ifun.de — Apple News seit 2001. 27 264 Artikel
Einsatzbereit in 5 Minuten

HomeBridge auf Synology: Super einfache Installation mit Web-Zugriff

71 Kommentare 71

Anwender, deren Smart-Home-Ausstattung nicht nur aus offiziell zertifizierte HomeKit-Geräten besteht, kennen das Community-Projekt HomeBridge wahrscheinlich schon.

Paketzentrum

Einfache Paket-Installation

Vereinfacht beschrieben, handelt es sich bei HomeBridge um eine Server-Software, die eine HomeKit-Kompatible Bridge bereitstellt. Diese lässt sich auf der einen Seite in das eigene HomeKit-Setup einbinden. Auf der anderen Seite nimmt HomeBridge dann Geräte auf, die nichts mit Apples Architektur zu tun haben und verhilft diesen so über Umwege auf das iPhone.

Kurz: Um eigentlich nicht von Apple unterstützte Drittgeräte in der Home-App anzuzeigen und damit auch über Siri kontrollierbar zu machen, setzt man heutzutage auf das quelloffene Homebridge-Projekt, für das Plugins zur Integration zahlreicher Drittanbieter-Geräte vorliegen.

Viele Anwender installieren Homebridge auf einem Raspberry Pi (etwa zusätzlich zum Werbeblocker Pi-Hole), wer über ein NAS von Synology verfügt, kann jedoch auch den Netzwerkspeicher als in einen HomeKit-Adapter für Drittanbieter-Geräte verwandeln.

Homebridge Web Oberflaeche

Weboberfläche zum Konfigurieren

Dies war im Februar 2018 noch recht umständlich und mit viel Fummelei verbunden – inzwischen ist das Aufsetzen eines HomeBridge-Servers auf der Synology so einfach geworden, dass es nicht mal mehr einer Schritt-für-Schritt-Anleitung bedarf.

So steht unter der Überschrift „Synology Package for Homebridge Docker“ hier ein SPK-Paket zum Download bereit, das schlicht über das Synology-Paketzentrum installiert wird und euch anschließend mit einer voll lauffähigen HomeBridge-Umgebung versorgt, die sogar über eine Web-Oberfläche zum Einspielen von Geräte-Plugins und zum Einsehen wichtiger Systemdaten verfügt.

Wenn ihr ein NAS on Synology im Einsatz und derzeit noch keinen HomeBridge Server laufen habt, dann schaut euch das Syno-Paket unbedingt an.

Mit Dank an Enrico!

Montag, 06. Jan 2020, 12:56 Uhr — Nicolas
71 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann ich nur bestätigen, läuft auf der Syno absolut zuverlässig und stabil.

    • Bedeutet aber auch das dann die Platten durchgehend kaufen müssen, dann lieber auf nem Pi installieren.

      • Die Platten laufen doch sowieso die meiste Zeit.

      • HDDs ständig hoch- und runterzufahren ist eh mässig Gesund für ebendiese… Und wen der Lärm stört, der kann die weiche Hälfte eines Klettverschlusses unter der HDD in den Schacht kleben.

  • Wie sieht es da mit der Einbindung von Z-Wave Geräten aus?
    Auf dem Pi hat man ja eine zusätzliche Hardware (Z-Way Modul) dafür.

    • Ich hab auf dem Raspi Docker installiert, die einzelnen Komponenten in Containern zum laufen gebracht, z.b Deconz und dann ein Container z.b für Homebride. Sollte mit ZWave auch gehen

      • Ich habe selbst einen Pi mit Homebridge (inkl. Z-Way Modul) am Laufen.
        Wollte wissen, wie es damit speziell auf der Synology aussieht.
        Lasst sich dort ebenfalls Z-Wave nachrüsten?

      • Wenn der Stick USB hat? Und wenn deine Synology offiziell Docker kann, kann man den Stick sicher ansprechen :)

  • Top „App“ die ein Webzugriff auf homebridge ermöglicht.
    Stabil… gerade bei Updates von den ganzen Plugins oder von HB selbst ist das tool super. Einfacher geht’s nicht.
    Haben über Weihnachten unsere Twinkly ins HomeKit gebracht. ;)

    • Hoffentlich auch ein schönes Passwort gewählt und nicht liebe1234 sonst hat jeder Spaß daran der deine Pötte im Web findet ;-)

      • Naja geht auch anders! Ich hab meine Synology nur im Heimnetzwerk erreichbar und über den AppleTv kann ich aber trotzdem die Homebridge Geräte übers Netz / iCloud erreichen wen es doch mal nötig sein sollte. Also alles easy….

  • sowas möchte ich nicht auf meinem Server haben

  • Kann man damit eigentlich auch Kameras einbinden, die über das Surveillance Center auf der Synology eingebunden sind?

  • Installation nicht möglich auf DS215J mit 6.2.2

  • Läuft das auch auf Syno Geräten, die kein Docker beherrschen? (214play)

    • Scheinbar nicht – zumindest auf meiner DS418j lässt er die Installation nicht zu, da Docker nicht unterstützt wird

    • „on devices that support Docker“

      Leider nein.

    • Dann probier doch mal OpenHAB aus, da gibts ein Syno Package (läuft bei mir auf dem DS6 einer betagten DS212+) und Apps für iOS und Android gibts auch.

      Generell sollte man für Hausautomatisierung lieber eigenständige Hardware (z.B. Raspi) verwenden. Ein NAS ist ein NAS und kein Server für alles. Geht dabei ja auch um Sicherheitsaspekte.

      • Ein NAS ist nichts anderes als ein Server, dessen Hauptaugenmerk das Bereitstellen von Speicherdiensten ist, die wiederum auch einen Server benötigen… Alles andere sind externe Festplatten…

  • Funktioniert anscheinend weiterhin nur mit Docker. Die Installation von HomeBridge mit Docker ist schon recht lange möglich. Leider unterstützt mein Synology NAS DS415play kein Docker.

  • Die „Homebridge-Docker“ habe ich schon seit 2018 auf meiner QNAP am laufen.
    Einfach und stabil.

  • In der Docker Version läuft Homebridge sogar unabhängig vom HomeKit Dienst. Wenn also die config mal zerschossen wurde, startet Homebridge trotzdem zuverlässig. Das ging nativ leider nicht

  • Habe ich seit über einem Jahr im Einsatz und läuft ohne Probleme auf meinem 218+.
    Kann dadurch meinen Dyson Airvent, Samsung TV und Mystrom Steckdosen steuern :-)

  • Ebenso lässt sich Iobroker (Docker) nutzen…

  • Wenn dann gleich iobroker im docker einbinden. Dann hat man alles.

  • Ich habe es auch installiert und leider braucht das FritzBox Plugin ein neueres Node als 12.4.
    Muss jetzt warten bis das Docker Node aktualisiert wird

  • Funktioniert das auch mit HomematicIP-Aktoren?

    • Mit AccesPoint? Das weiß ich nicht. Aber mit CCU2/3 auf jeden Fall. Allerdings lohnt sich allein dafür die Installation von RedMatic als Addon in die CCU-WebUI und dann die Installation von HomeKit.

    • Mit dem Access Point gibt es imho keine Möglichkeit Homematic IP Geräte in HomeKit zu bringen. Mit der CCU3 ist es aber kinderleicht. Einfach Redmatic installieren, dort HomeKit einrichten (gibt Tutorials dazu im Netz, dauert 10 Minuten) und schon hast du alles in HomeKit. Habe ich auch so gemacht und bin sehr zufrieden damit.

  • Also mein NAS geht (genau wie mein großer Server) regelmäßig schlafen. Sowohl wegen Stromverbrauch als auch wegen der Abnutzung und Lebensdauer der Festplatten. Dauerlauf muss einfach nicht sein. Ich brauche die auch nicht jeden Tag.
    Daher sind mir solche Sachen auf dem Raspi nach wie vor am liebsten. Die verbrauchen nämlich kaum was und haben mehr als genug Power für solche einfachen Aufgaben.
    Mein Pi 3 ist mittlerweile Pi-Hole zum Adblocken, Flightradar ADS-B Empfänger (einfach weil er ja eh läuft) und zusätzlich noch NUT Server. Er empfängt also die Daten meiner USV und gibt bei einem Stromausfall das Kommando an mein QNAP NAS und meinen Server, dass sie runterfahren sollen. Homebridge hatte ich mal laufen aber habe mittlerweile keine Verwendung mehr dafür. Lief aber auch gut auf dem Pi.

    • Das ständige hoch- und runterfahren von Festplatten ist belastender, als das durchgehende laufenlassen. Grad bei NAS-Platten.

      • @waldelf
        Mein großer Server verbraucht im Idle um die 100 Watt. Da sitzt nen Intel Xeon 8C16T drin. Wenn ich den nicht brauche, fährt der sich automatisch Abends runter und wird dann über WoL geweckt. Alles andere wäre bei unseren Strompreis en einfach quatsch. Wenn der was zu tun hat, läuft der aber auch mal nen Monat durch….Ist nicht so das ich den täglich 3x an und ausschalte oder es dauernd nen spin up der Platten gibt.
        VM’s, Docker und alles weitere läuft auf nem SSD Cache. Auf den Platten liegen nur meine Daten. Daher wäre es auch quatsch die dauernd laufen zu lassen. Teilweise läuft der Server wegen einer VM die ihr Ding macht und das vollständig im Cache….ohne Zugriff auf eine Platte. Daher gehen die Platten dann auch bei aktivem Server nach einiger Zeit schlafen. Auf Dauer ist das für mich zumindest die beste Lösung.

    • Moin!

      Gibt es irgendwo eine Anleitung wie Du mit dem NUT auf dem Pi ein QNAP NAS herunterfährst?
      Daran hätte ich echt Interesse, denn bisher ist nur mein QNAP direkt an der USV angeschlossen.

      Vielen Dank im Voraus!

    • Moin!

      Gibt es irgendwo eine Anleitung wie Du mit dem NUT Server auf dem Pi Dein QNAP NAS herunterfährst? Ich habe daran echt Interesse, da bisher meine QNAP NAS als einziges an der USV hängt und von dort heruntergefahren wird. Alle anderen Geräte müssen leiden.

      Vielen Dank im voraus!

  • Lasse es auch eher auf meinem PI laufen. Da läuft auch gleichzeitig der MQTT Server für die umgeflashten Sonos (Tasmota) und die Shelly.

    Das einzige was mich stört ist, dass ich keine gute App mir einem MQTT Broadcast finden kann. Ich muss jede einzelne MQTT Client in meine JSON Datei eintragen. Bisschen nervig da es mittlerweile so viele Schalter etc. sind, das meine JSON echt riesig ist mittlerweile.

    Der PI ist übrigens noch Gen. 1. läuft dennoch einwandfrei

  • HomeBridge auch mit Busch Jäger [email protected] kompatibel ? Gibt es eine Übersicht wo man die Kompatibilität sehen kann ? Das wäre hilfreich… auch welche DS bzw. Synology Geräte es Unterstützung.

  • geht das homebridge auf DS216play auch nicht? Inst. sagt immer dass die Ver nicht unterstützt wird???

  • geht das homebridge auf DS216play auch nicht? Inst. sagt immer dass die Ver nicht unterstützt wird???

  • Bei meiner 216+II bekomme ich eine Fehlermeldung „Volume/docker is not a Directory. Cannot create /volume/docker/HomeBridge“. Bin aber mit Admin Rechten eingeloggt.
    Jemand ne Idee?

  • warum docker? kann man nicht einfach ein normales paket anbieten?
    wäre klasse… open hab läuft auch super auf meiner alten 214

  • Berichtet nicht so viel über diese geniale Möglichkeit. Sonst wird Apple irgendwann und irgendwie „aus Sicherheitsgründen“ einen Riegel vorschieben….

  • Ich finde diese ganze Thematik hochspannend, habe mich aber damit noch gar nicht befasst. MQTT Server bzw. Broadcast, NPJMS Plugin, Node-Red etc. sagen mir garnix…Docker-fähige Synology ist vorhanden…insofern die erste Hürde genommen…

    Könnt ihr mir eine Seite empfehlen oder Literatur wie und wo ich mich (step-by-step) einlesen kann?

    Tausend Dank im Voraus!

  • ENDLICH ! Megageil ! Nutze Homebridge bisher auf einem separaten Raspberry PI. Sehr stabil und viele tolle Plugins ! (Fritz Box, Hue, Samsung TV, WebCams…..) Das jetzt auf ner Synology ist SUPER !!! DANKE an die Entwickler !!!

  • Kann mir jemand einen Link zusenden, wo erläutert wird wie man parallel zum Pi-Hole auch ein anderes Programm auf dem Raspberry Pi installieren/laufen lassen kann. Habe es bisher nur geschafft, das Pi-Hole läuft:-)

  • Hallo zusammen,

    verstehe ich es richtig, dass ich dafür den Docker benötige und der Docker nicht auf einer DS218 läuft, sondern u.a. nur auf der DS218+?

    Danke!

  • Wie kann ich denn Geräte in meinem Haushalt einbinden?

  • Wie kann man sich bei der Homebridge anmelden. Sehe nur Benutzername in der Weboberfläche.

  • Hallo,

    wenn ich die Homebrige starten möchte werde ich nach Zugangsdaten gefragt die von der Synology funzen nicht. Was mach ich falsch?

  • Vielen Herzlichen Dank für diesen Beitrag. Das Synology-Paket funktioniert perfekt.

  • Habe es jetzt auch am laufen, vielen Dank!

  • Hab’s auf meiner Diskstation installiert. Wie komme ich denn auf die grafische Oberfläche? Läuft das unter nem bestimmten Port? Muss man den Port erst in der Fritzbox forwarden? Danke für eure Hilfe.

  • Hat jemand eine gute Seite auf der man sich gut in die Materie mit HomeBridge einlesen kann ? Hab das Ganze zwar installiert und auf das Hue Plugin, aber weiter bin ich auch nicht wirklich gekommen

  • kann es nicht installieren DSM 6.2.2-24922 Update 4 ist bei mir Drauf.

    gibt es einen Tip?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27264 Artikel in den vergangenen 6662 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven