ifun.de — Apple News seit 2001. 21 948 Artikel
Komplett kostenfrei

Drahtlose iOS-Backups am Mac: iMazing Mini verlässt die Betaphase

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Nach Freigabe der ersten Beta-Version Anfang Juni hat die Softwareschmiede DigiDNA jetzt den offiziellen Start ihrer kostenfreien Mac-Anwendung iMazing Mini bekanntgegeben. Die Backup-Software lebt in der Mac-Menüleiste und sichert die Inhalte von iPhone und iPad drahtlos.

Imazing Small

iMazing Mini lässt sich komplett kostenlos laden und nutzen und soll so die Werbetrommel für die iTunes-Alternative iMazing rühren, die vom selben Entwickler-Team angeboten wird.

Momentan nur für macOS verfügbar, soll iMazing Mini demnächst auch in einer Version für Windows-Betriebssysteme angeboten werden, nach Angaben der Entwickler haben die Arbeiten diesbezüglich bereits begonnen.

Menuleeiste

Die deutschsprachige Menüleisten-Anwendung sichert den Inhalt verbundener iOS-Geräte automatisch und (ähnlich wie Apples Time Machine) auch inkrementell, die erstellten Archive lassen sich verschlüsseln und bei Bedarf wieder einspielen. Zudem bietet iMazing Mini eine Handvoll Zusatz-Tools wie etwa eine Akku-Anzeige in der Menüleiste, eine Batteriewarnung und einen iCloud-Abgleich an.

iMazing Mini. „Time Machine“ like backups for iOS devices via WiFi. Full iOS 11 and High Sierra compatibility. Backup format compatible with NAS drives. 100% Free: No ads, no subscription, no paid storage.

Optionen

Freitag, 14. Jul 2017, 12:24 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na das hört sich ja klasse an., wenn ich es richtig verstanden habe.
    Ein Backup direkt auf das NAS ist genau das, was ich benötige.

    • Leider nicht, so wie ich das verstehe. Ein MAC muss dabei an sein, worauf die App läuft

      • Ja schon klar, dass der Mac an sein muss. Ist ja eine Mac-App.
        Was ich meinte, dass kein Speicherplatz auf der kleinen SSD meines MacBooks benötigt wird. Wenn man mehrere iOS-Geräte hat, platzt das ständig aus allen Nähten.

      • Ein Backup auf den NAS ehr auch mit iTunes. Dazu legst du via Terminal einen Softlink an „ln -s [ziel] [quelle]“. Dann sollte iTunes zukünftig an [ziel] sichern. Funktioniert bei mir bisher prima. Das zu verbindende NAS Verzeichnis (AFS) starte ich zusammen mit dem Mac.

  • hmm, was ist der vorzeil gegenüber einem wlan-itunes backup?

  • Danke für den Tipp, macht sehr aufgeräumten Eindruck!

  • Wäre cool, wenn es das z.B. für den Raspberry Pi gäbe. Dann könnte ich auf iCloud Backups verzichten und bräuchte auch mein Mac nicht extra dafür laufen haben.

  • Ich nutze IMazing in der Kaufversion in Kombination mit IMazing Mini.

    Das ganze funktioniert einwandfrei!

    Die Bedienung ist sehr komfortabel und die Optik passt!
    In Kombination mit der „Mini“-Variante die in der Menü-Leiste aktiv ist, zieht mein Macbook automatisch und regelmäßig ein Backup meines IPhones über WLAN (inkrementell)
    (Das Erst-Backup sollte man über Kabel/USB bzw. Lightning machen, da das über WLAN ewig dauert. Die Folge-Backups dauern nur wenige Momente auch über WLAN da dann nur noch die Änderungen gesichert werden. Das ganze passiert komplett im Hintergrund und ohne dass man diese anstoßen muss

    Bemerkenswert finde ich: Damit hat ein Fremdanbieter etwas geschaffen, was Apple bisher nicht angepackt hat: Ein automatisiertes Time-Mashine-Backup für iOS-Geräte.

    Apple kommt da einfach nicht von seinem aufgeblasenen ITunes los.
    Aber iMazing zeigt eindrucksvoll, das nur eine schlanke, durchdachte Software nötig ist, um seine Apple-Mobil-Geräte zu verwalten. (und das ganzheitlich in die übrige Apple-Infrastruktur eingebettet)

    Es gibt weitere Möglichkeiten mit der Software. (Man kann auf Dateien direkt zugreifen (auf dem iPhone oder in den einzelnen Backups), alte Backupstände, die vor der aktuellsten liegen einsehen und wiederherstellen, Dateiverwaltung und und und.

    Der Rest (Akku-Zustand usw.) ist aus meiner Sicht Spielerei (aber trotzdem „nice to have“)

    Also – wie ihr seht- Ich bin begeistert!
    Aber: Ich hab alles ausprobiert, aber bisher noch KEINE Wiederherstellung aus einem Backup gemacht!!!!
    Also: Meine Empfehlung gilt noch mit dieser Einschränkung, weil ich nicht sagen kann, ob das fehlerfrei funktioniert!!!

    • Wobei dann im Zweifel ja das iCloud-Backup noch da ist, wenn man doppelgleisig fährt: Mir zumindest dient das eine nur als zusätzliche Sicherheit fürs andere. Danke für deinen ausführlichen Bericht!

  • Leider habe ich mit einer Fritzbox Probleme mit WLAN-Sync allgemein (iTunes oder iMazing). Sobald ein Gerät (entweder Mac oder das iPhone) im 5 GHz Bereich eingeloggt ist, wird es nicht mehr erkannt.
    Habe schon viele Tipps aus dem Internet probiert, nichts hilft.
    Ist das jetzt ein Problem der Fritzbox oder der Apple-Geräte?

  • Ich habe von NAS keine Ahnung, deshalb folgende Frage: Heißt das ich kann eine normale externe Festplatte an meinen Telekomrouter anschließen und meine Backups flattern da drauf?

  • Ich kann mich dem Kommentar von Campos nur anschließen.
    Mit dem Zusatz: iTunes WLAN Sync hat bei mir noch nie funktioniert. Liegt vielleicht daran dass ich eine Wecker App nutze die Nachts im Vordergrund läuft und ich ansonsten mein iPhone nicht an einer Ladestation im heimischen WLAN habe.

  • Fragen an Campus:
    1. Kann man parallel ein Backup machen, also mit iMazing und das normale über iTunes (aus Sicherheitsgründen) auf der Festplatte?
    2. Falls „Ja“ zu Frage 1, wie sieht es aus mit parallelen Backup über iMazing und Apple Cloud Backup? Geht das?
    3. Kann man wirklich einzelne Teile aus dem Backup wieder herstellen? Nur Dateien oder auch Apps? Ich denke da an Apps die man noch hat aber die es im AppStore nicht mehr gibt.
    4. Welchen genauen Sinn macht es oder was ist der Vorteil beides auf den MacBook zu installieren, das Vollprogramm und das Mini?

    Danke für deinen ausführlichen Bericht oben!
    Dieser und die evtl. Beantwortung meiner Fragen ist sicher für viele interessant.

    • 1. Ja! Du kannst aber auch die Imazing – Backups auf der Festplatte ablegen. (Oder NAS)
      2. Hab ich nicht ausprobiert, aber ich denke ja. Sind zwei voneinander unabhängige Systeme
      3. hab ich nicht ausprobiert, aber die Software bietet diese Funktion an. (einzelne Apps aus dem Backup wieder auf das Gerät kopieren)
      4. Das Vollprogramm bietet alle Möglichkeiten, muss aber halt laufen, um etwas damit zu machen. Das Mini sitzt in der Menü-Leiste und läuft im Hintergrund immer. Nur so können die automatisierten Backups durchgeführt werden. (Im Hintergrund) ohne Dein zutun.
      Außerdem gibt das Mini auf einen Mausklick immer einen Überblick über dein iPhone und die Backups.
      Erst mit dem Mini wird IMazing bzw. die Iphone-Verwaltung ein integrierter Bestandteil von macOS

  • Ja, es ist automatisch!
    Bei mir meldet der Mac einmal pro Tag das erfolgreiche Backup. Allerdings wird das backup über die Zeit ganz schön fett.
    Ich liebe diese Software! So gut gesichert waren all unsere mobilen Geräte noch nie

  • Hätte zu der großen bezahlten Version eine Frage. Wenn ich mein iPhone neu aufsetzen will und danach kein Backup einspielen will sind mW alle iMessages weg. Kann ich mit imazing genau nur iMessages sichern und später wieder aufspielen?

    Soweit ich weiss, gibts zum iMessage (inkl. Anhänge) aber noch keine Möglichkeit, um sie auf ein neues iPhone ohne Backup wieder zu bekommen.

  • Ahja, kewl dies heißt dann ich kann damit immer heimlich das iPhone meiner freundin auslesen und muss nicht erst warten bis sie duschen ist und ich es an den Mac anschließen muss sondern das ganze geschieht über wlan … sehr nice

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21948 Artikel in den vergangenen 5814 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven