ifun.de — Apple News seit 2001. 25 223 Artikel
Updates für macOS und iOS

Google Chrome: Neues Design zum zehnjährigen Jubiläum

16 Kommentare 16

Zum zehnjährigen Geburtstag des hauseigenen Browsers Chrome hat der Suchmaschinen-Riese Google jetzt Version 69 zum Download bereitgestellt und tritt auf allen Plattformen mit einem gründlich überarbeitetem Erscheinungsbild an.

Chrome 1000

Statt auf klare Kanten setzt Google jetzt auf runde Ecken, eine neue Farbpalette und frische Icons. Auf dem Mac, hier trägt der offizielle Build die Versionsnummer 69.0.3497.81, soll es fortan leichter Fallen zwischen offenen Tabs zu navigieren, Passwörter, Adressen und Kreditkartennummern sollen mit besserer Genauigkeit ausgefüllt werden.

Wir haben außerdem die Handhabung von Kennwörtern in Chrome erheblich verbessert. Sich im Internet sicher zu fühlen, bedeutet, starke und einzigartige Passwörter für jede Website zu verwenden. Wenn es an der Zeit ist, ein neues Passwort zu erstellen, generiert Chrome jetzt eines für Sie. […] Chrome speichert es und das nächste Mal, wenn Sie sich anmelden, ist es sowohl auf Ihrem Laptop als auch auf Ihrem Telefon vorhanden.

Chromes Suchleiste, die sogenannte Omnibox spuckt Antworten auf eingetippte Frage nun oft schon in den automatisch angezeigten Vorschlägen aus und erlaubt zudem den Sprung in offenen Tabs eines anderen Fensters.

Während die neue Mobil-Applikation zum Download im App Store bereitsteht, kann das Mac-Update über die Software-Aktualisierung des Browsers geladen werden.

Laden im App Store
Google Chrome
Google Chrome
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Laden

Chrome: Die neuen Funktionen der iOS-Ausgabe

Dies sind die wichtigsten neuen Funktionen:

  • Neue untere Symbolleiste für einen einfacheren Zugriff auf häufig genutzte Funktionen wie Zurück, Suchen, Tabs und das Menü. Wenn Sie verschiedene Schaltflächen in der Symbolleiste gedrückt halten oder darin wischen, können Sie verschiedene Tastenkombinationen entdecken.
  • Neues Tab-Raster – Sie sehen größere Vorschauen Ihrer Tabs, auch von solchen, die auf anderen Geräten geöffnet sind. Außerdem können Sie Tabs ziehen, um sie anders anzuordnen.
  • Auf Funktionen wie Lesezeichen und Leselisten können Sie jetzt ganz leicht über die Neuer Tab-Seite zugreifen.
  • Wenn Sie fest auf das App-Symbol drücken, werden Ihnen Tastenkombinationen angezeigt (3D Touch).
  • Sofern die Synchronisierung aktiviert ist, werden Kreditkartendaten, die Sie auf Ihrem Gerät eingeben, jetzt sicher mit Google Pay für die Nutzung auf anderen Geräten synchronisiert.
Mittwoch, 05. Sep 2018, 7:46 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Seit ich vom Fachmagazin gelesen habe das Chrome die Festplatte durchscannt rate ich jeden davon ab. Firefox ist mit den Quantum Update wesentlich besser geworden. Auch besser von der Geschwindigkeit als Chrome.

      • In welcher (selbsternannten) („Fach-„)Zeitschrift soll das gewesen sein? Da steht oft nur Mumpitz drin. Allein wenn ich mir dir Überschriften auf dem Titelblatt manchmal durchlese, wird mir Angst und Bange, wer solche Magazine als bare Münze nimmt.
        Chrome braucht wenigstens nur RAM, der in Hülle und Fülle zur Verfügung steht und schnell ist. Firefox hingegen ist ein CPU-Killer und braucht hier Ressourcen ohne Ende. Seit Jahren kann man klar erkennen, dass Firefox bzgl. Performance mit Abstand der schwächste Browser ist. Ich bleibe dann mal bei Safari.

      • Quelle bitte. Bin seit geraumer Zeit auch wieder beim FF gelandet (zumindest privat…)..

      • Was erwartet man ; ist von Google! Egal, wie gut eine Anwendung ist, wie toll sie aussieht, wie funktionell oder wie einzigartig….wenn sie von Google ist kommt mir der Dreck weder auf das iPhone, noch iPad oder Mac!!!

      • Hm also dass RAM bei den heutigenPreisen in Hülle und Fülle ur Verfügung steht kann ich leider nicht bestätigen…

      • @Casey Einfach mal nach „chrome scannt festplatte“ suchen. Da kommen auch viele Webseiten die das Thema behandelt haben.

      • „Das integrierte Tool „Chrome Cleanup“ läuft ___ausschließlich unter Windows__ und „warnt Chrome-Nutzer beim Surfen vor potenziellen Bedrohungen wie Toolbars, Extensions oder Malware“. “

        I don’t care.

      • Gut das man ja unter Windows keine Antiviren Programme hat. Damit ist der Vorteil der Auslastung von Chrome damit auch verpufft durch die Festplaaten suche. Die kann man nichtmal abschalten. Wenn man leichtgläubig das glaubt kann man auch genauso gut Facebook vertrauen schenken.

  • Ang passt an das Material Design von Android P. Sehr schick!

  • Das Design ist schick. Hilft aber nix, denn es ist Skynet / Google.
    Und wenn ich mir vorstelle, dass Google Passwörter für mich generieren soll, dann beschleicht mich ein ungutes Gefühl.

  • die tech firmen verkommen immer mehr zu autoherstellern, ständig nur neue designs – von eh schon perfekten uis. firefox ist auch ganz super darin.

    einfach nurmehr lächerlich

  • Also ich liebe ja Chrome, aber nun ist die Navagiontsbar mit Lesezeichen nochmal größer geworden.
    Fast doppelt so dick wie in Safari.

    Gibt es die Möglichkeit die Schriftgrößen und Abstände einzustellen?

  • Niemals kommt Chrome auf eines meiner Geräte

  • Chroms wirkt mit dem neuen UI unter macOS immer noch fremd.

  • Ich finde das Design alles andere als schick. Zumindest auf iOS. Kann man das Design wieder irgendwie zurücksetzen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25223 Artikel in den vergangenen 6331 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven