ifun.de — Apple News seit 2001. 23 850 Artikel
Backup-Durcheinander in iCloud

Geteilte iCloud-Notizen: Keine Option zur Datenrettung

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Wenn ihr fünf Minuten Zeit haben solltet, dann loggt euch doch einfach mal auf iCloud.com ein und öffnet hier den Bereich zur Datenrettung.

Icloud Einstellungen

Abgelegt in den iCloud-Einstellungen (Einstellungen > Erweitert > Dateien wiederherstellen) lassen sich hier sowohl gelöschte Dateien als auch Kontakte, Kalender und Lesezeichen wiederherstellen, die versehentlich gelöscht oder durch eine falsche Entscheidung (Apples oder eurerseits) aus den entsprechenden Anwendungen entfernt wurden.

Was bei der Durchsicht der hier angebotenen Backup-Optionen auffällt: Die in Apples Notiz-Applikation abgelegten Einträge werden von der Backup-Option, die Apple seinen iCloud-Accounts mit auf den Web gegeben hat, nicht erfasst.

Die Notiz-Anwendung kümmert sich, sowohl auf dem Mac als auch unter iOS, selbst um die Wiederherstellung gelöschter Notizen und hebt alle gelöschten Einträge 30 Tage lang in ihrem gemeinsamen Papierkorb zur Wiederherstellung im Notfall auf.

Klops

Doch auch hier solltet ihr Vorsicht walten lassen. So weist der Blogger John Gordon aktuell darauf hin, dass geteilte Notizen selbst zwar nur vom Inhaber gelöscht (und wiederhergestellt) werden können, alle Nutzer einer Freigabe können den Inhalt der geteilten Notiz jedoch problemlos löschen – dieser lässt sich anschließend weder am Mac noch auf den Rechnern und Mobilgeräten der Mitschreiber wiederherstellen.

Ein regelmäßiges manuelles Backup geteilter Notizen würde hier auf der Hand liegen, gestaltet sich jedoch problematisch. So sichert Apple die Notizen auf dem Mac nicht als Text-Datei, sondern in einer SQ-Lite-Datenbank im Verzeichnis ~/Library/Group Containers/group.com.apple.notes

Dienstag, 05. Sep 2017, 15:37 Uhr — Nicolas
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • man kann die Notizen als PDF exportieren. Leider nur einzeln und nicht als Batch.
    Sehr Apple-unlike und komfortabel geht anders…

    Bei den Adressen und beim Kalender kann man allerdings (absolut empfehlenswert) ein physisches, lokales Backup aus dem jeweiligen Programm heraus generieren…
    Ich vertraue jeder Cloud Lösung nur bedingt.

  • Auch die iBooks, z.B. in PDF Format die man selber erstellt hat und auf der iCloud gespeichert werden, sind nach dem Löschen weg.Das schlimme ist, die sind nirgendwo sichtbar z.B. in iCloud, werden aber dort gespeichert. Man muss in macOS alle umständlich markieren und in ein Verzeichnis lokal kopieren. Apple Care konnte mir nicht sagen wie ich an die ran komme, solange sie vorhanden sind. Nur Workoround wie ich oben geschrieben habe.

  • Naja. natürlich kann man das nicht.
    Die beschriebene BackUp Funktion ist ja auch keine Variante von „Versions“.

    Und genau so natürlich kann jemand den Inhalt leeren. Deswegen gebe ich es ja frei, damit jemand anderes den Inhalt editieren kann. Wenn derjenige nun Mist macht habe ich halt den Falschen ausgesucht. Das ist ja ein ganz anderes Thema.

    Habe ich die iCloud Notizen im Time Machine Back-Up? Vermutlich nicht oder?

  • Habt Ihr das Gedicht selbst verfasst?:))

  • Oder man ruft einfach bei Apple an, die speichern die Notizen ja eh noch für ein Jahr nach dem Löschen auf ihren Servern… warum auch immer.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23850 Artikel in den vergangenen 6115 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven