ifun.de — Apple News seit 2001. 38 015 Artikel

Nativ oder webbasiert

Freeware MacBot: Native App für Bard, Copilot und ChatGPT

Artikel auf Mastodon teilen.
9 Kommentare 9

Die zum Jahresanfang auf ifun.de vorgestellte Mac-Applikation MacBard wurde von ihren Entwicklern zugunsten des etwas flexibler angelegten Nachfolgers MacBot eingestellt. MacBot ist jetzt, gänzlich kostenlos, zum Download erhältlich und bietet euch den nativen Zugriff auf mehrere KI-Assistenten unter einer Oberfläche an.

Chatgpt Menu

Dabei verspricht die Desktop-Anwendung, keine Nutzerdaten zu sammeln, verkauft keine Abonnements und blendet keine Werbung ein. MacBot will lediglich eine native Möglichkeit anbieten, die derzeit populärsten KI-Dienste zu nutzen, ohne dafür den Safari- oder Chrome-Browser öffnen zu müssen.

Dazu lässt sich innerhalb der Anwendung zwischen einer Webansicht der unterstützten Dienste und einer vollständig nativen Option wählen, die im Fall von ChatGPT jedoch einen gültigen API-Schlüssel zum Zugriff voraussetzt.

Bard, Copilot, ChatGPT

Grundsätzlich versteht sich MacBot auf die Kommunikation mit Google Bard, mit dem Microsoft Copilot, mit ChatGPT von OpenAI und mit dem Poe-Dienst, der seinerseits ebenfalls mehrere KI-Systeme unterstützt.

Macbot Settings

In den Einstellungen lässt sich festlegen, ob MacBot in der Mac-Menüleiste, im Dock oder in beiden Bereichen aktiv sein soll, welche KI-Assistenten in den unterschiedlichen Ansichten bevorzugt werden sollen und welche URLs zum Zugriff auf die jeweiligen Dienste zu nutzen sind.

Für iPhone und iPad bieten die Entwickler noch die iOS-Anwendung Bardi an, die sich vor allem auf Googles Bard konzentriert. Langfristig verfolgen die Programmierer das Ziel, den ultimativen Kompagnon für Google Bard und ChatGPT zur Verfügung zu stellen.

Mac App Macbot

Die App wird kostenlos mit Aktualisierungen versehen, kann automatisch zum Systemstart geladen werden und wird demnächst um ein Spotlight-ähnliches Fenster erweitert werden, das den direkten Zugriff auf die unterstützten KI-Dienste aus jeder Applikation heraus ermöglichen soll. Der Download wartet hier auf euch.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
25. Jan 2024 um 11:36 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Sehe ich das richtig, dass ein API schlüssel bei openAI noch zusätzlich kostet zu den chatgpt abo

  • Es wird endlich Zeit, dass Apple etwas Eigenes präsentiert und kostenlos ins Betriebssystem einbaut! Zu mindestens eine Basisfunktion, wobei dann natürlich für mehr gerne ein Abo kommen darf. Die anderen Dienste sind ja schließlich auch nicht in der großen Variante kostenfrei.

  • Leider keine echte Code-Ausgabe in den Bot-Antworten

    Antworten moderated
  • Größte Einschränkung:. Über den Weg kann man auch über GPT4 nicht auf den aktuellen Stand von Infos aus dem Netz zugreifen. Bing Suche funktioniert so leider nicht. NUR direkt über GPT geht es…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38015 Artikel in den vergangenen 8217 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven