ifun.de — Apple News seit 2001. 38 550 Artikel

Apples Wörterbuch, DeepL, Google Translate, Bing und mehr

Freeware Easydict beeindruckt: Starke Übersetzungs-App für macOS

Artikel auf Mastodon teilen.
17 Kommentare 17

Der kostenfreie Mac-Download Easydict ist ein spannendes Open-Source-Projekt, das sich der Übersetzung fremdsprachiger Texte verschrieben hat und dies als native Mac-Anwendung so einfach wie möglich machen möchte.

Easydict

So fragt euch Easydict beim Erststart nach den Berechtigungen auf die Eingabehilfen des Mac und auf die so genannte Tastaturüberwachung zugreifen zu dürfen, die es der lokalen Anwendung dann ermöglicht, von euch markierte Texte um einen kleinen Übersetzen-Button zu ergänzen.

Übersetzt Texte und Screenshots

Dieser muss dann nur noch mit dem Mauszeiger berührt werden, damit sich das Programmfenster, der nur 25 MB großen Applikation öffnet und direkt mit dem Übersetzen der Eingabe beginnt.

Dabei greift Easydict, nicht etwa auf ein eigenes Wörterbuch zu, sondern steuert gleichzeitig mehrere unterschiedliche Übersetzungsdienste und Hilfen an, die im Internet bereitstehen beziehungsweise vom macOS Betriebssystem angeboten werden. Neben DeepL und Google Translate nutzt Easydict etwa auch das Standard-Apple-Wörterbuch.

Easydict Fenster

Apples Wörterbuch, DeepL, Google Translate oder Bing

Grundsätzlich können Anwender entscheiden, welche Übersetzungsdienste zum Einsatz kommen sollen und Optionen wie Bing Translate oder auch den Übersetzungsdienst der Chat-GPT-Macher von OpenAI, nach Belieben an- und abwählen. Um OpenAI Translate zu nutzen, wird allerdings ein vorhandener API-Zugang benötigt.

Easydict lässt sich sowohl über die Menüleiste als auch mit selbst gewählten Tastaturkürzeln aktivieren und kann nicht nur markierten Text übersetzen, sondern auch Bildschirmfotos und ausgewählte Bereiche.

Easyict App Mac

Hochgradig konfigurierbar

Die kostenfreie Anwendung ist hochgradig konfigurierbar, besitzt eine integrierte OCR-Texterkennung und richtet sich an Anwender, die nicht nur gelegentlich mit fremdsprachigen Texten zu tun haben, sondern kontinuierlich mit Inhalten umgehen müssen, die eine umfangreiche Übersetzung bedürfen.

28. Nov 2023 um 12:32 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Klingt ganz, aber wozu braucht die Zugriff auf meine Texteingaben? Wörter markiere ich ja mit der Maus und eine Eingabeüberwachung bei einer chinesischen App?

      • Erstmal vielen Dank für die Erklärung!
        Das die Funktion nicht sprachabhängig ist, ist mir schon klar. Das ich leichte Bedenken bei einem chinesischen Programm habe, was eine „Tastaturüberwachung“ anfordert, finde ich jetzt nicht so abwegig.
        Aber ich muss es ja nicht installieren, das stimmt! ;)

    • bei ner EU App würdest du nicht hinterfragen was? Weil das sind ja die guten.

      Antworten moderated
      • @radla: Immerhin ist die App über Github samt ihrem Quelltext veröffentlicht. Man kann also schauen, was der Code tut, den man installiert oder bei besonderem Misstrauen sogar selber auf seinem Rechner vom Quelltext kompiliert. Oder darauf vertrauen, dass andere mit entsprechendem Entwicklerwissen diesen Code genau unter die Lupe nehmen. Jedenfalls ist volle Transparenz da.

        @Sinophobterix: Vollkommen sinnlos, hier politische Statements zu verbreiten. Jede und jeder mag seine oder ihre eigenen Gründe haben, einer App zu vertrauen, zu misstrauen, sie zu verwenden oder nicht. Ob sie auch China kommt (für die einen schlimm, die anderen nicht) oder aus der EU (für die einen schlimm, für die anderen nicht). Darüber muss niemand andere belehren, das ist ja das schöne an einer pluralen Gesellschaft. Alle dürfen ganz für sich entscheiden, nach welchen Kriterien sie welche Apps verwenden oder auch nicht.

  • Wo kann man die App Downloden? Nicht das ganze Github gedöns.

  • Was ist der Vorteil gegenüber DeepL direkt zu nutzen, mit Popclip? Wozu brauche ich da noch eine App?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38550 Artikel in den vergangenen 8308 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven