ifun.de — Apple News seit 2001. 25 779 Artikel
Parallele Streams stoppen

HomePod, Apple Music und der Sonos-Spotify-Sonderfall

32 Kommentare 32

In den USA geht gerade ein Raunen durchs Netz. Mehrere Nutzer des HomePod berichten von einem geändertem Verhalten der Musikwiedergabe.

Während Apple Music-Abonnenten bislang parallele Sitzungen auf iPhone bzw. iPad und HomePod laufen lassen könnten, folgt Apples sprachgesteuerter Lautsprecher jetzt dem Spotify-Vorbild und pausiert eine laufende Wiedergabe auf Gerät A, sobald Gerät B auf den selben Apple Music Account zugreift.

Homepod

Zwar mag die Einschränkung in den USA neu implementiert worden sein, die Apple Music Nutzungsregeln haben jedoch noch nie einen Hehl aus der Account-Restriktionen gemacht. So schreibt Apple hier:

Eine Apple Music-Einzelmitgliedschaft ermöglicht Ihnen das Streaming auf einem einzelnen Gerät zur gleichen Zeit; eine Familienmitgliedschaft ermöglicht Ihnen oder Ihren Familienmitgliedern das Streaming auf bis zu sechs Geräten gleichzeitig.

Apple scheint also nur eine Unachtsamkeit korrigiert zu haben.

Der Sonos-Spotify-Sonderfall

Was uns an den Sonos-Spotify-Sonderfall erinnert, der manchen unter euch (so wie etwa der geniale Longpress-Trick) vielleicht noch nicht bekannt ist.

Seitdem sich der Musik-Streaming-Dienst Spotify auf den Sonos-Lautsprechern nutzen lässt, haben beide Unternehmen eine besondere Kooperation zu laufen: Sonos-Nutzer können auf allen Lautsprechern im eigenen Setup unterschiedliche Spotify-Streams spielen. Gleichzeitig.

Wer etwa über fünf Play:ONE im eigenen Anwesen verfügt, kann fünf unterschiedliche Spotify-Wiedergabelisten parallel starten und benötigt dafür keinen Familien-Account sondern lediglich ein ganz stinknormales Premium-Abo für eine Person.

Spotify on Sonos enables you to have multiple streams on different Sonos zones (connected to the same network) with a single Spotify Premium account.

Spotify Sonos

Montag, 14. Jan 2019, 18:18 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der Sonos-Spotify-Sonderfall

    Ist bei Deezer ähnlich.

  • Fand das immer sehr nett, dass wenn ich auf dem Mac was abgespielt habe, mich aufs Sofa gesetzt habe und dann was auf dem iPad angehört habe, das es automatisch pausiert…dachte schon das der HomePod nicht macht sei ein Bug…jetzt funktioniert es ja…super :)

  • Die Einzellizenzrestriktion gab es auf dem iPhone schon sehr lange. Ist mir vor knapp 3Jahren aufgefallen, als ich noch eine Einzellizenz hatte und meine Freundin auch auf einem anderen iPhone Musik an machte – im selben Moment hat es bei mir automatisch gestoppt – ergo war der Familienaccount

  • Kann mir jemand sagen ob man auch mehr als zwei Pod,s gleichzeitig bespielen kann? Dachte so an 4…

    • Wenn die das gleiche ausgeben sollen ist das ja kein Thema. Für unterschiedliche Wiedergaben reicht im Zweifel der Familyzugang.

    • Ich dachte so an Surround Sound. 4 Stück mit gleichzeitiger Sound Wiedergabe.

      • Das geht problemlos.
        Surround ist aber der falsche Begriff.
        Kannst halt nur nicht as Gruppe definieren, also nicht statt Stereopaar ein viererpaar. Aber die gleichzeitige Wiedergabe auf allen müsste klappen

      • Der HomePod kann nur Stereo. Teurer Schrott sage ich nur, habe nun HomePod und den Echo getestet, HomePod nur Soundtechnisch gut, Siri Katastrophe! Der Echo ist da stimmiger, Alexa ist top, Sound ist i.o. Jetzt möchte ich mir mal die Harman Kardon Citation Box zulegen, mal schauen wie diese sind.

      • Hör nicht auf den… Das ist keine diffizile Auseinandersetzung mit dem Thema.

    • Solange es das selbe Lied ist, ja. Egal ob die HomePods einzeln sind oder du zwei im Verbund hast. Solange es die selbe „Quelle“ ist, kannst du das auch auf mehreren HomePods wiedergeben (selber habe ich 7 im Haus 2×2 gepaart, der Rest verteilt)
      Allerdings, wie hier schon gesagt, gibt es nur zweier Verbunde der HomePods, das andere ist Multiplay. Das geht sowohl vom HomePod direkt aus, als auch von iPhone, iPad, AppleTV oder iTunes.

  • Wenn man bei b&o eine Spotify Liste startet und das Handy dann den Bereich verlässt, läuft die playlist weiter und auf dem iPhone kann eine neue Liste gestartet werden

    • Ist bei Sonos auch so. Die Playliste wird an den Lautsprecher übergeben und das Handy nicht mehr benötigt.
      Will man Akku sparen, kann man die Spotify App also abschiessen. Andernfalls läuft sie im Hintergrund (und die Apple Watch dadurch direkt mit), hat natürlich den Vorteil, dass man schneller steuern kann.

  • Ja genau das ist mir heute auch aufgefallen. So ein Mist. Ich konnte bis jetzt immer am HomePod Musik abspielen und zeitgleich am IPhone. So konnte ich den HomePod einfach laufen lassen dass meine Frau Musik hören kann. Jetzt ist der HomePod aus sobald ich im Auto Musik höre. Der Witz ist dass mir die scheiß Familenlizenz rein gar nix bringt weil alles auf mich registriert ist. Meine Frau hat kein Apple Produkt.
    So bringt das ganze Abo Model null weil es nur über Famielenfreigabe gehen würde.
    Hat Apple wieder mal alles komplett verkackt.

    • Nein, mit der Family-Subscription funktioniert es auch nur mit einem Account einwandfrei, mehrere Streams zu starten.

      • Ich hab die Familienfreigabe gerade zum Testen Abonniert und kann das bestätigen. Allerdings nicht mit dem HomePod. Hab über meine ID gleichzeitig Musik am Mac, iPhone und iPad laufen lassen. Alles unterschiedliche Titel.

        Grüße ViKK

      • Sicher? Apple kommuniziert das eigentlich anders. Wenn das tatsächlich möglich ist wäre es mir dann die Family Lizenz wert.

    • Auch wenn deine Frau keine Apple Produkte hat, geht das trotzdem. Ich bin in einer Familiefreigabe(sind aktuell zu 5) und kann auf meinen HomePods unterschiedliche Songs wiedergeben.
      Zumindest konnte ich das letzte Woche noch.
      Aber testen kannst du es einfach mit dem 1-3 Monaten Probezeitraum

  • Ist mir eben hier in DE auch 2x passiert. Also nicht nur USA!
    Ich war völlig überrascht.

    • Kann ich nicht bestätigen. Starte etwas auf dem HomePod. Dann auf dem iPhone. Läuft weiter.

      • Hier eben definitiv 2x passiert. Dame des Hauses mit iPhone und der HomePod haben sich gegenseitig die Wiedergabe „geklaut“ und das jeweils andere Gerät verstummen lassen!

      • Eventuell eine AirPlay-Sache?
        Oder kann man nur nicht das identische Material wiedergeben?
        Ich habe beim Test den HomePod irgendetwas spielen lassen („hey Siri, spiel etwas Musik“) und auf dem iPhone die Wiedergabe gestartet, die zuletzt gestoppt wurde.

      • @revosback: Hast du einen Familienaccount?

      • ja, aber die Geräte, mit denen ich das getestet habe laufen unter der gleichen Apple ID.
        Oder macht alleine die Tatsache, dass man einer Familienfreigabe angehört den Unterschied?

      • Ich zitiere mal ein Zitat aus einem Artikel der zufällig über diesen Kommentaren steht:
        „Eine Apple Music-Einzelmitgliedschaft ermöglicht Ihnen das Streaming auf einem einzelnen Gerät zur gleichen Zeit; eine Familienmitgliedschaft ermöglicht Ihnen oder Ihren Familienmitgliedern das Streaming auf bis zu sechs Geräten gleichzeitig.“

    • Letztendlich muss ich sagen das mich der HomePod immer mehr enttäuscht. Siri ist ne Katastrophe , jetzt geht Apple Music nicht mehr parallel (ich weis, war so nie vorgesehen, ging aber) und Probleme mit den Kurzbefehlen gibts auch weil Musik nicht direkt am HomePod abgespielt sondern per AirPlay vom iPhone gestreamt wird und die Tonwiedergabe zu 95% sehr leise und mit Echo startet.
      Einzig der HomeKit Kram klappt. Unterm Strich für 350 Tacken ein schlechtes Nutzererlebnis!

      • der Homepod streamt doch die Musik direkt? das müsste ja heißen, wenn das iPhone gerade nicht in Reichweite ist bzw. Flugmodus drin ist, dass der Homepod keine Musik abspielen könnte – was er aber ja definitiv kann

        LG

      • Hallo JonnyCastaway, ich bezweifle ja, dass du selbst einen HomePod besitzt.

        Hier meine Erfahrungen:

        1.) Der HomePod kann völlig autonom Audioinhalte aus AppleMusic, iTunes, oder Podcasts spielen.
        2.) Wenn ich es möchte, kann ich die Audioausgabe auch auf weiteren AirPlay2 Lautsprechern parallel ausgeben.
        3.) Ich kann den HomePod autonom über Sprach- und/oder Toucheingabe direkt steuern.
        4.) Ich kann auch die Audioausgabe über iPhone, AppleWatch, iPad, AppleTV – sofern im gleichen WLAN – fernsteuern, ohne den Stream mit den Devices zu übernehmen.
        5.) Ich kann Audio- oder Videoinhalte mit den vorher genannten Geräten streamen und die Audioausgabe per AirPlay2 im gleichen WLAN auf dem HomePod ausgeben.
        6.) Jede autonome Wiedergabe auf dem HomePod startet immer in der zuletzt eingestellten Lautstärkeeinstellung des HomePod.
        7.) Bei mit hat noch nie eine Wiedergabe mit einem Echo gestartet.

      • Natürlich besitze ich einen! Sonst würde ich mit derlei Kommentare nicht anmaßen!

        Aber lest ihr auch was ich geschrieben habe? Versteht ihr auch was ich geschrieben habe?

        Gut, dann erklärt mir bitte wie ihr es schafft über einen Kurzbefehl, welcher ja auf einem iPhone oder iPad angelegt wird, Musik direkt vom HomePod spielen zu lassen. Ich lasse mich gerne eines besseren belehren aber ich fürchte ihr seid da nicht schlauer als ich!

      • Was du willst, JonnyCastaway, hat Apple bisher – nach meinem Kenntnisstand – auf dem HomePod wirklich noch nicht umgesetzt. Da hast du Recht. Die Hoffnung auf eine bessere Zukunft stirbt aber bekanntlich zuletzt. Eigene Kurzbefehle kann der HomePod bis jetzt nicht verwalten, die autonom auf dem HomePod direkt mit Sprachbefehl ausgeführt werden können. Ich kann mit meinem iPhone oder iPad in den Einstellungen eines Kurzbefehles aber wenigstens eine „Siri Phrase“ anlegen. Solange dann das iPhone oder iPad sich im gleichen WLAN befindet, kann ich direkt über die Spracheingabe des HomePod den Kurzbefehl ausführen. Dann – und da hast du auch wieder Recht – wird die Tonausgabe auf dem HomePod von dem jeweiligen iDevice gestreamt.
        Somit, auf die bessere Zukunft ;)

      • Guten Morgen.
        Ich kann mich mit dem Streaming ja sogar abfinden wenn es denn sauber funktionieren würde. Aber wenn über so einen Kurzbefehl eine Wiedergabe aktiviert und über den HomePod abgespielt wird dann ist in 98% der Fälle der Ton sehr sehr leise und blechern/mit Echo. Wenn ich dann einmal „Hey Siri“ rufe und abbreche geht es mit normalem Ton weiter. Zurücksetzen usw. hat nichts geholfen. Das nervt einfach.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25779 Artikel in den vergangenen 6424 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven