ifun.de — Apple News seit 2001. 38 315 Artikel

App Store, Mac App Store, Podcast Store und mehr

Erstmals offizielle Apple-Zahlen: So viele Nutzer zählen die EU-Stores

Artikel auf Mastodon teilen.
22 Kommentare 22

Die Europäische Union und Apple bereiten sich auf das Inkrafttreten des so genannten Digitale-Dienste-Gesetzes (auch Digital Services Act bzw. DSA) vor, mit dem Europa im Frühjahr 2024 auf die immer mächtiger werdenden Betreiber digitaler Marktplätze reagieren will.

Sara Kurfess Q3CO1ZOZ6ZI Unsplash

Damit die großen Player der Branche ihre Vormachtstellung nicht zum Nachteil des Wettbewerbs und damit auch zum Nachteil von Verbrauchern einsetzen, plant die Europäische Union neue Regeln für die digitalen Gatekeeper die, wie Apple und Google, entscheidend welche Anwendungen in ihren Software-Kaufhäusern vertrieben werden dürfen und welche nicht.

Ab 45 Mio. wird es relevant

Um sich dabei auch wirklich nur auf die großen Marktteilnehmer zu konzentrieren, hat die Europäische Union eine recht einfache Faustregel formuliert: Als „sehr große Online-Plattformen“ (im DSA ist von „Very Large Online Platforms“ bzw. VLOPs die Rede) gelten nur solche Marktplätze, die monatlich mehr als 45 Millionen Nutzer erreichen.

Da Apple bislang keine Auskünfte darüber gibt, wie viele monatliche Besucher, der Mac App Store oder auch der mobile App Store für iPhone und iPad zählen, war eine Einordnung bislang nicht möglich. Jetzt hat Apple erste Zahlen vorgelegt:

  • iOS App Store: 101 Millionen
  • iPadOS App Store: 23 Millionen
  • macOS App Store: 6 Millionen
  • tvOS App Store: 1 Millionen
  • watchOS App Store: Weniger 1 Millionen
  • Apple Books e-books: Weniger 1 Millionen
  • Bezahlte Podcast-Abonnements: Weniger 1 Millionen

Demnach kommt der mobile App Store für iPhone und iPad auf 101 Millionen monatliche Besucher innerhalb der Europäischen Union. Der Mac App Store hingegen zählt nur 6 Millionen Besucher.

Noch weniger Nachfrage haben die von Apple angebotenen Bezahl-Podcasts, der App Store auf der Apple Watch, das Software-Kaufhaus auf dem Apple TV und Apples elektronischer Buchladen der Apple Books Store. In die entsprechenden Stores verirren sich laut Cupertino weniger als 1 Million europäischer Anwender pro Monat.

27. Apr 2023 um 14:26 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • So kann man natürlich auch versuchen die Maßnahmen zu umgehen, indem man die AppStores künstlich getrennt aufführt :D

    • Der Gedanke ist verständlich, aber auch wenn Apple natürlich ein verbundenes Eco-System geschaffen hat, sind das trotzdem alles eigenständige Produkte. Insofern finde ich die Aufteilung in diesem Fall in Ordnung.
      Lediglich bei der Apple Watch könnte man meiner Ansicht nach darüber streiten, so lange sie nicht als unabhängiges Produkt funktioniert.

      • Also ich verstehe die Trennung zwischen Mac und „mobilen“ AppStore (wobei seit den M Prozessoren auch hier die gleichen Apps genutzt werden können). Ansonsten ist halt im mobilen AppStore ja alles andere vertreten. Im iOS AppStore sind Watch und iPad (und sogar aTV) Apps vertreten. Auf den anderen Systemen wird ja nur vorgefiltert. Die gehen ja aber alle historisch aus dem iOS Store hervor.

      • Daher wird jetzt auch die Apple Watch getrennt mit eigener App Mediathek geführt
        Kein Wunder also

    • Steht halt leider nicht im Artikel. Aber Apple hatte betont auch auf die anderen Stores alles Maßnahmen zu spiegeln. Deine Unterschwellige Behauptung ist da schon längst verpufft gewesen.

      • Die Seiten mit den tieferen Infos wirst du nie besuchen da deine Freunde M$ und Google nicht so gut dar stehen. Und das auch noch wöchentlich.

      • Teil doch einfach deine Quelle. Ansonsten ist dein Hinweis recht nutzlos und als „hab ich vom Kind des Nachbarn“ zu bewerten. :) man lernt ja gerne was neues

      • Die Quelle ist Apple selbst, die Seite dazu ist hier im Artikel unter „erste Zahlen vorgelegt“ verlinkt. Ich zitiere mal:

        „Ungeachtet weiterer Überlegungen über die rechtliche Einstufung ist Apple der Ansicht, dass jede Version des App-Stores eine eigenständige Online-Plattform im Sinne des GdD bildet und nur der iOS App-Store als VLOP angesehen werden kann. Trotzdem beabsichtigt Apple, auf freiwilliger Basis alle existierenden Versionen des App-Stores (einschließlich der Versionen, die zurzeit nicht die Voraussetzungen für die Einstufung als VLOP erfüllen) an die geltenden GdD-Vorschriften für VLOPs anzupassen, da die Ziele des GdD mit Apples Zielen, die Verbraucher vor illegalen Inhalten zu schützen, übereinstimmen.“

      • Such doch einfach nach mehr Infos. Die Seite ist eine Am.azon Werbeseite. Was erwartest du? Bist du so unfähig? Schon kacke wenn man was rumlabert und öffentlich angeprangert wird das du unwissend bist.

      • Und zum Thema „Kind von Nachbarn“ Wahrscheinlich die größte IT Seite Deutschlands. Haha

      • Okay, musst nicht gleich die große mimimi Keule auspacken nur weil du keine Quellen liefern kannst :D

      • Sagt derjenige der krampfhaft alles kommentieren muss und in jeden Artikel schaut ob eine Antwort kam. Fang doch mal an die selbst zu optimieren. Mit Wissen.

    • Das wird so nicht funktionieren, da alle AppStores die gleiche AppleID und das AppleID Backend nutzen und Gerät übergreifend einsetzbar sind, zudem werden die App und In-App Einkäufe ebenfalls Geräte übergreifend.

  • im
    watchOS App Store gibt es auch nicht wirklich was zu sehen

  • Es ist nichts so fein gesponnen,
    es kommt doch ans Licht der Sonnen.

  • Ich nutze täglich seit 8 Jahren Apple Watch und habe jetzt erst erfahren, dass es einen speziellen Apple Watch AppStore gibt.

  • Demnach kommt der mobile App Store für iPhone und iPad auf 101 Millionen monatliche Besucher innerhalb der Europäischen Union.“

    führt ihr nicht vorher auf das der iOS App Store und der iPadOS App Store getrennte Zahlen haben?
    müssten es dann nicht „124 Millionen monatliche Besucher“ heißen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38315 Artikel in den vergangenen 8269 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven