ifun.de — Apple News seit 2001. 24 271 Artikel
Für iOS, Mac und Apple TV

Entwickler können jetzt Apps zur Vorbestellung anbieten

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Entwickler können ihre Apps jetzt zur Vorbestellung anbieten. Wie Apple mitteilt, besteht ab sofort die Möglichkeit, bereits vor Veröffentlichung einer App die zugehörige Produktseite freizuschalten um Nutzern die Möglichkeit zu geben, die Anwendung bereits vor dem Verkaufsstart zu bestellen.

Apple zufolge steht das neue Angebot auf allen Apple-Plattformen zur Verfügung, also für iOS-Apps, Mac-Apps und auch Apps für Apple TV. Bei Verfügbarkeit einer vorbestellten Anwendungen werden die Nutzer dann per E-Mail informiert, sollte die betreffende App kostenpflichtig sein, wird der Kaufpreis vor dem Download berechnet.

App Store Spiele Vorbestellen

Die Funktion steht nun für alle App-Entwickler zur Verfügung, ist allerdings nicht gänzlich neu. Nach der Ankündigung der iOS-Version des Nintendo-Titels Super Mario Run bot Apple bereits im September vergangenen Jahres erstmals die Möglichkeit zur Vorbestellung einer App – damals jedoch noch im Rahmen eines exklusiven Deals mit Nintendo.

Die auf iOS-Spiele spezialisierte Webseite Toucharcade hat mit dem kostenlosen Titel Inside Game und dem für 5,49 Euro angekündigten Spiel Gorogoa bereits zwei erste, vorbestellbare Apps für iPhone und iPad ausgemacht.

Dienstag, 12. Dez 2017, 8:15 Uhr — Chris
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Vorbestellen ist doch Käse – Testen wäre besser, aber dann würden wahrscheinlich einige Bezahlapps ein Schattendasein führen

    • Frage mich auch wozu das gut sein soll. Vorbestellen macht vielleicht Sinn bei Produkten, bei denen zu befürchten steht, dass man in eine lange Warteliste kommt, wenn man nicht frühzeitig bestellt.

      Aber bei digitalen Inhalten? Was soll das? Ist doch nur wieder mal Bullshit der Marketing Leute. Aber wetten, dass wieder genug Idioten auf den Schwachsinn reinfallen?

  • Das sind Praktiken aus der Gaming Industrie. Vielleicht kommt als nächstes ein Vorbestellerbonus. :D
    Ich sehe absolut keinen Mehrwert im Vorbestellen.

    • Eher im Gegenteil. Der günstigere Preis lockt mich nicht, statt „nur“ 60€ zu bezahlen warte ich lieber ab und entscheide aufgrund von Tatsachen ob die 70€ wohl investiert sind oder eben nicht. Meistens nicht, siehe EA. Mein Geldbeutel freut sich und ich hab nur gute Spiele die sich wirklich gelohnt haben.

  • Bri mit steht da ganz oben auf besagten AppStore Tuteln ‚Appstore.Preirders.Unsupported‘

  • Hab noch nie verstanden warum das notwendig ist als ob diese Produkte In ihrer Anzahl limitiert sein

    • Ich bestelle gerne mal im iTunes Store Musik oder ähnliches vor.
      Da finde ich es einfach praktisch das ich dann nicht weiter daran denken muss und sobald es erscheint wird es automatisch auf mein iPhone geladen.
      ZB bei den Drei ??? bestelle ich direkt vor wenn die neue Folge erschien.

  • Ohne vorbestellerbonus sehe da kein Mehrwert

  • Also noch mehr unausgereiftes auf die Apple-User loslassen. Als ob das Fiasko mit den Systemen und den täglichen Update-Orgien von iOS-Apps noch nicht meine Zeit unsäglich verschwenden. Mit Schreibmaschine wäre ich momentan viel schneller als mit der ganzen Elektronik und das alles wegen lausiger Programmierarbeit bzw. Nachkontrolle derselben. Es zeugt nicht von Seriosität, wenn wöchentlich oder in noch kürzeren Abständen so genannte Updates von Apps erscheinen. Ich kenne Mac Programme, die von den Entwicklern vor Jahren aufgegeben wurden – sie laufen unter den aktuellen Systemen heute noch einwandfrei.

    • Dann aktiviere doch einfach die Funktion, dass Apps automatisch im Hintergrund aktualisiert werden. Ich hab nämlich den AppStore seit zwei Jahren nicht mehr wegen Updates besucht.

      • Damit das kastrierte iTunes automatisch geladen wird und womöglich noch anderer Schikanekack???

  • Hm, sehe ich wie die Vorredner … Testfunktion für Apps wäre sinnvoller … das ist oft ein Haupthinderungsgrund für einen Kauf, wenn nicht genügend Informationen im Internet verfügbar sind.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24271 Artikel in den vergangenen 6180 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven