ifun.de — Apple News seit 2001. 30 432 Artikel

SDK sorgt für Abstürze

Facebook-Macke zwingt zahlreiche Apps in die Knie

25 Kommentare 25

Ein Fehler in einer von Facebook bereitgestellten Software-Komponenten, die viele App-Entwickler zur Integration des Facebook-Logins und für statistische Auswertungen in ihren Apps einsetzen, hat in der vergangenen Nacht zu einer massiven Zunahme an Abstürzen von iPadOS- und iOS-Apps geführt.


Zu den betroffenen Anwendungen zählten populäre Angebote von Spotify, Fortnite und TikTok.

Dass die App-Abstürze mit einem Fehler im sogenannten „Facebook iOS SDK“ zusammenhängen, machen zahlreichen Entwickler-Meldungen auf dem Code-Portal GitHub deutlich, die hier über eine plötzliche Zunahme an Fehlern berichtet haben, die gegen Mitternacht deutscher Zeit und in den darauf folgenden Stunden auftraten und häufig für einen Totalabsturz der Anwendungen sorgten.

Facebook setzte die vorgenommenen Änderungen daraufhin zurück – bis alle Apps wieder ohne Einschränkungen genutzt werden konnten, vergingen teilweise jedoch bis zu sieben Stunden.

Von den App-Abstürzen waren dabei sowohl Nutzer mit Facebook-Logins betroffen, als auch jene die sich in den jeweiligen Apps noch nie mit einem Account des sozialen Netzwerkes angemeldet hatten.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Mai 2020 um 08:52 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    25 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    hotrs
    1 Jahr zuvor

    Das zeigt einmal mehr, dass sich offensichtlich viele Entwickler überhaupt nicht bewusst sind, was sie da mit dem Facebook SDK in ihre Apps integrieren.

    Gruß

    Mikesch8764
    1 Jahr zuvor
    Reply to  hotrs

    Ich weiß schon warum ich 3rd Party Code in meinen Apps nicht mag :-)

    Andreas Heiß
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Mikesch8764

    Schon mal gut das ich solche Apps nicht habe mach alles über Safari Browser und es funktioniert alles super kein Facebook usw. Apps

    Ben
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Mikesch8764

    Naja ich kenne auch viele Webseiten die Code von Facebook einbinden ohne dass man das als Enduser – auf den ersten Blick – erkennen kann.
    Ich bezweifle das Safari einen davor effizient schützen kann.

    hotrs
    1 Jahr zuvor
    Reply to  hotrs

    Ich frag mich ja, ob sowas DSGVO konform sein kann.

    Unter der Annahme, dass rein durch das Einbinden des FaceBook SDK schon Daten mit FaceBook ausgetauscht werden, kann die App dem Anwender doch gar nicht vorab darüber informieren und ihm die Möglichkeit geben, den Datenaustausch abzulehnen.

    Und letzteres ist doch AFAIK laut DSGVO Pflicht.

    Gruß

    Jack68
    1 Jahr zuvor
    Reply to  hotrs

    Tja, wo kein Kläger, da kein Richter. Und das betrifft nicht nur das Facebook SDK.
    Entsprechende Prüfungen durch die Datenschützer waren wohl mal geplant, aber vermutlich liegt das auf Eis: https://www.delegedata.de/2019/06/deutsche-datenschutzbehoerden-pruefung-von-apps-mit-facebook-sdk-geplant/

    Stan
    1 Jahr zuvor
    Reply to  hotrs

    Und auch hier wird es so sein das einige nicht wissen was sie eingebaut haben.

    hotrs
    1 Jahr zuvor
    Reply to  hotrs

    Gibt es denn eigentlich unter iOS / iPadOS die Möglichkeit des dynamischen Bindens?

    Also hat man als Entwickler die Möglichkeit, die Funktionen des FaceBook SDK (bzw. von Bibliotheken allgemein) dynamisch zur Laufzeit einzubinden?

    Oder ist nur ein statisches Binden vorgesehen?

    Gruß

    Carsten
    1 Jahr zuvor

    Hab mich gestern Abend schon gewundert was da los ist. Fehler wie diesen hatte ich auf meinem iPhone seit dem ich ohne Jailbreak unterwegs bin, überhaupt nicht mehr.
    Als selbst der Soft-Reset nichts brachte war klar .. wohl ein größeres Problem ;)

    Mike85
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Carsten

    +1 exakt wie bei mir

    Novus
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Carsten

    Ist das iPhone komplett abgestürzt und sah aus wie ein respring? Mit der kleinen Kreis Animation? das hatte ich gestern Abend.

    Alnig
    1 Jahr zuvor

    ….und Facebook auf Biegen und Brechen meine Daten haben möchte. Ich nutze nix von denen und habe keine App des Konzerns installiert. Aber bei solchen Meldungen fühle ich mich echt machtlos

    clausimausi
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Alnig

    Toll!

    redbear
    1 Jahr zuvor

    Dann weiß ich ja auch, weshalb Calm die Nacht nicht starten wollte. Das war alles andere als entspannend.

    NoVa
    1 Jahr zuvor
    Reply to  redbear

    Ich hab das nicht verstanden und die ganzen Apps gelöscht. Dachte ich hab mir was eingefangen. Manche gingen, manche nicht. Calm ebenso. Ok, jetzt weiß ich warum. Das heißt also all diese Apps nutzen Facebook? Wenn ich das nutze bekommt Facebook ne Meldung?
    Die Apps bleiben gelöscht

    Mike85
    1 Jahr zuvor
    Reply to  NoVa

    Wenn du denkst du hast dir was eingefangen, würde ich zum Urologen gehen. Doxycycline hilft gegen das meiste ;)

    vegiwhopper
    1 Jahr zuvor

    Nichts davon installiert… und FB-Produkte erst recht nicht!

    clausimausi
    1 Jahr zuvor
    Reply to  vegiwhopper

    Darum geht es aber nicht nicht, also um dich.
    Weil: „Von den App-Abstürzen waren dabei sowohl Nutzer mit Facebook-Logins betroffen, als auch jene die sich in den jeweiligen Apps noch nie mit einem Account des sozialen Netzwerkes angemeldet hatten.“

    Jendrik
    1 Jahr zuvor

    Das ist wirklich krass. Vielen Dank an euch, dass ihr uns über so etwas aufklärt. Das bestätigt mal wieder meine Meinung, : #deletefacebook

    Felix
    1 Jahr zuvor

    Bei mir stürzt bring Einkaufsliste direkt nach App Start wieder ab.

    Tom
    1 Jahr zuvor

    Genau wie der ganze Google dreck

    Hermann Karton
    1 Jahr zuvor

    Den Facebook-Dreck hab ich über Pi-Hole ausgesperrt. Danke für die Erinnerung daran, warum ich das mache.

    Markus
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Hermann Karton

    Kannst du mal berichten welche parameter du in Pi-hole einegeben hast. Nutze Pi-hole + PiVpn wurde mich wirklich sehr interesieren.

    Hermann Karton
    1 Jahr zuvor
    Reply to  Hermann Karton

    Lass mal so eine Proxy-App wie HTTP Catcher oder AdBlock im Hintergrund die Verbindungen aufzeichnen, während eine verdächtige App läuft. Da siehst du schön, welche Verbindungen die Apps öffnen, auch welche, die an sich gar keine Online-Funktionalität haben. graph.facebook.com solltest du zum Beispiel sperren. da werden Nutzungsstatistiken hin übertragen. Ich habe auch einige Apps von chinesischen Entwicklern, wo man dann beispielsweise baidu.com blocken sollte. Das ist aber je nach App anders – eine universelle Liste habe ich daher auch nicht.

    Manuel_X
    1 Jahr zuvor

    Hab mein Handy auf die Beta aufgesetzt danach lief wieder alles wie gewöhnt

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30432 Artikel in den vergangenen 7144 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven