ifun.de — Apple News seit 2001. 38 370 Artikel

Ankündigung noch im laufenden Jahr

Fertigung ab 2024? Toyota und Apple in konkreten Gesprächen

Artikel auf Mastodon teilen.
89 Kommentare 89

Apple und der Autobauer Toyota sollen sich in konkreten Gesprächen über die Massenfertigung eines Fahrzeuges mit Apple-Branding befinden. Dies berichtet die DigiTimes und will Gerüchte über Apple-Mitarbeiter aufgeschnappt haben, die sich dafür auf den Weg nach Japan gemacht hätten.

Toyota Unsplash

Hier sei man nun dabei Zulieferer und Fertigungspartner abzuklappern. Bevor sich Apple dabei in Japan mit Repräsentanten des weltweit größten Autobauers getroffen habe, hätten die Manager aus Cupertino einen Zwischenstop in Korea eingelegt und hier unter anderem mit LG Electronics über die Fertigung des zwischendurch immer wieder totgesagten „Apple Car“ gesprochen.

Erst kürzlich hatte die Nachrichtenagentur Reuters wieder über Apples Anstrengungen im Automobilbereich berichtet. Hier sorgte die Einschätzung des Akku-Nobelpreisträgers Akira Yoshino für Aufsehen – ifun.de berichtete.

Ankündigung noch im laufenden Jahr

Der „Erfinder“ der Lithium-Ionen-Batterie hatte in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur angegeben selbst davon auszugehen, dass Apple noch im Jahr 2025 in den KFZ-Markt eintreten werde und man noch im laufenden Jahr mit einer Ankündigung zum Thema rechnen könne.

Gerüchte und vermeintliche Insider-Informationen zum „Apple Car“ begleiten uns nunmehr seit über sechs Jahren. Mit am relevantesten dürfte dabei in jüngster Zeit die Einstellung des ehemaligen Cayenne-Chefs Dr. Manfred Harrer sein, den Apple Anfang des Jahres abgeworben haben soll. Harrer war als Leiter der Fahrwerk-Entwicklung bei Porsche aktiv und soll zu den „besten Ingenieuren“ im gesamten Volkswagen-Konzern gezählt haben.

Harrer Porsche

2019: Manfred Harrer Leiter Entwicklung Fahrwerk Porsche

Allerdings wirkt der Gedanke an ein vollständiges Auto mit Apple-Branding immer noch unwirklich auf uns. Wahrscheinlicher finden wir da die Prognose, dass Apple weiter auf CarPlay als Zukunftsmotor des Apple Car setzen wird. Abwarten.

03. Sep 2021 um 08:26 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    89 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Sehe schon die Namen und Preise :D

    AppleCar One – 49.000€
    AppleCar One Pro – 99.000€
    AppleCar One Pro Max – 199.000€

  • Fahr ich den dann auch in den Apple Store oder zu Gravis und die schicken den ein, wenn was kaputt ist?

  • Ich bin gespannt ob tatsächlich ein Auto zum Kauf angeboten wird oder ob es eher ein Art Carsharing/autonomes Taxi Angebot wird.

  • Lightning Ladekabel oder USB-C? Wichtig ob Ladezeit 3 oder 6 Wochen!

  • Interessant ist ja der Ansatz, Fahrzeuge mit anderem Namen bei Partnerfirmen zu bauen.
    Toyota und Suzuki haben eine Partnerschaft, das Toyota die Hybridantriebe Etc freigibt und Suzuki dafür die Motoren.
    So profitieren beide Firmen.
    Mich würde es sehr freuen ein Apple System in einem Toyota zu finden.
    Das könnte auch sehr gut für die Qualität durch Erfahrung mit Hybriden und Batterietechnologie für Apple bedeuten.

  • DAS wird die letzte Produktpräsentation von Tim Cook, das wird das ultimative One-More-Thing, nicht eine AR Brille.

  • Ich sehe es schon vor meinem geistigen Auge. Drei Autos werden bestellt um zwei über ebay-kleinanzeigen zu verticken. Unboxing Videos und Vergleiche mit etablierten Konkurrenten.
    Und dann das wichtigste. Ganz am Ende, wenn die feuchten Augen getrocknet sind und nachdem man wild onanierend über die Flure dieser Welt gelaufen ist, ein persönliches Resümee, dass man nie in einem besseren Auto gesessen/gefahren ist. Und überhaupt der hohe Preis absolut gerechtfertigt ist. Klar, der Strom darf nur über Ladesäulen von Apple geladen werden. Bezahlt wird mit der AppleCard und versichert wird, na wer will raten?….. über Apple Versicherung, die einen Deal mit der Generali eingegangen sind. Für den Support wird in jeder Großstadt eine „Genius drive in Bar“ (werde ich mir schützen lassen) zu befinden sein.
    I love it jetzt schon!

  • Es war die ganze Zeit vor unseren Augen und wir haben es nicht bemerkt: Apple CARe und Apple CARe+ :D

  • Ich tippe auf eine E-Toyota mit nem Apple Logo und Apple designed Interieur sowie voll kompatibles Smart Car. Sprich mit Siri, maps, Car, Apple Home Kit etc…

  • Leute, kauft Apple Aktien, jetzt. Es geht im Herbst echt ab.

  • Die Fanboys sparen schon für den gelabelten Schrott :-))

  • Es wird natürlich keinen Kofferraum mehr geben, weil man ja alles Benötigte unterwegs per AppleCard kaufen kann.

    Und der Akku reicht für 50 km, dafür ist es „the thinnest car ever“. Man kann jedoch das Akku-Pack „Surfer“ dazukaufen, das lässt sich magnetisch auf dem Dach befestigen und reicht dann für weitere amazing 35 km.

    Übrigens: wer Fotos seiner Kinder auf dem Handy hat, muss vor dem Starten des Wagens ein paar Minuten warten, bis die Bilder mit gängigen Datenbanken abgeglichen sind.

    Tankstellen mit dem passenden Ladeanschluss „Lightning-Drive“ stehen in ganz Kalifornien bereits zur Verfügung, der Rest der USA „later this year“.
    In Deutschland bestimmt schon bald zusammen mit den Apple-Karten-Funktionen.

    In Deutschland wird es eh etwas dauern, da die Datenschutzbestimmungen es leider noch nicht erlauben, dass Fahr- und Rückfahr-Kameras Straßen und Gebäude erfassen und die Daten an einen amerikanischen Server übertragen.

    We worked so hard on it.

  • Klingt nicht unwahrscheinlich. Der Trend bei Auto geht kurzfristig zu Abo-Modellen. Dabei ist dann der Hardware-Produzent völlig nebensächlich.
    Schließlich interessiert auch niemanden wirklich wer die iPhones zusammenbaut.

  • Wird eher in die Richtung Tesla Idee gehen mit Apple und Toyota

  • Hoffentlich führt Toyota das Brennzelle fort. Zusammen mit Apple könnte das den erforderlichen Schub bringen.

  • Die Brennstoffe wird der Grund für den Einstieg bei Toyota sein. Und sich hoffentlich auch durchsetzen. Wer mit Verstand sitzt schon gern auf strahlenden Batterien.

  • Egal welcher Hersteller das für Apple produziert: er wird zum Foxconn für Apple.

    die Koreaner bei Hyundai haben das schlau erkannt!

    toyota scheint wohl nicht so clever zu sein.
    sie bauen dann einen großen Konkurrenten mit auf, der sie später im E-Auto Markt abhängt.
    Toyota -> Nokia ?

    • Naja, ließe sich so etwas nicht vertraglich von vornherein klären? Außerdem, ist Foxconn denn wirklich mit Nokia zu vergleichen? Das war doch noch nie eine reine eigene Produktmarke, oder?

      Vielleicht wird ja auch anders herum ein Schuh draus: Weil Toyota den Einstieg in die reine Elektromobilität verschlafen hat, brauchen auch sie jetzt einen starken, innovationsgetriebenen und erfahrenen Partner (Software-, Chip-, UX-, Produkt- und KI-Design).

      • Verschlafen ist witzig. Die machen es doch deutlich cleverer als VW, die jetzt alles auf ein Pferd setzen (müssen).

      • Was clever war, wird sich erst noch herausstellen. Jedenfalls haben sie derzeit keinen rein elektrischen PKW am Start, warum auch immer …

  • …und wenn die Hupe defekt ist, muss leider das gesamte Auto getauscht werden.

  • Toyota ist allerdings nicht gerade als innovativer Hersteller für reine E-Autos bekannt und die LG-Batterien stehen nicht gerade für hohe, störungsfreie Qualität. Insofern finde ich das alles noch etwas irritierend. Klingt nach Verzweiflungsakt seitens Apple – weil die anderen nicht wollen – oder näherliegend nach einer wiederholten Falschmeldung.

    • Toyota ist mit Sicherheit deutlich weiter als alle anderen Hersteller. Die sind nur nicht so blöd, den Markt mit Modellen zu fluten, die faktisch kein Mensch kauft.

      • Ich kann momentan nur nach dem Einschätzungen abgeben, was in der Produktpalette und ggf. Studien sichtbar ist. Alles andere ist reine Spekulation. Aber anscheinend weißt Du mehr.

  • Ich denke mal das die Verhandlungen über den Bau nicht mit Toyota laufen sondern mit Lexus.
    Und wer meint Toyota hätte kein technisches Verständnis und zwar egal in Bezug auf PKWs, Elektronik, Batterien oder irgendwas dazwischen ist wohl ein bisschen fern der Realität, die sind halt einfach etwas konservativer und tröten nicht gleich alles raus was sie so im Hintergrund machen.
    Und die verkaufen auch mal Autos unter dem Herstellungspreis, LFA oder GR Yaris, das hat man sonst in der Branche auch nicht unbedingt oft ;-)

  • Ich hoffe, dass die Verarbeitungsqualität nicht ähnlich wie bei Tesla wird…:)

  • Als V8 oder V12 Verbrenner gerne, aber da es E-Schrott wird –> no buy

  • Ich wollte mich nochmals in Erinnerung bringen, bezüglich der auftretenden Störungen oder besser gesagt Strahlungen von Elektroautos.
    Mir ist ein Fall von einem strahlenden Elektroauto bekannt, dessen Besitzer über vernetzt ist und sogar ins seiner Garage W- LAN verbaut hat. Diese wird außer Betrieb gesetzt sobald das E- Mobil darin steht.
    Braucht man da noch Worte? Wenn ich nur dran denke darin sitzen zu müssen wird mir Angst.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38370 Artikel in den vergangenen 8279 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven