ifun.de — Apple News seit 2001. 34 980 Artikel
   

HomeKit-App von Apple kommt wohl mit iOS 9

25 Kommentare 25

Apples Dauerbaustelle HomeKit scheint mehr und mehr Formen anzunehmen. Inzwischen tauchen erstmals – wenngleich unbestätigte – Details zu einer Apple-eigenen Steuerungs-App für die persönlichen HomeKit-Komponenten auf. Wir hatten die Veröffentlichung einer solchen Anwendung ja bereits letzten Sommer als zwingende Voraussetzung für ein benutzerfreundliches Gesamtkonzept angesprochen, Apple selbst hat eine offizielle Kommunikation diesbezüglich aber stets vermieden.

homekit-500

Einem aktuellen Bericht zufolge testet Apple eine solche Anwendung nun intern auf Geräten mit iOS 9, die App befinde sich allerdings noch in einem sehr frühen Stadium und eine Veröffentlichung bereits zur Entwicklerkonferenz WWDC Anfang Juni sei fraglich.

So funktioniert HomeKit

Das Konzept der Anwendung erinnert an Apples HealthApp auf dem iPhone. Die App hilft bei der Verwaltung der persönlichen HomeKit-Komponenten und erlaubt das Erstellen von Szenen bzw. wie Apple es nennt „Action Sets“ und deren Bedienung. Das System hinter Apples HomeKit haben wir hier ausführlich beschrieben: Apple sammelt die Informationen zu kompatiblen Smarthome-Komponenten in einer Datenbank und erlaubt eine Standortzuweisung anhand vom Nutzer definierter Räume. Die Möglichkeit, mehrere solcher Räume in Zonen zusammenzufassen, bietet zusätzliche Konfigurationsoptionen. Beispielsweise könnte man auf diese Weise komplette Etagen wiederum als separate Gerätegruppe ansprechen. Über die oben erwähnten „Action Sets“ kann man dann mit einem einfachen Sprachkommando komplexe Szenarien anstoßen: „Ich gehe ins Bett“ beispielsweise könnte abends die Rollos runterlassen, alle Lichter ausmachen sowie die Haustür und das Garagentor verriegeln.

Für den Zugriff auf die heimischen HomeKit-Komponenten von außerhalb des Hauses wird noch ein entsprechendes Gateway benötigt. Hier dürfte eine neue Generation von Apple TV eine zentrale Rolle spielen, wenngleich die bereits verfügbare Apple-TV-Generation 3 entsprechende Funktionen ebenfalls schon mitbringt.

Etliche Hersteller von Smarthome-Komponenten haben mittlerweile ihre Produkte für HomeKit vorbereitet. Letztendlich liegt es nun an Apple, den Startschuss abzufeuern und die Hersteller mit den notwendigen Zertifikaten zu versorgen. Letzten Informationen zufolge sollen bereits im Juni erste Geräte in den Handel kommen, mit einem vollumfänglichen Start wird allerdings erst im Herbst gerechnet – wohl im Zusammenhang mit der Veröffentlichung von iOS 9.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
21. Mai 2015 um 07:50 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    25 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34980 Artikel in den vergangenen 7715 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven