ifun.de — Apple News seit 2001. 20 632 Artikel
   

Hacker sperren über „Mein iPhone suchen“ Macs und iOS-Geräte

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Etliche australische Apple-Nutzer erleben, nachdem offenbar Hacker Zugriff auf ihre iCloud-Konten erlangt haben, eine böse Überraschung. Die Macs und iOS-Geräte der Betroffenen wurden mittels Apples „Mein iPhone suchen“ gesperrt, teils wurde wohl auch eine „Lösegeldzahlung“ über Paypal gefordert. In Apples Support-Foren finden sich derzeit mehr und mehr betroffene Anwender.

500

Wie genau die Übeltäter in den Besitz der dafür erforderlichen Benutzerdaten gelangt sind, ist derzeit noch ungeklärt. Man darf allerdings vermuten, dass dies entweder im Rahmen einer Phishing-Aktion geschehen ist, oder schlichtweg woanders gestohlene Daten daraufhin überprüft wurden, ob ihre Besitzer die selben Benutzernamen und Kennwörter auch bei iCloud verwenden. Beides lässt sich vermeiden, indem ihr bei fraglichen E-Mails oder Webformularen besonders vorsichtig seid und zudem für jeden Dienst eigenständige und sichere Kennwörter verwendet.

Mehr Sicherheit durch zweistufige Bestätigung

Als zusätzliche Absicherung empfehlen wir euch unbedingt auch die Aktivierung von Apples Zweistufiger Bestätigung für die Apple-ID. Auf diese Weise wird verhindert, dass ein Unbefugter komplette Kontrolle über euer Benutzerkonto erhält. Bevor Änderungen am Account vorgenommen werden (bspw. ein neues Kennwort), müsst ihr diese Aktion stets mithilfe eines von euch autorisierten Geräts bestätigen.

(via Apple Insider / Age)

Dienstag, 27. Mai 2014, 10:15 Uhr — Chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hehe, nicht schlecht.
    Auch immer schön zu beobachten, wenn irgendwelche komischen Apps die icloud-Email-Passwörter Haben wollen…. Wurde schon öfters von euch ja berichtet, dass man davon die Finger lassen soll. Wohin dies führen kann, kann man sich ausmalen.

  • Danke. Hab mich dann auch mal um die zweistufige Geschichte gekümmert. Grauenhafter Gedanke wenn sowas passiert. Wo führt uns das alles noch hin?

  • Die zweistufige Bestätigung nützt in diesem Fall rein gar nichts. Das iPhone kann ohne den SMS Code, was ja auch Sinn macht, gesperrt werden über iCloud.

    • Aber die können Dich nicht aus der iCloud aussperren, in dem sie am Account etwas (zB. das Passwort) ändern. Nur Du kannst dann dem iCloud Account ein neues Passwort geben. Und dann hast auch nur Du die Macht über Deine Geräte.

  • Ich verstehe immer noch nicht, wieso ihr zwei Seiten betreibt, anstatt diese zusammen zu legen.

    Diese Meldung ist ein Paradebeispiel dafür, dass es besser wäre, alle News auf nur einer Seite bereitzustellen. Denn dieser Artikel ist für iPad- und iPhone-Nutzer als auch für Mac-Nutzer interessant.

  • Hallo zusammen, scheinbar gibt’s die zweistufige Bestätigung für Österreich noch nicht / nicht mehr. Kann das jemand bestätigen? Eintrag zur Einrichtung unter Apple ID Kennwort & Sicherheit ist bei mir nicht vorhanden.!

  • Ist längst aktiviert, keine Chance.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20632 Artikel in den vergangenen 5722 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven