ifun.de — Apple News seit 2001. 27 024 Artikel
Erste Erfahrungsberichte

Disney+: Erste Erfahrungsberichte deutscher Nutzer

55 Kommentare 55

Disneys Streaming-Dienst, der günstige Netflix-Konkurrent Disney+, ist zwar erst seit wenigen Stunden auch in den USA erhältlich, erste Erfahrungsberichte deutscher Anwender liegen jedoch schon vor.

Simpsons

So ist hiesigen Nutzern, die nicht bis zum offiziellen Deutschlandstart im März warten wollen unter anderem aufgefallen, dass die anliegende IP-Adresse das angebotene Angebot beeinflusst.

Ähnlich wie Netflix in den frühen Tagen setzt auch Disney+ auf sogenannte Geo-Restriktionen und gestattet Registrierung und Login nur, wenn die eigene IP-Adresse den USA bzw. den Niederlanden zuzuordnen ist. Marco Dengel, hin und wieder als ifun.de-Autor aktiv, notiert:

Erster Unterschied zwischen Disney Plus US und NL: Avengers Infinity War ist bei den holländischen Nachbarn verfügbar (sogar auf deutsch), in den USA erst ab dem 25. Juni 2020, da Netflix dort noch die Rechte hat.

Immerhin, Disneys Vertrauen in IP-Adressen gestattet deutschen Nutzern mit VPN- bzw. DNS-Diensten, die die eigene IP-Adresse etwa durch eine Niederländische ersetzen, schon jetzt die Registrierung eines Kontos. Länderspezifische Kreditkarten werden für Nutzer eines iTunes-Accounts nicht vorausgesetzt.

Hier fallen dann gleich mehrere Eigenarten des Dienstes auf:

  • Accounts können verreisen (IP-Adresse ausschlaggebend für Content)
  • Sprache „deutsch“ ist noch Mangelware (#TheMandalorian hat eine dt. Tonspur)
  • Simpsons sind nur in 16:9 verfügbar (mit Bildverlust bei alten 4:3 Folgen)
  • Der Offline Download der ersten Folge Mandalorian ist in der niedrigsten Qualität (Standard) 284 MB groß, in der höchsten (High) 1,52 GB.
  • 4K DolbyVision bietet ein fantastisches Bild
  • AirPlay steht in der App zur Verfügung, ist also nicht gesperrt.
  • Offline Downloads funktionieren, man kann zwischen drei Qualitätsstufen wählen. Wichtig ist dabei, dass die Tonspur geladen wird, die man zuletzt geschaut hat.
  • Wenn man sich direkt bei disneyplus.com anmeldet, dann wird die Kreditkarte auf das Land geprüft, Paypal auch. iTunes-Konto allerdings nicht.
Dienstag, 12. Nov 2019, 14:18 Uhr — Nicolas
55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Viele VPN-Anbieter wurden bereits ausgeschlossen. Also erst testen, bevor ihr ein Abo abschliesst!

  • Mandalorian auf deutsch dabei! Yes! ;)

  • Gibt es eigentlich dafür eine eigene App?

  • Kreditkarte aus Deutschland wird nicht angenommen. Über USA iTunes Guthaben hat es funktioniert.

    • Das USA iTunes Guthaben kannst du dir sparen. Apple ID aus US Store laden, auf deutsche Apple ID wechseln, Abo abschließen mit deutscher Apple ID.

      • bei mir sagt er dass ich mit einer anderen Apple ID die App runtergeladen habe als ich versuche mich zu registrieren. Habe ich da was falsch gemacht?

      • Auf welchem Device hast du es versucht? Bei mir ging es auf dem Apple TV 4K. Unter iOS kann es evtl. anders sein.

  • Solange man es schafft, über die NL ein Abo abzuschließen, muss Disney ja nach EU-Recht den Zugang in der ganzen EU ermöglichen.

    Der Log In sollte und muss nach dem ersten Log In also auch mit einer deutschen IP Adresse funktionieren.

    Bei der Beta war dies nur nicht möglich, da die Beta gratis war und man dies dann nicht ermöglichen muss.

    • Geht aber auch nach offiziellen Starr in NL nicht, den Content in DE sich anzuschauen, weiterhin ein Geoblock drauf.

    • Es ist nicht zulässig. Die eu Portabilität-Verordnung sagt in Art. 3 Abs. 1 nur, dass der Dienst im EU Ausland angeboten werden muss wie im Wohnsitzmitgliedsstaat. Dieser Wohnsitzmitgliedsstaat ist in unserem Falle Deutschland. Disney + gibts aber (noch) nicht in Deutschland. Somit ist das Geoblocking von Disney vollkommen legal. Das streamen von Deutschland aus wäre momentan noch illegal aufgrund der Lizenzen, welche nicht für Deutschland gelten sondern nur für die Rechte in NL

      • @Marius

        Wenn ich es schaffe, über einen VPN etc, ein niederländisches Konto zu eröffnen, bin ich für Disney ein Niederländer.

        Wenn ich als Niederländer dann in Deutschland „Urlaub“ mache, muss Disney+ mir zur Verfügung stehen, mit dem Angebot des Niederländischen Disney+.

        Es ist dazu nicht notwendig, dass der Dienst im „Urlaubs“-Land verfügbar ist.

      • Da es den Dienst offensichtlich noch nicht in Deutschland gibt, wäre es demnach illigal sich mit einer vorgegaukelten niederländischen ip zu registrieren .

      • Illegal wäre dies nicht, maximal würde ich Vertragsbruch gegenüber Disney begehen.
        VPN ist nicht illegal.

        Okay. Nehmen wir einfach an, ich befinde mich in den Niederlanden, habe evtl auch dort einen Wohnsitz, abonniere Disney+ und mache Urlaub in Deutschland. Dann muss Disney+ für mich verfügbar sein. Nach gewissen Erlebnis-Berichten (habe es noch nicht selbst getestet), ist dies aber nicht so. Dies verstößt gegen EU-Recht.

      • Eine Nutzung außerhalb der Länder in welchen der Dienst verfügbar ist, ist nicht gestattet.
        @HESSENbabbler dann Beweise mal bitte Disney dass du Niederländer bist. Eine ip über VPN ist nicht ausreichend. Ein Account mit VPN wird sicher eine gewisse Zeit funktionieren aber nach wahrscheinlich 30-60 Tagen wird Disney einen anderen Nachweis einfordern als eine ip per VPN.
        @marius: sehr gut erklärt. Die Verordnung, welche das streamen eu weit möglich macht greift hier nicht. Erst wenn im Heimatland, und das ist und bleibt Deutschland, der Dienst nicht verfügbar ist darf man diesen auch innerhalb der eu nutzen. Versuch mal bitte als Niederländer(ohne VPN) streamingdienste welche es nur in Deutschland gibt längerfristig zu nutzen. Und wenn du „Urlaub“ in Holland machst @HESSENbabbler dann machst du 3-4 Wochen Urlaub. Alles darüber hinaus wird als nicht legale Nutzung gesperrt. Also bitte halte dich mit deinem Halbwissen zurück. Habe täglich mit eu Normen zu tun und Marius hat die VO zitiert und alles was er schreibt stimmt

      • @Heisenberg

        Welches halbwissen?

        Eine andere Kontrolle, ob man einen Wohnsitz in den Niederlanden hat, macht Disney (und kein anderer Streaming-Anbieter) nicht.

        Aktuell könnte ein Niederländer, Disney+ nicht in Deutschland im Urlaub nutzen, dies verstößt gegen EU-Recht.

        Ganz unabhängig davon, wie man als deutscher eventuell da ran kommt. Dies ist doch komplett unerheblich

        Und ja, man kann dies, nach EU-Recht, nicht dauerhaft machen. Man muss sich in gewissen Zeiträumen wieder in seinem Heimatland befinden. Dies ist mir durchaus bewusst.

        Wie gesagt, nochmal nachdenken, und nicht darauf versteifen, dass man dies als deutscher für sich ausnutzen möchte ;-)

  • Hat denn jemand schon eine Clientsoftware? Auf meinem LG TV habe ich noch nichts dahingehend gesehen. Womit schaut ihr denn?

  • „ 4K DolbyVision bietet ein fantastisches Bild“
    Wenn das mit Apple TV + mithalten kann ist es so gut wie abonniert. Es gab vor kurzen erst ein Test. Und da Schnitt Apple TV+ im 4K Stream am besten ab. Netflix und Amazon weiter hinten. Man sieht aber tatsächlich den Unterschied bei der Qualität des Bildes aufgrund der Übertragung.

  • Hat jemand einen Tipp für einen kostenlosen VPN zum testen ob man sich anmelden kann? Danach sollte der Login doch auch EU-weit funktionieren oder?

  • Wenn die Simpsons auf 16:9 genau so schlecht „beschnitten“ wurden wie Friends, dann sind leider bestimmt wieder ein paar Details verlorengegangen. :-(

  • Also ich schaffe es auch nicht mich mit meiner DKB Karte anzumelden.

    • Nicht über den Browser anmelden, sondern über den Apple TV. Dort lädst du die US App herunter, wechselt auf den deutschen Appstore und schließt dann das Abo über die deutsche Apple ID ab. Das funktioniert!

      • Wann hast du das getestet?

      • Das Problem ist, dass ich durch dass TV+ Abo, welches bereits gekündigt ist, keine Chance habe den Store zu wechseln.

      • Auf dem iPad mit NL Account versucht. Das geht nicht. Hier wird der Account verlangt mit dem die App geladen wurde.

      • Also gerade mit dem Account von meiner Frau versucht. Funktioniert leider nicht.

      • Kann man dann auch die Inhalte ohne VPN schauen?

      • Nein

      • Auf welchem Device habt ihr das getestet? Bei mir ging es auf dem Apple TV. Kann allerdings sein, dass Disney das inzwischen geändert hat. Es ging aber definitiv!

      • iPhone und ipad

      • Teste mal auf Apple TV. Ich hab im Digitalfernsehen Forum auch irgendwo gelesen, dass es unter iOS nicht ging – unter tvOS aber schon. Ansonsten eben doch den Weg mit Vouchern und einer US Apple ID gehen. Das sollte auf jeden Fall klappen.

      • Du kannst einen neuen User erstellen und die Apple ID drauf Mappen hat wunderbar bei mir funktioniert.

  • Genügt denn ein US-iTunes-Account? Oder muss man sich über VPN einloggen?

  • Habe mir eine holländische Apple ID angelegt, die App heruntergeladen, einen VPN aufs iPhone gezogen, die Apple ID auf Deutschland umgestellt, meine Kreditkarte angegeben und den In-App-Kauf abgeschlossen. Was für ein Gefummel… aber es läuft!

  • Kann bestätigen, das es nicht mehr funktioniert. APP mit amerikanischem Account runterladen funktioniert, aber nachdem man dann wieder auf den deutschen wechselt und das Abo abschließen möchte verlangt er die andere Apple ID zum Abschluss. Enttäuschend

  • Sind die Simpsons auch schon in deutsch? Sonst lohnt sich der Aufwand für mich leider nicht.

  • Kann mich über den VPN nirgends registrieren. Immer nur einloggen. Jemand Ideen?

  • Kein Interesse an der Disney versoftung, es wird immer schlimmer mit dem was sich Disney unter den Nagel reißt.

  • Surfshark VPN installieren > Alle Abos beenden > Store in NL abändern > Zahlung auf „geen“ für keine > Eine Niederländische Adresse eingeben > Disney+ App installieren > Trial starten > Mailadresse+Pass….und dann ging es bei mir

  • Danke an Zodac. Tatsächlich hat es auf dem Apple TV ohne Problem funktioniert.

    App mit US Account geladen
    Zurück auf deutschen Account
    DNS von DNS4me eingetragen
    Mit bereits zuvor angelegtem Account eingeloggt
    Abo abgeschlossen
    Läuft :)

    • @Baumtretter was meinst du mit „Mit bereits zuvor angelegtem Account eingeloggt“ – zuvor angelegter Disney+ Account?

      • Japp. Ich konnte via US Account die App auf mein iPad laden, habe dann den DNS geändert und konnte mir einen Account anlegen. Leider ist es an der Zahlungsart gescheitert.

        Ging dann aber über das AppleTV. Scheint eine Eigenart in der Storeverwaltung zu sein

      • Sebastian Winkler

        Habe es hinbekommen. Abo abschließen hat geklappt. Allerdings bekomme ich trotzdem nach dem einloggen „Service Unavailable“ angezeigt. Geht es bei dir noch?

      • Aktuell tatsächlich nicht. Error 42…

  • Dass der Account „verreist“ ist keine Eigenart. Das ist selbst bei Netflix so. Ist Fluch und Segen zugleich.

  • Endgame ist aber nicht auf Deutsch…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27024 Artikel in den vergangenen 6617 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven