ifun.de — Apple News seit 2001. 19 817 Artikel
"Mails die Sie mögen"

E-Mail-App Spark: Mac Beta-Test startet

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Die Macher der E-Mail-Applikation Spark – diese steht mittlerweile für iPad, iPhone und Apple Watch zum Download bereit – haben mit dem Beta-Test der Mac-Version ihrer Anwendung begonnen und laden interessierte Nutzer zur Teilnahme an der Testphase ein.

Spark

Sollte eurerseits Interesse an der Mail-App bestehen könnt ihr euch in diese Liste eintragen, die Ausgabe der Downloads soll in den kommenden Tagen starten. Spark selbst wird den Mac noch im laufenden Monat erreichen und unterstützt dann nicht nur die Touch Bar der neuen Mac Pro-Modelle, sondern legt den kompletten Funktionsumfang der Mobil-Anwendung auf eurem Rechner ab.

Spark ist mehr als nur ein Posteingang. Es bietet einen intelligenten, gemeinsamen Eingang für die Mails aus all Ihren Accounts und kategorisiert diese selbstständig, damit sie leichter zu bearbeiten sind. Fixieren Sie mit einer Wischgeste wichtige Mails am oberen Ende des Posteingangs, beispielsweise Aufgaben für den jeweiligen Tag oder Mails mit wichtigen Informationen. Mit einer weiteren Wischgeste können Sie sich an einem anderen Tag erneut an die Mails erinnern lassen

Laden im App Store
Spark - Mails die Sie mögen
Spark - Mails die Sie mögen
Entwickler: Readdle
Preis: Kostenlos
Laden
Freitag, 18. Nov 2016, 8:44 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gibt es irgendwas das Spark besser als airmail macht?

    • In meinen Augen nicht. Es ist teilweise anders, aber Airmail kommt mir produktiver vor.

    • Spark ist nicht ganz so mächtig, aber dafür empfinde ich persönlich das Handling etwas intuitiver. Insbesondere beim schnellen Einsortieren einzelner Mails geht es für mich schneller, mit weniger Suchen in den Listen für Bewegen nach… Das kann man ja alles einstellen, wer mag. Ich komme aber so mit Spark auf Anhieb schneller zurecht.

  • So lange drauf gewartet! Ich freu mich so. Spark nutze ich bereits auf allen iDevices nun auch auf dem Mac! Perfekt!

    • Kann ich nur bestätigen!! Freu mich auch auf die Anwendung. Ich hoffe, dass die Einstellungen der iPhone-Version auch übernommen werden, dann ist es perfekt!!

  • Eine der dümmsten Eigenschaften von macOS Mail ist, dass die Rechtschreibkorrektur auch bei der Anrede greift. Nachnamen stehen meist nicht im Wörterbuch und werde daher als „falsch“ erkannt. OK, kann ich verstehen. Das fortschrittlichste System aller Zeiten, könnte bestimmt trotzdem erkennen, dass es sich beim Text um eine Anrede handelt und die automatische Korrekt verhindern, und das „falsche“ Wort einfach nur unterstreichen.

    Was ich aber gar nicht verstehe, ist die Art der Korrektur. Der Text „Hallo Herr Kestener“ wird zu „Hallo Herr Kestenus“ ersetzt. Ein Herr „Kestenus“ steht nicht in meinen Kontakten und ist (soweit ich weiß) auch kein deutsches Wort. Warum wird „Kestener“ also automatisch zu „Kestenus“ korrigiert?

    Wie dem auch sie: Gibt es bei Spark ggf. eine schlaue Funktion um die Korrektur bei der Anrede zu deaktivieren? Ich wechsle sofort :-)

    • Ich habe auf allen Geräten die automatische Korrektur abgeschaltet. Vorschläge kann er beim Tippen gerne machen, aber in meinen Kopf können die Teile „noch“ nicht schauen und raten meist falsch.

  • Jeans ist mit „Datenschutz“? War da nicht mal was, oder vertue ich mich gerade?

    • Ich glaube so sämtliche E-Mail Programme haben da ein Problem (ausser Apple Mail und Thunderbird). Sämtliche andere Programme die ich kenne, speichern entweder deine Login-Daten auf Ihren Server (für die Push-Benachrichtigung) oder sammeln gleich alles bei Ihnen (Outlook, GMail, etc.).

    • Ging wohl damals um den Benutzername + Passwort der auf den Spark Servern hinterlegt wurde (wird?) um Push für die emailaccounts zu ermöglichen.

      Die Emailadresse von Tonline hat z.B. 2 verschiedene Passwörter: 1 für den Account und 1 für den Email Abruf.

  • Spark legt wichtige Daten (auch Logins) auf dem eigenen Server ab. HÄNDE WEG!

    • Und das gilt immer noch? Aktuelle Quelle? Aktuelle Privacy Statements von Readdle schon gelesen?

      • Ja, laut Readdle: „Accounts are added to Spark through OAuth where possible. Where OAuth is not supported we keep your account username and password on our secure servers. We then use the authorization provided to download your emails to our virtual servers and push to your device. We use Amazon Web Services (AWS) infrastructure to store your data.“ – Welche Mailanbieter aber konkret von Spark via OAuth kontaktiert werden, findet man nicht. Gmail und Outlook (.com) bzw. Office365 sollten zumindest theoretisch ohne Passwort Upload zu Readdle/AWS funktionieren… Aber nichts genaues weiß man nicht…

  • Die Touch Bar der neuen Mac Pro Modelle. Awesome doch ein refresh nach drei Jahren… Fail

  • Ich persönlich finden Canary Mail den aktuell besten Client. Superschön umgesetzt, übersichtlich und intuitiv. Viele tolle Features schlicht und genial verpackt.

    http://www.canarymail.io

    iOS Beta aktuell in der Testphase!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19817 Artikel in den vergangenen 5599 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven