ifun.de — Apple News seit 2001. 24 451 Artikel
Im Winter auf die Rolle

Fahrradtrainer-App Zwift startet auf Apple TV

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Der Fahrradtrainings-Software Zwift haben wir uns erst vor kurzem ausführlich gewidmet. Mit der Bereitstellung ihrer App für Apple TV kommen die Entwickler nun einem Wunsch vieler Nutzer nach. Das virtuelle Training lässt sich damit einfach und ohne große technische Anforderungen auf das TV-Gerät verlegen.

Zwift Apple Tv

Voraussetzung ist natürlich auch hier vorhandenes kompatibles Zubehör. Im Falle von Apple TV werden die Sensoren, z.B. für Herz- oder Trittfrequenz, oder auch Rollentrainer ausschließlich über Bluetooth Smart verbunden. Ihr könnt hier allerdings nur maximal zwei Sensoren gleichzeitig mit Apple TV koppeln.

Alternativ zu Steuerung über die Siri Remote lässt sich Zwift auf Apple TV auch in Kombination mit der Begleit-App Zwift Mobile Link nutzen.

Satte Preiserhöhung von 10 auf 15 Dollar

Zwift hat in den letzten Tagen allerdings nicht nur für positive Schlagzeilen gesorgt. Etliche Nutzer zeigen sich über eine angekündigte Preiserhöhung verärgert. So wurde der Monatsbetrag satt um die Hälfte des aktuellen Betrags auf 14,99 Dollar angehoben. Als Begründung nennen die Macher durch das massive Wachstum der Plattform verursachte steigende Kosten sowie anstehende Ausgaben für die Weiterentwicklung und Implementierung neuer Funktionen.

Mittwoch, 22. Nov 2017, 11:59 Uhr — Chris
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Find ich total geil und ne interessante Sache vor allem aufm Apple TV, aber bei dem Preis fahre ich doch draußen

    • Das ist auch der halben Monatsbeitrag in meinem Fittnessstudio. Da trainiere ich mit echten Menschen.

      Grundsätzlich eine tolle Idee, aber nicht zu dem Preis, da es eben kein Ersatz fürs Studio ist.

    • Ich würde mich mit knapp 5.000 KM im Jahr als ambitionierten Fahrer betrachten. Du kannst aber in unserer Lagen nicht immer draußen fahren. Fitnessstudios bieten nur Ergometer und Spinning an, was etwas völlig anderes ist. Wer mal auf Zwift gefahren ist, weiß wie genial dieses Programm ist und wie es hilft seine Fitness im Winter zu konservieren, zum Teil sogar auszubauen. Das gute ist ja, dass man seinen Account ruhen lassen kann udn dann auch cniht zahlt. Steigt man dann im Winter wieder ein, sidn alle „Spielstände“ etc. auch wieder da. Das ist sehr fair. Die Preiserhöhung an sich fällt mir aber auch zu heftig aus. Das hat aber eben zur Folge, dass ich meinen Account ab April ruhen lasse und erst im Oktober wieder aktiviere. Bisher habe ich ihn durchlaufen lassen. Ich denke, dass wird den Entwicklern auch ein wenig in die Hacken laufen.

  • Ab welcher Version der Apple TV geht das denn bzw. nur mit dem neusten?

  • Och nöö, lieber im Schlamm Crossen #NomudNoglory

  • Trainiert mal fleissig. Sporza.be schreibt hierzu: „Nieuw-Zeelandse renner krijgt profcontract dankzij sterke prestaties op rollen.“

  • Coole Sache, bisher habe ich zum iPad zum ATV gestreamt, und ja, teuer ist es aber man kann es monatlich kündigen.

  • Welche Version des Apple TV bzw. geht nur der neuste?

  • Läuft auf dem Apple TV 4.Generation und auf dem 4K

  • ..also ich nutze die Software seit Jan 17 und muss auch sagen „es ist eine super Sache für die verregnete Zeit, die Preiserhöhung ist natürlich nicht ganz nachvollziehbar. 50% sind schon der Hammer….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24451 Artikel in den vergangenen 6209 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven