ifun.de — Apple News seit 2001. 24 271 Artikel
Auch als externes Startvolume für den Mac

SanDisk Extreme Portable SSD: Robuste Mini-Festplatte mit USB-C

Artikel auf Google Plus teilen.
46 Kommentare 46

Die portable SSD SanDisk Extreme 500 war uns in der Vergangenheit schon eine Empfehlung wert. Mittlerweile ist mit dem Modell SanDisk Extreme Portable SSD eine neuere Version der externen Platte im Handel erhältlich. Zusätzlich zum neuen Formfaktor wird die SSD nun mit USB-C-Anschluss in Speichergrößen zwischen 250 GB und 2 TB zu Preisen ab ab 95 Euro angeboten.

Sandisk Extreme Ssd Portable Lieferumfang

Der Hersteller verspricht für die neue Version des Speichermedium Lesegeschwindigkeiten von bis zu 550 MB/s. Ein im Lieferumfang enthaltenes, 10 cm kurzes USB-C-Kabel sowie ein zusätzlicher Adapter auf USB-A machen die Platte flexibel an Macs und Windows-PCs nutzbar.

Mit ihren kompakten Abmessungen und dem robusten Gehäuse inklusive Schutz vor Spritzwasser ist die Extreme Portable SSD auch hervorragend für den Einsatz unterwegs geeignet. Als Zielgruppe fasst SanDisk insbesondere Fotografen ins Auge.

Sandisk Extreme Ssd Portable Abmessungen

Schnelles externes Startmedium für den iMac

Wir haben die Festplatte auch gleich mal als Boot-Medium für einen aktuellen iMac getestet, der aufgrund seiner mechanischen Festplatte extrem träge hochfährt. Entsprechend der hier veröffentlichten Anleitung verrichtet die Platte auch über USB-C angeschlossen sehr gute Dienste als schnelles Startmedium, beispielsweise wenn ihr eine andere Betriebssystemversion probeweise verwenden wollt. In unserem Test konnten wir die Public Beta von macOS Mojave drauf installieren und den iMac zuverlässig davon starten.

Sandisk Extrem Ssd Startmedium Imac

Wer also auf der Suche nach einer flexibel nutzbaren externen Festplatte ist, sollte die Extreme-SSDs von SanDisk zumindest ins Auge fassen. Die Dinger sind schnell und verzeihen auch einen ruppigen Transport in der Hosentasche problemlos. Mit dem USB-C-Anschluss ist die neue Version perfekt auf die aktuellen Mac-Modelle abgestimmt.

Die Platte selbst ist 9 mm hoch und misst 5 x 9,6 cm bei lediglich 39 g Gewicht. Wer mag, kann sie mit der Öse in der Ecke auch am Schlüsselbund befestigen, in Sachen Stoßfestigkeit sollte das keinerlei Probleme bereiten.

Produkthinweis
SanDisk Extreme Portable SSD 250GB (Externe SSD 2.5 Zoll, bis zu 550 MB/s Lesegeschwindigkeit, wasserdicht und... 94,99 EUR 99,99 EUR

Freitag, 14. Sep 2018, 20:23 Uhr — Chris
46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Geniales Teil…
    Für 235€ (1 TB) gekauft…

    Gerade 277 gb in 13 Minuten Backup gemacht… echt beeindruckend

    • Ja is klar. Gerade gekauft und schon benutzt… Ich bin beeindruckt von der Liefergeschwindigkeit ;)

      • Wo schreibt er daß er sie jetzt gerade gekauft hat?

      • @Snörkel: wer lesen kann, wird die Sätze auseinanderhalten können:

        1. gekauft für 235€

        2. GERADE Backup gemacht, 277 GB dauerte 13 Minuten

        Erstaunlich, dass du nicht ständig im Kreis läufst ^^

        Ente, Ente, Ente…..

    • @Philip: vor ca einem Monat: kostete die 1 TB bei Amazon 235€, mittlerweile wieder 289€

  • Habt ihr Empfehlungen was zusätzlichen Speicher für’s iPhone angehet, falls mir der auf Reisen voll wird?

    • Ich habe mir neulich ein iKlips gekauft und bin zufrieden damit.

    • Ich nutze den M1 Nighthawk Travel Hotspot, um immer ein WiFi zu haben, im Ausland auch mit dortiger SIM-Karte. Das Ding bietet auch die Möglichkeit, als rudimentäres NAS zu fungieren und kann mit Micro-SSD oder USB-Speicher bestückt werden.
      Teuer, aber den Preis wert.

    • Weil das iPhone vom Prinzip keine offene Datei Verwaltung anbietet, sollte man in so einem Fall Medien und Inhalte, die nicht über Apple oder andere Apps gekauft wurden, ä generell extern speichern. Alle mobilen Router von Huawei bieten beispielsweise dafür einen Steckplatz für Micro-SD-Speicherkarten. Das Problem ist nur, dass du aufgrund der Einschränkungen nicht mit jeder App auf die Dateien zugreifen können wirst. Daher bist du dann auf eine spezielle App oder den Browser angewiesen.

  • Ein verglich zur T5 von Samsung wäre super. Vielleicht kann jemand seine Erfahrung teilen

  • Wollte mir das Konkurrenzprodukt von Samsung holen: Samsung portable SSD T5 1 TB, hat jemand Erfahrungen damit? Erreicht man beim Surface Pro 3 auch so hohe Geschwindigkeiten oder ist die USB Version schon zu alt?

  • Gibt’s so was auch mit SD-Kartenslot? Das wäre wirklich was für Fotografen. Ich schleppe doch mein Laptop nicht mit wenn ich wandern gehe.

  • Ich glaube bei einer der neuen Lacie Festplatten kann man direkt eine SD Karte anschließen.

  • Gibt es über den Adapter keine Geschwindigkeitseinbußen?

  • Habe das Ding in der 500GB-Version seit geschätzt 3 Monaten. Lange Benchmarks zur T5 von Samsung verglichen: Hier ein paar 10Mb/s mehr, da ein paar weniger, da nehmen sich die beiden kaum was. Wie dauerhaft sie ist, wird sich zeigen, bisher ist sie allerdings aufgrund der „Verpackung“ ein wunderbar unkomplizierter Begleiter!

  • Ich verstehe nicht, warum man keine normale SSD kauft und dazu einen Sata to USB Adapter. Ist doch kostengünstiger und meist schneller

  • Eigentlich eine geniale „offsite“-Backup-Lösung, oder? Immer am Schlüsselbund dabei und einmal die Woche schnell einen kompletten Klon über SuperDuper.

  • Ich nutze die Platte bereits seit eingeladen en Wochen an meinem neuen MacBook Pro. Ein Traum

  • Kann man sich auch günstiger und kleiner selber basteln aus einer M.2 SSD (512GB für 79€) und einem M.2 auf USB (A/C) Gehäuse (15€).

  • Scheint gut zu sein, aber einen Designerpreis werden sie wohl nicht dafür bekommen :-)

  • Ich habe mir einfach einen einschub für SSD Platten gekauft. funktionier auch super und kostet bedeutend weniger.

  • Das Ding ist von den Leistungen her der Hammer.
    Sie hat aber einen Schönheitsfehler im Design.
    Sie wird ja als Outdoorbegleiter beworben. Ok, robust ist Sie, aber es fehlt ein Verschluß für die USB-Buchse. Wenn die verdreckt..

  • Kurze Frage: Wie schließt man USB-C-Speicher an den Lightning-Port eines iPhone an (siehe Photo)? Vielleicht mit Hilfe von Hammerschlägen: „das Runde ins Eckige“ :-)) ? … … … …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24271 Artikel in den vergangenen 6179 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven