ifun.de — Apple News seit 2001. 34 979 Artikel

Apple will keine App-Fenster

Ein Finder auf dem iPad: iOS-Entwickler provoziert Anruf von Apple

37 Kommentare 37

Der Entwickler Steven Troughton-Smith konnte in den vergangenen Jahren durch mehrere interessante Hacks auf sich aufmerksam machen und gehörte zu den ersten Developern, die noch vor dem offiziellen Start des App Stores eigene iPhone-Applikationen auf der ersten Geräte-Generation präsentieren konnten.

Finder Ipad

Auch auf seinem Twitter-Profil fällt Steven Troughton-Smith regelmäßig durch spannende Code-Experimente auf, portierte Siri auf das iPhone 4, zeigte die ersten CarPlay-Bilder noch vor der offiziellen Freigabe der Apple-Software und programmierte native Anwendungen für die Apple Watch als dies noch gar nicht vorgesehen war.

Aktuell schraubt Troughton-Smith an einem Finder für das iPad und hat in den vergangenen Tagen mehrere kurze Videos präsentiert die nicht nur einen umfangreichen Dateimanager zeigen, sondern auch ein ausgewachsenes Fenster-System. In der Demo-Anwendung des Entwicklers lassen sich kleine Finder-Fenster frei bewegen, vergrößern, verschieben und nebeneinander arrangieren. Auf dem 12,9-Zoll iPad konnte Troughton-Smith so fast acht Apps in Größe des iPhone 5 anzeigen.

Finder Ipad

Ein ehrgeiziges Projekt, mit dem der Entwickler jetzt einen Anruf aus Cupertinos App Store-Team provozierte.

Troughton-Smith, so der Mitarbeiter am anderen Ende der Leitung, könne gerne weiter an seinem Projekt schrauben sollte sich aber auf eine nebeneinander angeordnete Fenster-Darstellung festlegen. Hier sei es auch in Ordnung, wenn sich die einzelnen Fenster vergrößern lassen würden. Überlappen sollten sich die Fenster jedoch nicht. Anwendungen, die so in den App Store eingereicht werden würden, könne man nicht freigeben.

Um es kurz zu machen: In der Entwickler-Community fehlt es nicht an innovativen Ideen. Apple jedoch scheint sich auf Experimente, die das iPad etwas produktiver machen könnten, nicht einlassen zu wollen.

Finder Manager

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
10. Mrz 2017 um 10:40 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    37 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34979 Artikel in den vergangenen 7715 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven