ifun.de — Apple News seit 2001. 26 138 Artikel
Buttons als Routinen-Auslöser

Endlich nützlich: Echo Buttons können jetzt auch schalten

17 Kommentare 17

In den Zubehörmarkt als günstiges Echo-Accessoire eingeführt, das vornehmlich zum Spielen von sprachgesteuerten Game-Skills dienen sollte, konnten sich die Echo Buttons hierzulande bislang nicht wirklich etablieren.

Echo Buttons Masse

Im Doppelpack für 19,99 Euro erhältlich, verbinden sich die von zwei AAA-Batterien mit Energie versorgten Echo Buttons per Bluetooth mit allen halbwegs aktuellen Echo Geräten (wie Echo, Echo Dot, Echo Show, Echo Spot oder Echo Plus) und können anschließend zur Spielerwahl bei Trivial Pursuit, Schüttelwort und Co. genutzt werden. Ihr erinnert euch sicher: Amazon strengt sich ja schon eine Weile richtig an, die Echo-Geräte irgendwie zur Spiele-Plattform zu machen.

Aber wie gesagt, richtig durchgesetzt hat sich das Zocken mit der Spachassistentin noch nicht. Ein Umstand, den nun auch der Online-Händler erkannt zu haben scheint und die Echo Buttons fortan zum Steuern von Routinen freigegeben hat. So gestattet die Alexa-App jetzt das Einbinden bereits vorhandener Buttons um Smart-Home_Aktionen anzustoßen und macht die Kunststoff-Knöpfe damit zu relativ preiswerten Fernbedienungen.

Button Routine

Dienstag, 13. Nov 2018, 16:53 Uhr — Nicolas
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hat das schon jemand getestet und kann sagen wie lange die Verzögerung ist bis die Routine geschaltet wird?

  • Interessanter Ansatz. Was für eine Idee #mindblowing ;)
    Wollte sie eh mal holen, so sind sie aber auch ein etwas globiger Ersatz für flics ;))

  • Bluetooth… Und somit leider nicht wirklich nützlich :(

    • Ok – das muss mir jetzt einer erklären… ich kauf ne Alexa, damit ich meine Lampen per Sprache steuern kann statt per Schalter und dann kauf ich nen Schalter, den man an Alexa anbinden kann um das wieder per Schalter zu erledigen???

      • Kaum ein Hersteller zur Heimautomatisierung nutzt Bluetooth zur Gerätekommunikation. Ergo: Keine Kompatibilität…

      • Richtig. Habe ich auch. Was bringt es? Ganz einfach. Man kann den Schalter irgendwo im Raum platzieren. zum Beispiel am Bett habe ich zwei Xiaomi Schalter. Verbunden mit FHEM, kann ich bei einmaligen drücken die Lichtszene im Schlafzimmer ändern. Zweimal startet Spotify auf Alexa. Dreimal schaltet die komplette Wohnung aus.

        Meine Schalter könnten alles! Und das flexibel im Raum. Jeder Schalter kann programmiert werden zum Beispiel Rollo runterfahren, Licht an aus, Fernseher einschalten, Wasserpumpe einschalten, Wecker stellen…. das tolle man ist flexibel, da ein Lichtschalter nicht an solch einen Ort sich befindet.

    • Bluetooth ist definitiv besser als WLAN. Habe es auch nicht glauben wollen aber es ist so. WLAN nur noch bei Geräten wo es wegen der Entfernung einfach nicht anders geht aber sonst immer Bluetooth vor WLAN. Hatte hier den Fall, dass der Router kaputt ging – Samstagabend. ich konnte mit meinem Handy nur noch die Bluetooth-Geräte steuern.

    • Die „Lichtszene im Schlafzimmer“….
      Ich lach mich tot! Wir sind scheinbar am Ende der Dekadenz angelangt.
      Also wenn ich die Lichtszene im Schlafzimmer ändern will mach ich die Nachttischlampe an oder aus oder ich zünde eine Kerze an. Ohne Bluetooth- oder sonstige krankmachenden Wellen. DAS ist smart!

  • Dachte schon…endlich… Buttons auch in schön verfügbar

  • Hab es gerade eingerichtet: Drück ich den einen geht Ambient Licht und Late Night Jazz an. Drück ich den anderen geht alles aus und Alexa sagt noch lieb gute Nacht… Latenz sehr gering, ein Button 2m der andere 4m entfernt. Ich finde es lustig, mal schauen ob ich damit noch was sinnvolleres machen kann… vielleicht Kamera an und Futterspender wirft ein Leckerli, wenn der Hund drauftritt? Muss ihm das schnell beibringen: „Alexa, hol den Hund“…

  • Bis zu fünf Sekunden Verzögerung können auftreten, da der Button sich erst immer verbinden muss, um selbst Strom zu sparen.

  • Dann bleibe ich lieber beim Dashbutton für 2-3 €, welcher mit 1-2 Sekunden Verzögerung schaltet was ich will

    • Hi Jens, könntest Du das mal etwas genauer beschreiben ? Die normalen Das liegen bei knapp 5,- €, die programmierbaren Dass liegen bei knapp 20,- € …. Wo und wie bekommst Du die 2-3 Euro und wie richtest Du die ein ? Danke Dir für die Infos …

  • Also ich nutzen den Button um die Multiroom Funktion im Büro einzuschalten und somit Radio in allen Räumen zu haben. Geht schneller als immer den ganzen Satz aufsagen zu müssen.
    Leider habe ich es nicht geschafft mit dem zweiten Button das so einzurichten daß die Radios wieder aus gehen. => d.h. ich muß jetzt immer wenn ein Kunde anruft Alexa Stop sagen. Die Mitarbeiter würden es besser finden wenn ich nur einen Knopf drücken würde und nicht ständig Alexa stopp (oder pause) sage.
    Sollte dort jemand eine Lösung haben das ganze auszuschalten wäre ich dankbar. Auf leise schalten werde ich jetzt noch probieren

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26138 Artikel in den vergangenen 6483 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven