ifun.de — Apple News seit 2001. 37 687 Artikel

Neue Möglichkeiten für Entwickler

Google Chrome 70: Beta-Version unterstützt Touch ID auf dem MacBook

Artikel auf Mastodon teilen.
3 Kommentare 3

Googles Webbrowser Chrome legt den Grundstein für die Unterstützung des in aktuellen Macbook-Pro-Geräten verbauten Touch-ID-Sensors. In der neu veröffentlichten Testversion „Chrome 70“ sieht die Schnittstelle „Web Authentication API“ die Möglichkeit zur Authentifizierung im Webbrowser mittels Fingerabdruck vor.

Google Chrome Fingerabdruck Scanner

Die Existenz dieser Schnittstelle bedeutet nun allerdings nicht, dass ihr euch direkt auf beliebigen Webseiten per Fingerabdruck identifizieren könnt. Zunächst bekommen Entwickler nur die Möglichkeit, die Fingerabdrucksensoren des MacBook Pro sowie die von Android-Geräten anzusprechen. Im nächsten Schritt müssen entsprechende Anwendungen erstellt werden, ein Beispiel von Google zeigt die Verwendung des Fingerabdruckscanners als zusätzliche Anmeldebestätigung.

Die Basis für diese Funktion hat Google bereits mit dem vorangegangenen Update auf Chrome 67 geschaffen. Hier wurde die Schnittstelle Web Authentication API ursprünglich aktiviert und mit Unterstützung für die Authentifizierungs-Sticks YubiKey ausgestattet.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
14. Sep 2018 um 18:07 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    3 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Dazu mal ne frage? Kann man auf dem Mac die gespeicherten Passwörter (im Schlüsselbund) mit der TouchID sicher?
    Beispiel: Wenn ich jetzt meine Passwörter auf einer beliebigen Internetseite eingeben will, geht das ja ohne jeden weiteren Sicherheitsnachweis.

    • Naja, ganz so ist es eigentlich nicht. Mein Safari auf dem iMac will ab und an beim Ausfüllen von Kennwörtern das Passwort wissen. Ich weiß nicht, warum das so ist, aber in diesem Fall sollte Touch ID dann helfen. Generell aber sollte jädas MacBook ohnehin gesperrt sein, so dass die Passwörter im Prinzip dann schon geschützt sind. Ich denke, konkret wissen dass die Einstellungen in Safari. Ob es bei Chrom dann auch so ist, weiß ich nicht.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37687 Artikel in den vergangenen 8161 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven