ist in Ordnung und das Gerät bietet echt Potenzial. Ich verstehe das einfach nicht und will die Hoffnung nicht aufgeben das irgendwann der große BANG kommt.

    • Jedem anderen Hersteller hätte man die Dinger um die Ohren geschmissen, aber Apple verzeiht man alles und komischerweise denken wirklich viele „da kommt noch was…“ Aber es kommt nichts, viel schlimmer noch, bei keinem Service kam „noch etwas“… Alles dümpelt irgendwie vor sich hin, bis es am Ende eingestellt wird. Eigentlich ziemlich erschreckend. Jetzt muss mir einer erklären, WARUM wir immer davon ausgehen, „da kommt noch was“?

      • Gute Frage. Ganz ehrlich.

      • Naja man sollte die Kirche im Dorf lassen. Seit der Einführung des HomePods hat Apple viel Neues implementiert. Ich habe den HomePod seit der ersten Stunde. Anfangs war es nur Musik und etwas Homekit, heute nutze ich es für Musik (seit neustem sogar Lossless und Dolby Atmos), Radio, Intercom , HomeKit, Dolby Atmos Lautsprecher für den TV und sogar als Lautsprecher für all meine Quellen am TV (besonders für PS5 und XSX klappt es grandios).
        Auch wenn ich mir die Mehrnutzerfunktion wünsche und Siri mich manchmal zum Wahnsinn treibst, überwiegen die Vorteile deutlich.

      • Leider höre ich den Unterschied zu Lossless bei meinen Homepod mini’s nicht. Kein Unterschied zu vorher.
        Dafür ist die Hardware viel zu schlecht.

      • Als Lautsprecher für PS5 und XBoX?!
        Wie geht das?

      • Warum macht man das ? Ganz ehrlich.

    • Da bin ich bei dir. Genauso dieses TamTam mit den farblichen HomePod Minis. Was bitte braucht da solange bis zum Release ? Ganz ehrlich.

  • Momentan funktioniert der HomePod bei mir nicht wie gewünscht.
    Siri hat Aussetzer und Spotify über AirPlay läuft nicht. Zwar zeigt das iPhone, dass das Lied abgespielt wird, aber der HP spielt gar nichts. Kennt jemand vielleicht den Grund oder Workaround?

    Vielen Dank.

    • Ich habe die gleichen Probleme. Wenn’s dann mal klappt kann’s auch sein, dass die Wiedergabe einfach gestoppt wird. Das einzige was Hilft ist das Ding vom Strom nehmen. Sehr unzufriedenstellend.

      • Ja, bei uns auch. Hatten das Anfangs auf unser WLAN geschoben, da ja nichts an das heilige Apple kommen kann. Alexa auf Sonos im Wohnzimmer lief dagegen immer ohne Probleme. Nicht mal das so hochgelobte Ökosystem funktioniert mehr. Langsam nervt mich die Murmel in der Küche auch und wird demnächst bei einem guten Amazon-Black Friday Deal gegen Alexa getauscht.

    • Ab und an kommt das vor. Da hilft ein Neustart über die Home-App des HomePods und dann geht es wieder.

  • Kein Mehrbenutzersystem – kein Weihnachtsgeschenk. Jedenfalls bei mir.

    • Wird eh nicht der Bringer werden. Wenn wer sagt, Speichere den Song, wird dieser nur bei demjenigen in die Mediathek gelegt, der den HomePod eingerichtet hat. Gleiches für Ich mag das lieg/mag es nicht. Und hat man den Hörverlauf aktiviert dann ist es wichtig, wer den Stream anfänglich gestartet hat. Sagt wer anderes weiter oder zurück, beeinflusst es immer den Hörverlauf von dem, der sich halt das erste Lied gewünscht hat. Man muss vorher also immer Stopen. Alles schon bei meinen Eltern in Florida getestet, als ich zuletzt dort zu Besuch war. Nur für Nachrichten versenden, Kalender und Erinnerungen geht es super.

  • Bei mir funktioniert AppleMusic über Siri mit den stereo HomePods am AppleTV auch nur sporadisch: es gibt ein Problem mit AppleMusic

  • Siri ist leider noch immer so „dumm“
    Sie kann keine Zusammenhänge erkennen ( mach alle rollläden zu )
    ( schließe alle Rollläden )
    Ja ich weis es gibt scenen , jedoch mus der Wortlaut dann immer genau gleich sein. Erklärt das mal meiner Frau …
    Dann ging vor ein paar Monaten noch ( schalte das Licht im Wohnzimmer aus ) die Lampe die Licht heißt im HomeKit wurde ausgeschaltet.
    Jetzt ( ohne jeden Grund ) schalten sich alle Lichter Steckdosen usw aus … was soll das ?
    Die müssen Echt mal schnell richtige Fortschritte machen!
    Und das Spotify nativ auf dem HomePod nicht geht ist immernoch ein absoluter Krampf.
    Dann noch die Musik Erkennung bei Sprachbefehlen :-/

    • Ich glaube da wird nicht viel kommen von Apple, verstehe wer will. Manchmal frage ich mich, was deren Entwicklungsabteilungen so machen. Siri gibt es gefühlt schon ewig. Siri ist aber auch seitdem nie aus einer Dauerbeta herausgekommen. Während andere Hersteller jedes Jahr neue Hardware und Funktionen für ihre Sprachassistenten raushauen, passiert bei Apple nichts. Jetzt muss man ewig warten auf diese farbigen HomePod Minis. Warum ? Ist doch nur ein neuer Bezug drumherum. Was ist da eigentlich los bei Apple ?

      • Bei Apple arbeiten Entwickler oder Ingenieure zB. mal intensiver an Produkt A oder B und dann weniger an C und fast gar nicht an D. Je nachdem welche Produktdeadline als nächstes ansteht werden einzelne Teams vergrößert, verkleinert oder erstmal eingefroren. Priorität haben natürlich die cash cows iPhone, iPad und AppleWatch. Das führt dann dazu, dass einige Produklinien nur sporadisch Updates bekommen oder scheinbar eingestellt wurden.

      • Apple hat aber auch ganz andere Dazenschutzrichtlinien als z.B. Amazon.
        So kann Siri auch nur deutlich schlechter und vor allem langsamer lernen, als die neugierige Alexa.
        Diese ist zudem deutlich öfter verkauft und in viel mehr Haushalten präsent und lernt immer schneller…

        Und wahrscheinlich legt sich Apple im Nischenmarkt Deutschland (im Vergleich zu USA und China) auch nicht ganz so ins Zeug, was die Lokale Umsetzung angeht….

    • Das Verhalten ist richtig. Natürlich gehen dann auch die Steckdosen aus, die du als Lampe programmiert hast. Ich sage Abends unten im Wohnzimmer auch nur Licht aus und erwarte, dass alle meine Lampen off gehen, was sie auch machen. Da ist deine Logik einfach falsch. Man benennt eine Lampe doch nicht einfach als Licht in HomeKit. Vergebe richtige Name wie Deckenleuchte, Stehleuchte, Deckenfluter, usw.

    • Bei uns macht Siri was sie soll, wir haben alle KNX-Funktionen des Hauses in Homekit übertragen, Räume und Etagen angelegt und es geht alles. „Alle Jalousien“, „Jalousien im Erdgeschoss“, „Jalousien im Schlafzimmer “ oder jede einzeln – alles funktioniert. Das gleiche bei Licht und Heizung.
      Probleme gab es anfangs wirklich nur bei bestimmten Namen. Mit dem Namen „Licht Schrank“ oder „Licht Tisch“ kam Siri nicht zurecht. Seit Licht nicht mehr im Namen ist, läuft es prima.

  • Ich wäre schon froh, wenn die Dinger mal kein Problem mit dem WLAN hätten.
    Alles andere hat damit ja auch kein Problem…

  • Ich hoffe das Problem ist endlich Geschichte, dass die HomePods im Stereobetrieb laut knallen und dan Neustarten. Das hab ich seit ios15 auf allen HomePods im Stereobetrieb.

  • Das mit dem Knall ca 30 sec nach dem Ausschalten des Fernsehers kann nicht an den HomePods liegen, da es bei mir auch gelegentlich vorkommt und ich ausschließlich eine Sonos Beam und zwei Sonos One daran angeschlossen haben.

      • Klar, theoretisch schon, da gebe ich dir recht. Dieser besagte Knall nach dem ausschalten tritt jedoch bei meinen HomePod minis nicht auf, nur bei den Sonos Boxen und zwar bei beiden TV’s, die beide jeweils mit Sonos gekoppelt sind. Allerdings nur gelegentlich, so dass ich im Moment vermute, dass es mit Apple TV zusammen hängt. Der Fehler tritt bei mir jedoch schon seit mehreren Monaten auf, also vor iOS 15 und vor TV OS 15.

  • Der Mehrbenutzermodus wird auch von mir sehnlichst erwartet. Dann kann so ein HomePod Mini auch bei den Eltern und Schwiegereltern Einzug erhalten.

    Die anderen Beschwerden in den Kommentaren kann ich bei meinen zwei HomePod Minis nicht bestätigen.
    Licht (Ikea), Steckdosen (Eve), Temperatur & Luftfeuchtigkeit (Quingping) und Rollladen (Shelly 2.5) funktionieren in allen Räumen tadellos. Nutze 2,4 und 5 GHz und die FRITZ!Box 7490. Die Shelly’s laufen über die Synology.
    Musik finden die HomePods via Sprachbefehl auf Deezer und Radio spielen die gern über TuneIn.
    Auch noch nie ein Knallen wahrgenommen. Die neusten Updates werden steht’s ab
    Verfügbarkeit drauf gespielt.

  • Was ich nicht verstehe und mich total nervt. Ich bin nicht der Ersteller unseres Zuhauses (HomeKit), aber Hauptnutzer der HomePods. Trotzdem werden nicht meine Daten als persönliche Anfrage vorgetragen.

  • Bei mir auch Probleme. Radio wird unterbrochen. Reagiert nicht, hängt sich auf. Lauter knall -> Neustart. Seit update nach Neuanschaffung und Stereopaar.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38565 Artikel in den vergangenen 8310 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven