ifun.de — Apple News seit 2001. 24 056 Artikel
Nach Spotify und Facebook

Hassrede: Apple entfernt rechten Infowars-Podcast

Artikel auf Google Plus teilen.
60 Kommentare 60

Update vom 8. August:

Einem CNN-Bericht nach, hat Apple als erster der große Tech-Konzerne gehandelt und sowohl Facebook als auch YouTube dazu motiviert nachzuziehen.

Originaleintrag vom 6. August:

Der Druck auf Apple, die kostenlosen Audio-Angebote des sogenannten Infowars-Portals aus dem eigenen Verzeichnis abonnierbarer Podcasts-Shows zu tilgen, nahm im Laufe der vergangenen Tage immer weiter zu.

Trump Jones

Donald Trump zu Gast bei Alex Jones

Vor allem seitdem die Sendungen des Verschwörungstheoretikers Alex Jones zuletzt sowohl von YouTube und Facebook als auch von dem Streaming-Konkurrenten Spotify entfernt wurde, stand Apple unter Zugzwang. Nun hat auch Cupertino gehandelt und fünf der sechs angebotenen Alex Jones-Shows aus dem größten Podcast-Verzeichnis der Welt entfernt.

Zur Person selbst empfehlen wir euch den deutschsprachigen Wikipedia-Eintrag des Trump-Vertrauten. Hier heißt es unter anderem:

Jones pflegt einen forschen Stil und ist bekannt für seine emotional geladenen Reden und sein generell leidenschaftliches Temperament, was ihm, zusammen mit seinen Positionen, den Vorwurf fehlender Seriosität eingebracht hat. Seine Kritiker betrachten ihn als reinen Verschwörungstheoretiker, der sich systematisch reißerischer Übertreibungen, Verzerrungen und Angstmache bediene, um ein entsprechendes Publikum zu erreichen und hiervon finanziell zu profitieren. […]

Die Frage, inwieweit Jones an die von ihm verbreiteten Verschwörungstheorien selber glaubt, wurde im April 2017 im Zusammenhang mit einem Prozess um das Sorgerecht für seine drei Kinder öffentlich diskutiert. Jones‘ Ex-Frau argumentierte vor Gericht, seine Wutausbrüche vor der Kamera, seine haltlosen Verdächtigungen und seine Verharmlosung von Trumps sexistischen Äußerungen machten ihn als Erzieher ungeeignet. Jones‘ Anwälte erwiderten, er sei ein „Aktionskünstler“, er spiele in seinen Sendungen nur satirisch zugespitzt eine Rolle, von der man nicht auf sein Alltagsverhalten schließen dürfe. […]

Die offizielle App des Infowars-Portals lässt sich noch immer aus dem App Store laden.

Video: Wer ist Alex Jones?

Montag, 06. Aug 2018, 12:26 Uhr — Nicolas
60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gut so. Solchen Spinnern darf keine Plattform geboten werden.

  • Ich finde sowas unsinnig ohne Ende, anstatt dass jeder sich seine Meinung bildet und jeder die Vollpfosten auf dem selbst gestellten Pranger beobachten kann wird immenser Aufwand für was eigentlich betrieben?

    Lieber gleich in Bildung investieren und nicht noch den Extremen Futter geben.

    • Infowars ist keine Meinung, sondern pures Lügen-Sammelsurium.

      • du meinst den Spiegel, oder?

        Jones ist zwar unmöglich, aber er ist zumindest etwas mehr Wahrheit als CNN an der Wahrheit interessiert. Zumindest ist er einer der ersten und wenigen Amerikaner, die auf die MOAL Mutter aller Lügen 911 hingewiesen hat.

        Sein einziges Problem ist, dass er die wahren Schuldigen nicht benennt, weil er Angst hat verselbstmordet zu werden, wie viele anderen vor ihm.

        Meinungsfreiheit?
        Egal.

        Scheiß Zustände weltweit, und ihr freut euch auch noch alle darüber, statt endlich aufzuwachen, seht ihr denn nicht in welch faschistischer Scheiße wir hier leben???

      • @Jim

        Huiuiui nimm den Aluhut bei der Hitze doch bitte vom Kopf.

      • @Etc:

        2 Flugzeuge fliegen in 2 Hochhäuser, jeweils in eins.
        Drei Hochhäuser stürzen dadurch ein.
        Finde den Fehler.

        Ein Flugzeug fliegt in ein 5eckiges Gebäude. Das Loch in der Wand ist kleiner als das Flugzeug selbst, die Flugzeugteile inkl. der tonnenschweren Flugzeuge lösen sich in Luft auf.
        Finde den Fehler.

        Hab ich jetzt einen Aluhut oder bist du einfach nicht an der Wahrheit interessiert?
        Brauchst nicht zu antworten, kenne die Antwort.

        Das ist das Thema mit dem sich Alex Jones, auch wenn ich ihn persönlich als abstoßend und unsympathisch empfinde, als einer der ersten US-Amerikaner beschäftigt. Seine weitere Arbeit geht in dieselbe Richtung. Ihn als das zu bezeichnen, wie er im Artikel bezeichnet wird ist seitens iFun hass-schürend, spaltend, populistisch, etc.

      • Ich hab mich mehrere Jahre mit dem Thema 911 auseinandergesetzt und alle Theorien untersucht. Du anscheinend bist nich gut informiert und verbreitest hier Halbwissen…

      • Das ist einfach traurig, wenn Menschen in diese Verschwörungstheorien abdriften, weil sie nicht logisch denken können und den vorgekauten Mist von anderen nehmen, weil der leichter in ihrem Hirn verdaubar ist. Wenn die Welt zu kompliziert für einige wird, sind sie offen für Verschwörungstheorien und Populismus.

      • Wir haben das dritte Gebäude gesprengt, damit niemand an unsere sensiblen Daten kommt. Das ist eine sehr einfache Begründung. Grüße von einem Geheimdienstmitarbeiter der CIA und des BND!

      • Jim, ich empfehle dir bisschen nach Flat Earth, Mondlandung und Chemtrails bei Youtube zu suchen. Du scheinst einer der Auserwählten zu sein, die empfänglich für die Wahrheit sind. Lass die anderen reden, die schwimmen doch alle nur mit dem Strom. Finde den Fehler…

      • Wer die Geschichte der Amerikaner verfolgt, wird feststellen, dass von Seiten der Regierung und Geheimdienst schon immer vorfälle fingiert wurden und gelogen das sich die Balken biegen.

  • Wenn China zensiert ist das immer ganz böse, wenn der Westen zensiert ist das auf einmal ok, weil das hass, Verschwörungstheorien oder Populismus ist.
    Dabei ist die Sache eigentlich ganz einfach: Alles was strafrechtlich nicht relevant ist, ist erlaubt und von der Meinungsfreiheit gedeckt!

    • Da Apple Facebook und co private Unternehmen sind dürfen sie sehr wohl entscheiden welche Leuten sie auf ihrer Platform lassen.

      • Nun, wenn das alles private Unternehmen sind und die entscheiden welche Lügen sie verbreiten, dann sollte es aber doch eine öffentlich Plattform geben, auf der jeder seine Meinung und die Wahrheit kund tun kann.

        Die Medien sind seit hunderten von Jahren in den Händen derselben Leute.
        Deren einzige Aufgabe ist es die Menschen anzulügen.

        Facebook, Twitter, etc. sind die größten Lügenmäuler, Wahrheitverdreher, Zensierer, die es gibt. Das ist Fakt. Fakten kann man heute recht einfach überprüfen, wenn einen die Wahrheit interessiert.

        Eigentum verpflichtet.

        Sollte man vielleicht mal den Herren der Firmen erklären.
        Oder auch nicht. Ist ja nicht so, dass die das nicht wissen.

        Gehirnamputierten Inprivatbesitzmedienkonsumierern sollte man das erklären.

      • @Jim Niemand hindert Dich, Deine Meinung auf Deiner privaten Website zu veröffentlichen.

      • Serviervorschlag

        @Jim – Das ist genau so ein verschwurbelter Käse, wie man ihn von Verschwörungstheoretikern hört. Dann präsentiere die Beweise doch einfach wenn das alles so klar ist. Aber dann hört’s ja ganz schnell auf…

    • Ich sehe das exakt genauso wie du. Leider wird hier in Deutschland schon sehr massiv Zensur betrieben. Selbst hier bei iFun. Alles was auch nur annähernd gegensätzlich zur meist linken Meinung ist, wird unter dem Vorwand des Populismus zensiert. Und dann wundert man sich, dass die AfD soviel Zulauf bekommt. Denn nur weil ich die Meinung mancher Menschen unterdrücke, ändern diese bestimmt nicht ihre Ansichten, im Gegenteil.

      • Schade, dass nur wenige verstehen, dass Hass, Anprangerung, Spaltung, Verfolgung, Anstiftung, Beschuldigungen etc keine MEINUNGEN sind, sondern verachtenswerte Arten der verbalen Kriegsführung.

      • @Marvin, wenn Du zwischen offensichtlicher Hetze und Meinungsunterdrückung nicht unterscheiden kannst, ist das ein Problem an den du arbeiten solltest. Im übrigen, die einzigen, die tatsächlich Meinungsunterdrückung betreiben, sind all die jammervollen Gestalten der AfD. Die sozialen Medien sind voll davon.

      • Sashito, dann solltest du auch die Tagesschau etc. meiden.

      • Die Argumente gab es früher auch in der DDR oder heute in China.
        Meinungsfreiheit ist immer die Freiheit der anders denkenden.

        Wenn jemand Unsinn verbreitet werden die Menschen ihn von allein filtern, und nicht wie hirnlose Zombies der Meinung folgen.

      • @Sashito:

        Hass ist z.B. „Deutschland verrecke“ und „Bomber Harris Do It Again“.
        Das ist in der BRD aber erwünscht und wird durch Steuergelder gefördert.

        Die Wahrheit über 911 und Hillary zu verbreiten ist kein Hass, sondern wünschenswert.

        Spaltung etc. betreiben die Spottdrosselmedien, welche alle Menschen mit Verstand als Nazis bezeichnen, Leute wie du, die eine weitere Spaltung durch diesen Kommentar hervorrufen, statt auf den gemeinsamen Feind hinzuweisen.
        Verfolgung betreiben ebenso die Spottdrosselmedien, in der Art und Weise wie über Andersdenkende berichtet wird und zum Angriff auf diese aufgefordert wird.

        Spaltung, Anstiftung etc. betreibt iFun, das Alex Jones als Verschwörungstheoretiker und als rechts bezeichnet. Wer hat das Wort Verschwörungstheoretiker erfunden und warum? Forscht mal nach.

        Die anderen von dir genannten Worte, auch alles iFun.
        Wen interessiert AJ?
        Hauptsache wieder ein Artikel gegen böse Nazis gebracht.

        Aber wie schreibt einer oben, Privatunternehmen, nur dem Geld verpflichtet, nicht Gott, der Wahrheit oder dem Volk, nein nur dem Geld.

        Ja, Sashito, verachtenswerte Arten der verbalen Kriegsführung, von dir (Ok, du wirst wahrscheinlich bezahlt dafür), iFun, …

      • @Jim Ausser dir hat hier keiner das Wort Nazi geschrieben. Tut mir leid aber mit jedem Post von dir zeigst du dein verzerrtes Weltbild. Würde mich nicht wundern wenn du uns bald noch erklärst das die Erde flach ist, wir von Reptiloiden unterwandert werden aber am Ende dieser ganzen Theorien steht doch sowie die „Jüdische Weltverschwörung“ (oder lieg ich da falsch?). Sicherlich muss man vieles Hinterfragen was uns die Massenmedien als Wahrheit verkaufen wollen aber deine Unterstellungen, besonders gegenüber iFun, sind haltlos. Ich glaube du hast dich ordentlich in einem Gedankenkonstrukt verrannt in dem du alle anderen die nicht deiner Weltvorstellung folgen als bezahlte Desinformanten oder Schlafschafe diffamierst.

      • @Sashito @Odysseus: Könnt ihr mir bitte erklären, wie ihr aufgrund meines Kommentars zu dem Schluss kommt, dass ich nicht zwischen Hass, Anprangerung, Hetze, usw. unterscheiden kann? Liegt es daran, weil ich AfD in meinem Kommentar benutzt habe? Habt ihr meinen Kommentar überhaupt gelesen oder nur die 3 Buchstaben gesehen und reflexartig geantwortet?

      • @Sebo:

        Haltlos?
        iFUn bezeichnet AJ als rechten Verschwörungstheoretiker.
        Das hat mit Journalismus absolut nichts zu tun.
        Wikipedia als Quelle zu nehmen, auch nicht sonderlich viel.

        Statt dass wir darüber sprechen wie wir die Welt verbessern muss ich mich hier von dummen Menschen als Aluhutträger bezeichnen lassen, was wie Verschwörungstheoretiker auch, ein Schimpfwort ohne Inhalt ist, von der selben lügnerischen hetzerischen menschenfeindlichen Quelle erfunden.

        Mit der Flacherde hast du angefangen, das ist eine Geschichte die erfunden wurde um aufzuzeigen, dass Menschen die du als Verschwörungstheoretiker bezeichnest einen an der Waffel haben. Nur weil diese Geschichte höchstwahrscheinlich falsch ist sind es die anderen noch lange nicht.

      • @Jim:
        Das ist ein Tech-Blog… Blogs geben doch sowieso nur subjektive Meinungen wider. Du verrennst dich da ganz schoen gerade. Und Facebook und Co als Lügenmäuler bezeichnen ? Das sind soziale Medien. Jeder kann da alles reinschreiben. Und man muss schon seeehhr weit gehen, dass da mal was geloescht wird. Und sowas ist dann auch keine Meinung mehr.

        Nur weils mich jetzt wirklich interessiert: Wer ist denn der gemeinsame Feind ?

      • Wow! Zu heiß für dich unter dem Aluminium? Ich werde bezahlt. Von meinem Arbeitgeber. Für Leistung, die ich erbringe. Die ich erbringen kann, weil ich mich weiterbilde. Ach Bildung.. kannste nicht. Nur von der Einbildung.

  • Also das ifun aus wikipedia zitiert, finde ich unmöglich bzw. absolut ignorant. ihr solltet mal zum stichwort „die dunkle seite der wikipedia“ nachlesen…

  • Danke für das Verlinken der Last Week Tonight Folge. Herrlich.

  • der typ ist schon richtig panne, würde sowas auch nicht gerne verbreiten wollen, zensur ist es trotzdem…

    • Es ist keine Zensur!
      Wenn ich mit einem Manuskript zu einem Verlag ginge, und dieser sich weigern würde dieses zu veröffentlichen, wäre das in Deiner Welt dann auch Zensur?

  • Zensur ist doch eigentlich gar nicht mehr notwendig seit die Amerikaner seinerzeit den Begriff „Verschwörungstheorie“ erfunden haben. Alles, was denen gegen den Strich geht, wird einfach über die Medien als VT deklariert und gut ist. Genialer, vo­r­aus­schau­ender Schachzug, das muss man ihnen lassen.

    • Ja, seit 1962 dasselbe Spiel.
      Scheint aber allen egal zu sein.
      Hauptsache was zum tindern und fressen ist vorhanden.

    • Es waren nicht „die Amerikaner“ allgemein, sondern konkret ein geheimer Bund von Psychologen. Die haben 1959 eine Wette abgeschlossen, wie unsinnig vollkommen ausgedachte Geschichten sein dürfen, um noch geglaubt zu werden. Dank Leuten wir Ihnen läuft das Experiment noch. (Quelle: Internet)

  • Das ist richtig so – auch wenn es den hier anwesenden VT- und Hass-Fanboys nicht schmeckt.

    Denn:
    Die Meinungs- und Redefreiheit ist ein hohes Gut. Damit hat man verantwortungsvoll umzugehen. Wer es missbraucht, um unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit zu lügen und Hass zu verbreiten, der schadet allen, die verantwortungsvoll damit umzugehen gedenken. Denn dass die Lüge gesellschaftlich abgelehnt wird, ist nicht immer so gewesen und eine kulturelle Leistung. Bis ins Mittelalter war es völlig okay zu lügen, wenn man damit sein Ziel erreicht hat. Genau diese kulturelle Leistung versuchen Leute wie Alex Jones oder Beatrix Storch zu diskreditieren und die Lüge wieder als legitimes Mittel des Diskurses gesellschaftsfähiig zu machen. Ich unterstütze jeden, der dagegen etwas unternimmt.

  • So,jetzt nehmen wir uns alle nWoche Zeit und Googlen „Zensur“ und kommt mir nicht mit „meiner Meinung aber schon“ wer nicht definiert,redet nicht vom selben,hat aus diesem Grunde genau keine Meinung und kann nicht kritisieren weil er nicht weiß worum es geht. (Trolle natürlich ausgenommen;)

    • Sich es so einfach zu machen, ist leider in heutigen Zeiten kaum noch sinnvoll und wird der Sache nicht gerecht. Natürlich ist Zensur per se nur die staatliche Unterdrückung einer bestimmten Meinungsrichtung. Aber wir leben in einer Zeit, in der fast alle Informationen auf privaten Kanälen vermittelt werden und der Staat, so er nicht, wie im China, sämtliche Kommunikationsmedien komplett überwacht, nur noch schwierig eine Zensur als solche durchsetzen kann. Trotzdem ist zu bedenken, dass auf Grund der Präsenz der privaten Anbieter wie Facebook, YouTube, Apple (Podcasts) eine gesellschaftlich anerkannte „Gleichschaltung“ des öffentlichen Diskurses droht. Man sieht doch bei #metoo und ähnlichen Vorfällen, wie schnell es geht. Da wird geurteilt, ohne dass ein Gericht angerufen wurde und die öffentliche Meinung ist innerhalb von Stunden gebildet. Diese Meinungsbildung beruht aber zu einem ganz erheblichen Teil auf den Informationen, die über eben diese privaten Anbieter und ihre Medien bereitgestellt werden. Wird nun einer dieser Anbieter durch die Meinung einer breiten Masse gezwungen, einzelne Strömungen der Berichterstattung zu löschen, ist das natürlich keine Zensur im klassischen Sinne. Trotzdem besteht eine Gefahr für die Meinungsdiversität, weil das Unternehmen lieber vorschnell handeln wird, als einen „Shitstorm“ aufgrund fehlender Bekenntnis zur gesellschaftlich vorherrschenden Moralvorstellung zu riskieren. In einem Fall wie dem von Alex Jones hat es vermutlich keinen falschen getroffen. Trotzdem bin ich der Ansicht, dass die Öffentlichkeit krude Theorien und verquere Meinungen so lange aushalten muss, wie die Grenze zur Beleidigung, Volksverhetzung oder andere Straftaten überschritten ist. Es ist schnell passiert, dass es den falschen trifft, und über kurz oder lang wird die öffentliche Debatte zu sehr in einfache Bahnen gelenkt und kleine Abweichler kommen unter die Räder. Und wodurch wird die breite öffentliche Meinung beeinflusst? Durch die großen Medien, die Hand in Hand mit der Politik arbeiten, und hier schließt sich mE wieder ein wenig der Kreis zur Zensur.

      • Es wird schon immer ohne Gericht „geurteilt“, früher war es am Brunnen oder am Fluß, später auf dem Marktplatz (dem Forum), und im globalen Dorf sind es die Foren und die sozialen Medien.

        Es wird auch niemand „unterdrückt“ es wird nur, je nachdem in welchem Forum man sich äußert, mehr oder weniger heftig widersprochen. Es gibt ein Recht auf freie Meinungäußerung, was es nicht gibt ist ein Recht, dass diese Meinung von anderen Menschen unwidersprochen hingenommen werden muss.

  • So lange Aussagen nicht strafrechtlich relevant sind, sollte jeder seine Meinung ändern dürfen und seinen sie noch so abstrus. Hier wird jetzt die Meinungsfreiheit beschnitten. Ich habe auch erhebliche Zweifel an der jetzigen Gesetzeslage (NetzDG) denn private! Unternehmen löschen, um Strafen zu entgehen, schon mal vorsorglich den einen oder anderen Post. Mehr als erschreckend empfinde ich den geringen Widerspruch gegen solche Gesetze.

  • Ich weis zwar nicht was der/die besagten Typen da verzapft haben das sie gesperrt wurden. Jedoch weis ich genau das es heutzutage schon reicht nicht der Linken Meinung zuzustimmen um als Hetzer oder dergleichen hingestellt zu werden.

    • Und es reicht schon nicht, der Rechten Meinung zuzustimmen und man ist linksgrünversiffter Gutmensch. Beide Seiten unterscheiden sich da wenig und legen keinen besondern Wert auf Differenzierung.

  • Ich dachte, es gibt immer noch Meinungsfreiheit. Dass jetzt ifun auch in die Hetze gegen anders denkender einsteigt, finde ich sehr schade. Ein neutraler Bericht wäre durchaus angebracht gewesen.

  • „Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen“. Aber die Errungenschaften der Aufklärung werden von den vermeintlich Liberalen immer mehr verachtet.
    Wo ist da der Unterschied zu einem totalitären Staat wo unerwünschte Meinungen untersdrückt werden.
    Im hippen Berlin ist alles was gegen die eigene Meinung geht, Hetze! Schlimm, dass nicht mal Tech-Blogs ihre politische Meinung für sich behalten können.
    Da wird auch gerne Wikipedia zitiert. Hauptsache man findet etwas was die eigene Überzeugung stützt.
    Dass sowas beklatscht wird, ist eine Schande.
    Alex Jones ist ein spezieller Charakter, aber er ruft niemanden zum Töten auf. Er hat seine Meinung/Einstellung und die muss man nicht teilen, man kann dagegen argumentieren, man kann versuchen sie zu widerlegen, man kann sie ignorieren. Aber Verbote sind Kapitulationen und Eingeständnisse, dass man im fairen Diskurs nicht gewinnen kann.

    • Wer hat denn wem was verboten? Der Mann darf seine Meinung weiterhin kund tun, die Content-Anbieter wollen ihm dafür nur keine Plattform mehr bieten. Das ist das gute Recht der Content-Anbieter, es steht Herrn Jones aber durchaus frei seine Sendung über seine eigene Website oder über andere Kanäle zu veröffentlichen.

  • Zensur ist das. Nichts weiter. Redefreiheit kennt keine Grenzen.

    Alex Jones ist übrigens auf YouTube verfügbar.

    John Oliver ist übrigens Propaganda unterster Schublade und sollte keinesfalls zur Informationsquelle für irgendetwas dienen.

  • Ein weiterer unnützer Artikel, der sich nicht im Ansatz mit dem Medium, welches er anprangert, auseinander gesetzt hat.

    Bin sehr enttäuscht von @ifun.

    Ich verfolge Infowars , genauso wie eben auch andere Alternative / und Massen-medien seit längerem.
    Jetzt wurde nicht nur die App , sondern der komplette YouTube Auftritt von Infowars gelöscht.

    @ifun, er hat übrigens das alleinige Sorgerecht aller seiner Kinder.
    Seine ehemalige Frau wollte ihn als aggressiven Menschen darstellen um das Sorgerecht zu bekommen, wodurch Herr Jones erklärte, dass diese Art dem ´charakter´ seiner TV-Auftritte geschuldet ist, was aber nicht heißt, dass die Art und die Berichterstattung seiner Show nur Schauspielerei wäre… bitte einmal nachdenken!

    Nächste Hetzartikel dann bitte über kenfm, da findet sich auch ein nützlicher Wikipedia Artikel zum zitieren.

    YouTube Tipp: die dunkle Seite der Wikipedia, würde euren Wissens Horizont doch um einiges erweitern.

  • Hui, erschreckend dass es sogar in Deutschland Leute gibt die Rattenfängern wie Alex Jones verfallen.

    • In der Tat übel. Und natürlich darf dann auch die Verteidigung der deutschen Miniausgabe davon, dem Verschwörungstheoretiker KenFM nicht fehlen. Sind das alles Trolle hier? Findet man ansonsten ja eher auf Twitter und da kann man die blocken.

  • Da kann ich Hansdampf nur beipflichten. Bildung ist der Schlüssel, danach erledigen sich solche Hassreden von allein

    • Prinzipiell gebe ich dir Recht, denn dann würde es auch keine Religion mehr geben, weil diese auch nur aus Unwissen entstand.
      Um so weniger gebildet ein Volk, umso höher der Anteil an religiösen Menschen (ja ich weiß, es gibt Ausnahmen).
      _
      Genauso verhält sich das mit Verschwörungstheoretikern, die machen auch nichts, als der Pastor von nebenan: Leuten das Denken abnehmen und Ihre Visionen/Religion in den Kopf pflanzen.
      Bildung und wissenschaftliche Aufklärung, und zwar frühzeitig, fördert selbständiges Denken.

  • Within the last 12 hours, InfoWars has been BANNED on YouTube, Facebook, Spotify and Apple.

    4 different tech companies have collueded to CENSOR a Conservative news outlet all on the same day.

    Wether you like InfoWars or not, this is unprecedented and extremely Orwellian!!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24056 Artikel in den vergangenen 6147 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven