ifun.de — Apple News seit 2001. 20 632 Artikel
   

Finale Yosemite-Freigabe mit 12″-MacBook und 4K-Bildschirm im Oktober?

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Während die öffentliche Vorabversion von OS X Yosemite bereits fleißig geladen wird, wird das nächste Mac-Betriebssystem in seiner finalen Version wohl erst im Oktober erscheinen. Darüber hinaus soll Apple in drei Monaten dann auch ein neues Retina-MacBook mit 12“ Bildschirmgröße sowie den bereits lange Zeit erwartete 4K-Bildschirm vorstellen.

500

Dieser von der US-Webseite 9to5Mac ins Spiel gebrachte Zeitrahmen verwundert kaum. Überraschend wäre eher ein gemeinsamer Launch von iOS 8 und OS X Yosemite gewesen. Trotz der zukünftig engeren Verknüpfung beider Plattformen ist anzunehmen, dass Apple die Veröffentlichung in zwei Schritten vornimmt. Sicher nicht zuletzt auch wegen der damit verbundenen Möglichkeit, den zu erwartenden Ansturm auf die technische Infrastruktur wie auch die Mitarbeiter in Entwicklung und Support ein wenig zu verteilen. Auch im letzten Jahr schon vergingen nach der iPhone-Vorstellung bzw. iOS-Freigabe im September rund vier Wochen bis zur OS-X-Downloadmöglichkeit im Oktober.

Auch neue Hardware?

Ein Retina-MacBook mit überarbeitetem, dünnerem Gehäuse und kompaktem 12“-Bildschirm ist ja bereits länger im Gespräch. Wir sind gespannt, inwieweit die Erwartungen diesbezüglich im Oktober erfüllt werden. Das Gleiche gilt für die Spekulationen um einen Apple-Bildschirm mit 4K-Auflösung. Fakt ist, dass Apples Thunderbolt-Display mittlerweile seit drei Jahren unverändert angeboten wird, somit wäre auch hier ein wenig frischer Wind durchaus angebracht.

thunderbolt-display

Donnerstag, 24. Jul 2014, 19:11 Uhr — Chris
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ich wäre eher für ein iMac mit Retina/4K Auflösung…

  • Ich finde es erstaunlich und absurd dass eine so gigantische Firma wie Apple immer so ewig lange für neue Produkte oder Software jeglicher Art braucht. Sei es AppleTV, iwatch, 4K Display, iPhones, Macs etc…

    Das mag mancher unter dem Begriff Kontinuität gut finden, ich finde es inzwischen ziemlich peinlich.

    Feuer frei ;) !

    • Das „Feuer frei“ impliziert ja schon, dass du einfach nur provozieren willst und dich eine Diskussion zu dem Thema eigentlich gar nicht interessiert. Von daher spare ich mir jeden weiteren Kommentar dazu.

    • Dafür sind die Produkte meine Meinung nach überdurchschnittlich gut, wenn auch oft Fehlerbehaftet…

    • Dann ruf Cook an und sag ihm das er und sein „Sauladen“ kacke sind. Bei der Gelegenheit solltest du dann den Chefposten einnehmen, den Laden restukturieren alles besser machen. Am besten teilst du uns deine Ideen Schuman vorab mit, damit wir wissen wie besser geht und was du drauf hast.
      Immer diese Leute die sich NUR beschweren – wenn’s dir nicht passt, dann kauf woanders ein. Viel Spaß!
      Ich für meinen Teil freu mich auf das was kommt – ob morgen oder in einem Jahr ist dabei nicht kritisch.

      • Seh ich genauso :-) außerdem redet er grade über Gerüchte keiner weiß ob Apple wirklich ne watsch oder 4k macht also abwarten und Tee trinken

    • Bei trivialen Updates (Prozessor, RAM, SSDs) sind sie eigentlich immer vorne dabei, was die Geschwindigkeit angeht. Bei Updates die sehr stark in den Aufbau von Produkten eingreifen oder gänzlich neuen Produkten dauert es dagegen tatsächlich deutlich länger. Könnte man durch die Philosophie Apples begründen nur ausgereifte Produkte auf den Markt zu bringen. Hat schon seinen Grund, dass MacBooks nach 3 Jahren im Normalfall laufen wie am ersten Tag, wohingegen man die Konkurrenz nur mit Unmengen Duct Tape zusammenhalten kann. Und das in sich konsistente Software deutlich besser ist, als alles am Tag der Machbarkeitsstudie zu veröffentlichen, hat die Konkurrenz auch mehr als deutlich gemacht.
      Ich warte lieber ein paar Monate länger auf ein super Produkt, als ein Flickwerk der Konkurrenz zu kaufen.

    • Es gehört zum „Apple-Zauber“ dazu! Das sie nicht „unbedacht“ Geräte auf’m Markt schmeißen.

    • Motzheld oder Flamer?

      Apple macht aber auch alles falsch, was man auch am Wert und der Nachfrage der Produkte des Unternehmens sehen kann. *Achtung, Ironie*

    • Die bereits alten (schon zig mal erneuerten) Geräte funktionieren besser als teilweise Brandneue der Konkurrenz wenn sie dieses jeweilige Gerät überhaupt schon haben. Aber dann kauf Dir doch eine Samsung Smartwatch, ein Google Chromcast, Ein LG G3 und ein Sharp 4K Monitor. Dir scheint die Marke Apple wichtiger zu sein als das was Du damit machen willst. Sogar Widersprüchlich einerseits alles Mist und andererseits muss das gewünschte schon von Apple sein. Für mich soll es einfach nur Funktionieren nicht nur Existieren. Egal von welchem Hersteller.

  • Stimme Blue zu. Das „Feier frei“ hat er für mein Verständnis nicht zum provozieren geschrieben, sonderen aus seinen Erfahrung hier aus dem Forum.

    • Ich find’s auch lustig, dass da niemand inhatlich auf Blue’s Post eingeht. Die Apple-Schutz-Garde verichtet halt zuverlässig ihren Dienst. Ist schon manchmal Kindertheater hier. Im Grunde genimmen wird hier ganz oft Kritik mit Provokation gleichgesetzt. Als wenn man als Besitzer von sogenannten Premiumprodukten keine kritische Haltung zu dem Produzenten entwickeln darf. Weiter so Blue!

      • Das kann man so oder so sehen.
        Ich bin froh das Apple nicht jedes halbe Jahr ein neues iPhone raushaut.
        Und ein neues MacBook kauft sich wohl auch der größte teil nicht jedes Jahr neu, deswegen verstehe ich auch nicht das alle immer durchdrehen wenn mal kein großes Update rauskommt wie jetzt wahrscheinlich mit dem Pro (was ja eher an Intel liegt).

  • Fakt ist trotzdem, wo Apple jetzt steht kommt nicht von ungefähr. Ich warte lieber ein wenig länger und zahle auch ein wenig mehr, weiß aber am Ende was ich für mein Geld bekomme und spiele nicht den Beta Tester für die Großen.

    • „… und spiele nicht den Betatester für die Großen.“
      Genau Spooky, darum hat sich Äppel auch diesmal nicht für einen öffentlichen Betatest für das neue OS entschieden.

      • nennt sich aber auch beta test und nicht windows vista oder windows 8. das waren ja ziemlich offensichtlich betas für windows 7 und 8.1…

        ich persönlich finde es eigentlich ziemlich gut dass man sich auf einen jahresrhythmus einstellen kann. so läuft man weniger gefahr sich ein gerät zu kaufen und eine woche später kommt der nachfolger…

  • Also über einen 4K-Monitor und ein 12″ MacBook Air mit Retina würde ich mich schon sehr freuen.

    Ich persönlich finde die Bildschirmgröße beim momentanen MacBook Air noch nicht optimal und da ist schon ein bisschen Luft nach oben. Retina wäre natürlich auch ein muss. Deshalb würde ich mich über ein 12″ MacBook Air mit Retina sehr freuen.

    Was den Apple-Monitor angeht, bin ich zwei geteilt. Ich bin mir sicher das Apple hier qualitativ wieder was hochwertiges bringen würde. Ich würde mich z. B. über einen Ultra-Wide-4K-Monitor freuen.
    Bin gerade am überlegen ob ich mir nicht den LG 34UM95-P Monitor hole, anstatt zwei Monitore.
    Aber mal abwarten. :)

    Bzgl. dem iMac mit 4K, denke ich das es ein sehr teurer iMac werden würde. Es wäre an der Zeit einen iMac mit 4K-Monitor zu bringen. Aber ich kann mir gerade nicht vorstellen was der Kosten würde. Wobei ich persönlich finde das es bei iMacs, MacBooks eigentlich „fast egal“ ist was die Kosten. Weil die laufen so lange ohne Probleme und halten so lange. Wenn man den Preis auf die Benutzungsdauer runter rechnet, dann lohnt sich das schon. Also ein iMac oder MacBook kann man meiner Meinung nach ohne Probleme, 6, 8, 10 Jahre benutzen.

    Noch was zu dem Thema was hier angeschnitten wurde, Apple brauche „zu lange“.
    Kann schon sein das sie zu lange brauchen, aber wenn die zu lange brauchen, dann kann man sich auch Produkte von anderen Herstellern holen.
    Wenn jemand ständig was neues haben will, dann kann es schon sein das es „zu lange“ dauert. Dann darf man sich aber nicht beschweren das die Produkte so teuer sind. Klar kommt es einem teuer vor, wenn man sie eben nicht so lange nutzt, wie man sie benutzen könnte. Die Produkte bei Apple sind gerade darauf ausgelegt das sie lange und ohne Probleme funktionieren.

    Hier sollte man sich aber selber mal die Frage stellen ob man sich etwas holt, weil man es wirklich braucht oder ob man sich was holt, weil man etwas unbedingt haben will, weil es „was neues“ ist. Hier handelt es sich ja nicht um Verbrauchsgüter sondern um Gebrauchsgüter.

    Bin also allgemein der Meinung das man sich ruhig mal Zeit nehmen darf und Produkte auf den Markt bringen soll, die einen echt aus den Socken hauen und qualitativ gut und ausgeklügelt sind. Dann hat man auch ein ganz anderes Erlebnis mit den Produkten. Egal ob die Firma Apple, Samsung, Microsoft, etc.. heißt.

    • Ersetze jedes „holen“ durch ein „kaufen“ und schon ist dies ein sehr guter Beitrag! Ich kann dir da voll zustimmen. Allerdings trifft es nur zu, wenn die Anforderungen an das Gerät gleich bleiben. Mein 13″ macbook Late 2011 reicht für meine Anforderungen leider nicht mer und so muss wohl oder übel ein neues her… Ansonsten stimme ich dir da aber voll zu, denn das macbook an sich läuft zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk.

      • Da war echt sehr oft „holen“ dabei. Hast vollkommen recht. Das muss ich nochmal üben … :)

        Natürlich, wenn sich die Anforderungen ändern ist das natürlich ein plausibler Grund. Da spricht auch nichts dagegen und macht auch Sinn.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20632 Artikel in den vergangenen 5724 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven