ifun.de — Apple News seit 2001. 30 264 Artikel

Ab 2. August 2021

Digitaler Personalausweis: Speicherpflicht für Fingerabdrücke kommt

118 Kommentare 118

Wer einen Blick in die aktuelle PDF-Broschüre „Ihr Personalausweis“ (Download) des Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat wirft, erfährt alle wichtigen Infos zu den biometrischen Daten in den deutschen Personal-Dokumenten ab Seite 11.

Muster Des Personalausweises VS

Hier lässt sich nachlesen, dass die Speicherung von maximal zwei Fingerabdrücken im Personalausweis (noch) freiwillig gehandhabt wird, für neu ausgestellte Personalausweise ab Sommer 2021 jedoch europaweit verpflichtend eingeführt werden soll.

Bundesrat bestätigt EU-Vorgaben

Eine Einführung, die nun auch vom Bundesrat abgenickt wurde. Dieser hat jetzt den neuen Vorgaben zugestimmt, die der Bundestag bereits Anfang November beschlossen hatte und führt damit nun endgültig die Speicherpflicht für zwei Fingerabdrücke in Ausweisdokumenten ein.

Diese soll in erster Linie dazu dienen die Personalausweise besser vor Fälschungen zu schützen und gilt für alle neuen Persos ab 2. August 2021.

Die im Personalausweis gespeicherten Fingerabdrücke sollen sich ausschließlich durch die Sicherheitsbehörden der EU-Mitgliedstaaten aus dem eingebetteten Speicherchip auslesen lassen und erst dann abgefragt werden, wenn auch nach dem Lichtbildabgleich noch „Zweifel an der Identität“ bestehen.

Vier Jahre später, ab Mai 2025 sollen dann weitere Sichereheitsvorgaben gelten. Ab dann müssen die Passfotos zwingend digital eingereicht werden. Foto-Ausdrucke sind dann nicht mehr zulässig.

Personalausweis als App ab Sommer 2021

Erst kürzlich hatte die Bundesregierung zudem angekündigt den Personalausweis als App bereits im kommenden Sommer bereitzustellen.

Voraussichtlich dem 1. Juni 2021 wird sich dafür eine offizielle Applikation im App Store anbieten, die in der Lage ist die Plastikkarte und ihre Inhalte in digitaler Form auf dem iPhone abzulegen – ifun.de berichtete.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
01. Dez 2020 um 08:56 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    118 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Biometrisches Foto und Fingerabdrücke.
    Hast du so einen Ausweis braucht sich niemand (der Zugriff auf den Ausweis oder die Daten hat) die Sorgen zu machen wie er dein Smartphone ohne deine Mitarbeit entsperrt.

    • Aha. Und wie bekommen die jetzt meinen alphanumerischen Code heraus?

    • Das solltest Du aber etwas näher erläutern wie das funktionieren soll.

    • Genau, diese Personen erstellen dann einfach mal eben ein 3D Modell deines Gesichts beziehungsweise deines Fingerabdrucks, um dein Handy zu entsperren. Geht ja fix!
      Zumal man bei Touch ID in der Regel die Daumen benutzt, im Personalausweis sind es glaube ich die Zeigefinger.

    • Das wird ein Richter entscheiden.

    • Dies möchte ich sehen, wie man anhand eines biometrischen Fotos, FaceID knackt.

    • Und?
      Wie sollte jmd da an diese Daten kommen?
      Ein Fall wäre TouchID und Polizei, wenn sie das iPhone auslesen wollen. Dann einfach einen anderen Finger verwenden.

    • Gibt viele Möglichkeiten, das zu verhindern. Lauter – leiser – Standby-Taste, anderen Finger einspeichern, iPhone X oder älter nutzen..

      • Ein iPhone X oder älter nutzen ist keine gute Idee. Die Chips haben zwei gravierende Lücken, mit denen man an die Daten auch ohne Passwort dran kommt.

    • Als ob man sich darum Sorgen machen müsste. Ich würde fast sagen, der Großteil der Nutzer hat ein Passwort das innerhalb von Minuten zu erraten wäre. Wenn ich nur dran denke wie viele im Freundeskreis ihr Geburtsdatum, 1111 oder die Androidwischgeste „von links nach rechts nach unten“ als Entsperrcode nutzen.

    • Ihr wisst schon, das der CCC den digitalen Ausweis noch vor Veröffentlichung geknackt hat? Ihr wisst auch, das es unserer Regierung egal war und den dennoch eingeführt hat?

      Heutiger Stand weiß ich leider nicht.
      Denke aber kaum, das er erwähnenswert sicherer wurde.

      • aber Hauptsache, Du denkst, Du kannst meckern.
        Das war 2010. Seitdem klärt der CCC über die Überwachungsmöglichkeiten auf. Aber das ist be einem Aluhut eh egal.

      • 1. Hat er doch gar nich gemeckert.
        2. Sobald jemand eine andere und eigene Meinung hat ist er/sie direkt Aluhutträger.

        Da könnt ich so kotzen.

        @ifun: solche Meinungsfreiheitraubenden Kommentare sollte es auch hier nicht geben. Zumal sich der Schreiber oben ganz normal und höflich verhält und verhalten hat!

    • Armer Meru. Das Leben muss schon gräßlich sein, wenn man zuerst immer nur an das Schlechte dnekt – egal wie abstrus es ist.
      Was ist denn der Unterschied zwischen „ich hab meinen Ausweis verloren“ und „jemand hat mein Handy gehackt“ ? Denn das wäre ja Vortaussetzung für Deine Angstneurose. Mal davon abgesehen, dass ein Handy zu hacken wohl deutlich seltener vorkommt.

      • Frank65, der arme Meru hat immer noch mehr zu bieten als Du.

        1. D en kt er auf deutsch, anders als Du.

        2. Meru beherzigt, anders als offensichtlich Du, daß derjenige, welcher sich in Gefahr begibt, darin umkommt.

        Deshalb hier mein gutgemeinter Rat an Dich, gemäß eines gewissen Edward Snowden: Wer meint, alles sagen zu können, weil er nichts zu verbergen habe, wird sehr bald überhaupt nichts mehr zu sagen haben.

        Avis aux amateurs! …

  • Na, dann haben wir doch endlich die verdachtsunabhängige und flächendeckende erkennungsdienstliche Behandlung.

    • Nein. Die Daten bleiben auf dem Pass. Der Fingerabdruck wird nicht mit den Daten der Strafverfolgungsbehörden abgeglichen. Zudem müsste nur der Zeigefingerabdruck ja ausgerechnet zum Tatort passen.

      • neeeiiiiin … ganz sicher nicht !

      • Natürlich, Schnorri, glauben Sie ruhig an das Gute.
        Sowas „funktioniert“ ja nicht erst seit 9/11 scheibchenweise. Die Fingerabdrücke hat man schon mal (wer nutzt schon seinen Zeigefinger?), die (gesetzliche) Möglichkeit zur Daten-Zusammenführung ist nur eine Frage der Zeit.

      • Schnorri67, wenn Du DAS glaubst, dann glaubst Du auch an den Weihnachtsmann, sowie den Storch, der die Kinder bringt.

        Beispiel gefällig?: bereits bei der (von Coronaverfolgungsgelüsten geforderten) Hinterlegung von persönlichen Daten beim Restaurantbesuch griffen gewisse Strafverfolgungsbehörden aus coronafremden Gründen auf die hinterlegten Gastdaten zu … … …

    • Wenn man wirklich Fingerabdrücke sammeln wollen würde, würde man diese schon von Säuglingen bei der Geburt nehmen. Also bitte… Kopf einschalten!

      • Man muss den Leuten immer das Gefühl geben, dass es richtig ist. „Es ist ja nur zu Ihrem Vorteil“ … dieser Vorteil lässt sich bei einem Säugling nicht erkennen. Ganz so stumpf wie noch zu DDR Zeiten ist das ganze nicht mehr.

      • Jag, dann fange gleich einmal selber mit dem Einschalten des Kopfes an: die Fingerabdrucksammlung beim neuen Perso ist bereits beschlossen – Lesen hilft!! …

    • Die speichern auch unsere Gehirnwellen auf dem Ding, und alle Konzerne haben über 5G Zugriff drauf.

    • Und worin liegt Deine Meinung begründet ? Was macht für Dich der Unterschied zwischen Ausweis jetzt und Ausweis mit Fingerabdruck ?
      Und wo steht geschrieben, dass mit dem neuen (bzw. eiegntlich nur erweiterten) Ausweis die Rechte der Bürger beschränkt werden und man pauschal verdächtigt wird ?
      Sorry, aber das sind Hirngespinste, die Euch von soclhen irren Typen wie den Querdenmkern eingeflößt werden. Fangt mal an wieder selbst zu denken !

      • Frank65, die Antwort auf Deine Frage nach dem Unterschied gibst Du doch selber: die Fingerabdruckpflicht!

        Und: willst Du (uns) wirklich weismachen, daß Du das Grundrecht auf (negative) Informationsfreiheit (Datenschutz), niedergeschrieben im GG, nicht kennst?

        Na, Frank65: WER denkt vorliegend nicht nach?: DU sagst: die anderen … … …

  • Gerade geguckt: meiner läuft am 6.1.2021 – wie praktisch :D

  • Also mein iPhone kann man weder mit Foto noch mit Fingerabdruck entsperren.

  • FaceID Braucht mehr als nen Foto um entsperrt zu werden!
    Aber alles ist knackbar ,leider

  • Ich glaube nicht, dass die Daten nur so gespeichert werden. Spätestens wenn am Tatort Fingerabdrücke festgestellt werden, wird man auf die Daten Zugreifen um den Täter festzustellen.

    • Ich bin kein Verschwörungstheretiker, aber diese Sorge treibt mich auch. Klar, der Perso wird sicherer, aber das? Immerhin gut, wenn man ihn auf dem iPhone speichern kann. Fehlt nur noch die Krankenversichertenkarte und man kann den ganzen Mist zu Hause lassen.

    • Kann ich mir nicht vorstellen, zumindest nicht ohne unser Wissen. Bisher werden diese Daten ja nicht gespeichert und es wird schwierig das als Beweismittel zu nutzen wenn der Staat nicht sagen kann woher er die Daten hat.

      • Die Daten werden nicht gespeichert. Die Fingerabdrücke werden ab Aushändigung des Ausweises aus dem Programm zur Erfassung gelöscht. Falls der Ausweis dann reklamiert werden muss, muss man die Abdrücke erneut aufnehmen.

      • Und an den Nikolaus und Osterhasen glaubst du auch noch.

      • Daran zu glauben fällt halt schwer!

      • Haha: “ Niemand hat die Absicht eine ………..“

      • Klar, sonst würde es ja auffallen, daß die noch woanders hinterlegt sind.

    • Die Fingerabdrücke auf dem Perso werden nur dort und nicht woanders gespeichert. Auch nicht bei den Meldebehörden. Von den zehn Fingern werden genau zwei gespeichert. Dass ausgerechnet Abdrücke dieser beiden Finger am Tatort gefunden werden, ist ein weiteres Problem für eine Tataufklärung.

    • Und was hättest Du in so einem Fall zu befürchten? Wo es sich bei Fingerabdrücken doch um einwandfrei zuzuordnende Merkmale handelt? Es kann also wohl nicht passieren, dass man Dich festnimmt, weil am Tatort andere Fingerabrücke gefunden wurden.

  • Guten Morgen in die Runde … hier verbreiten sich schon wieder wilde Verschwörungstheorien…
    Ginge das auch mal einen Tag ohne?

    • Was vor 20 Jahren als Verschwörungstheorie galt wird jetzt eben Realität, per Gesetz.

      Wenn es in 20 Jahren iFun noch gibt, kann man gerne dann nochmal hier vorbeischauen, und sich an die guten alten Zeiten erinnern als „nur“ die Fingerabdrücke auf dem Perso gespeichert werden sollten. Der Gläserne Bürger wird Scheibchen für Scheibchen Realität. Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern eine Entwicklung, die sich in den letzten Jahren klar abgezeichnet hat.

      • Also auch ich habe vor 20 Jahren gelebt & alle dystopischen Verschwörungstheorien, egal worauf bezogen (außer Klima, was ich für keine Verschwörungstheorie halte) ist davon absolut nichts eingetreten. Nein, im Gegenteil das Leben ist besser geworden, messbar & in meiner Wahrnehmung der Welt auch subjektiv. Man sollte mit sensiblen Daten aufpassen, ja. Aber was man hier ständig für einen Schwachsinn liest, den einige für fix und schon in den Startlöchern stehend ansehen ist unglaublich. Das fängt vom „kleinen“ Hacker an, der meine Bewegungsdaten ausliest & so sehen kann ob & wann ich zuhause bin um das auszurauben. Was soll man zu solch einem Unsinn überhaupt noch sagen, da kann man nur die Tränen vor lachen wegwischen.

      • Das ist ja alles richtig und so lange ein Staat funktioniert und sich an die selbst auferlegten Regeln hält, wird das auch so bleiben. Leider ist das halt kein Selbstverständnis und die Geschichte – auch die jüngere in dem ein oder anderen Land, das gar nicht soo weit weg ist- zeigt, dass sich sowas sehr schnell ändern kann.
        Blindes Vertrauen in unsere Demokratie und die Technik ist gut und lobenswert, aber vielleicht auch etwas naiv. In solchen Fällen würde ich es als mündiger Bürger vorziehen, wenn ich selber entscheiden könnte, was für mich gut oder nicht so gut ist – diese Wahlmöglichkeiten werden aber leider immer weiter zurück genommen.

      • @Dings
        Alles richtig.
        Nur hilft Dir das nicht, sofern Du heute in einem freien Land lebst und morgen in einer Diktatur. Letztere führt dann nämlich sowieso ganz schnell die Überwachungsmethoden ein, die es heute noch nicht gibt.
        Es gilt also stets zu vermeiden, dass irgendwelche radikalen Verbrecher an die Regierung kommen.

      • Du sprichst mir aus der Seele. Es nervt langsam was diese Verschwurbelten ständig von sich geben

      • Nein wird es nicht ! Denk selbst nach und lass Dir nicht von Querdenkern das Denken abnehmen !

    • Eben, blöde Verschwörer! Das ist definitiv Erika Mustermann!

  • Das eine ist Chance, das andere Risiko. Wie immer im richtigen Leben; in der Steinzeithöhle wärs mir zu langweilig

  • Wenn der Ausweis mal ausversehen auf ein eingeschaltetes Induktionskochfeld gelegt wird, sind sämtliche digitalen Funktionen nachhaltig deaktiviert. Da kann dann niemand mehr was auslesen.

    Der Perso bleibt aber auch nach dieser Behandlung ein Valides Ausweisdokument.

  • Da lässt man mal zwei Minuten die Tür der Geschlossenen offen und dann passiert das….

  • Ich wusste, bevor ich den Artikel gelesen habe, dass es hier wieder heiße Diskussionen geben wird. #datenschutzdetlef

  • Perso, Führerschein und Krankenversicherten Karte in der Apple Wallet wäre echt ein Traum. Nervt mich schon lange, dass man dafür 3 physische Karten mit sich rumschleppen muss. Ich hoffe auf die Möglichkeit den Perso in Wallet ablegen zu können….ne extra App wäre irgendwie nicht so elegant.

  • Hoffentlich entscheidet man sich bei der Ausschreibung wie bei der Corona App für jemand namhaften, der sowas auch beruflich macht.
    Telekom und SAP haben hier ja wirklich etwas brauchbares hingelegt, was Design und usability angeht.

    Die Governikus App hat nämlich was von gewollt, aber…

    • Naja wirklich rund läuft die Corona App ja auch immer noch nicht + günstig und schnell war es auch nicht. Governikus ist übrigens auch ein Dienstleister der das Hauptberuflich macht. Ist auch für andere Services verantwortlich wie zum Beispiel die innerbehördlichen Emails über die EGVP Schnittstelle. Die App gefällt mir auch nicht, aber das liegt nicht daran das Governikus eigentlich Zirkusdompteur ist, sondern an der schlechten Anforderungsaufnahme. Die Umsetzung basiert halt darauf und im Anschluss stellt man fest das zwar das gebaut wurde wie beschrieben, man aber nicht vernünftig formuliert hat was gebaut werden soll…

  • Einfach vor nächstem Sommer einen neuen Perso nach alten Eegeln beanstragen -> 10 Jahre Ruhe!

  • Bei all diesen Gedanken… Der Witz ist ja der, dass sich die Behörden dann darauf verlassen – und es professionellen Fälschern leichter machen, mit falschen Infos durch zu kommen – Ah, der Fingerabdruck passt, danke Frau Mustermann, sie dürfen passieren… Wurde ja biometrisch geprüft…

    • Steht aber im Text anders. Erst Lichtbildabgleich, danach evtl. Abdrücke.

      • Bild und Abdrücke von einer Person, restliche Daten von einer anderen… Aber weil biometrisch geprüft vollstes Vertrauen…

      • Häh?!? Wie soll denn eine reale Person mit den gefälschten biometrischen Ausweisdaten übereinstimmen? Entweder passt die Person zum Ausweis, oder nicht. Und das würde dann halt elektronisch abgeglichen, und nicht visuell durch den Beamten.

  • Übrigens werden die Fingerabdrücke soweit ich weiß nur auf dem NFC Chip im Ausweis gespeichert….nicht irgendwo in einer zentralen Datenbank. Leute wir sind hier in Deutschland….Da weiß die Linke Hand doch nie was die rechte tut.
    Ist beim Reisepass außerdem schon seit Jahren Standard. Verschwörungstheorien sind also unnötig.

    • Und Du glaubst allen Ernstes, daß die Fingerabdrücke NICHT in einer zentralen Datenbank landen ?!?
      Träum weiter …

      • Ja, ich glaube das, wenn mir dies so gesagt wird. Würde ich mein Vertrauen verlieren, würde ich diese Welt freiwillig verlassen wollen. Denn was für eine Art Mensch wäre ich dann, würde ich niemanden mehr vertrauen. Selbstverständlich wird dieses Vertrauen auch mal getroffen, dennoch schenke ich es jeden Tag erneut.

      • Du als ich meinen letzten Perso bzw. Reisepass beantragt habe, musste ich zu Hause ein Passbild ausdrucken, es mitnehmen, die Dame beim Amt hat einen Bogen ausgedruckt, das Passbild aufgeklebt, ich musste auf dem Zettel unterschreiben und anschließend wurde alles wieder eingescannt um es an die Bundesdruckerei zu schicken :D Ich glaube also ihr traut den Behörden in Deutschland wirklich zu viel zu. Wir haben ja nichtmal eine deutschlandweite Datenbank der Einwohnermeldeämter:D Wenn du umziehst und dich nicht ummeldest, kann es Jahre dauern bis das mal zufällig bei einem Abgleich verschiedener Datensätze auffällt.
        Solange ich also beim Amt noch nichtmal mit Karte bezahlen kann, glaube ich definitiv nicht an eine hochtechnologische Verschwörung der deutschen Behörden um die Bevölkerung zu überwachen ;)

      • Das muss aber schon lange her sein. Für den letzten BPA wurden Foto und Unterschrift an einem Gerät digital erfasst. Manuell abgeglichen, Bezahlung hätte mit Karte erfolgen können. Aber, nur Bares ist Wahres.

  • Erika Mustermann muss Mal wieder zum Amt. Ihr Ausweis ist angelaufen.

  • „Besser vor Fälschungen“ – Ich lach mich tot.
    Der Regierung gehts wieder nur um eins. Daten. Gepaart mit neuen Gesetzen bis hin zur totalen Überwachung.

    • Ja, uns geht es wirklich so schlecht in Deutschland. Könnten wir doch leben wie die Chinesen…

    • die totale Überwachung von der du hier fantasierst ist noch etwas weit weg…Bei einem Umzug merkt keine Sau, dass du wo anders wohnst. Bei den Behörden ist alles noch mit Papier und Fax. Bis die merken, dass du umgezogen bist, bist du schon wieder drei Städte weiter gezogen. Wenn du nen neuen Ausweis willst, wird das mühsam mit Papier ausgefüllt und eingescannt und wieder Papier und wieder gescannt.

      • Papier ja. Eine Faxnummer haben wir zwar in unserer Behörde auch noch, aber das Faxgerät ist seit nem Jahr defekt. Da darüber eh nix ankommt interessiert das aber keine Sau ;)
        Viel schlimmer finde ich sind Ideen zur neuen innerbehördlichen Übertragung. Da sollen digitale Akten zum Beispiel von der Bundesnetzagentur an die Bundesgerichte übermittelt werden. Guter Plan – mangelhafte Ausführung. Manche Akten sind 30GB groß, das Übertragungsprotokoll ist aber auf 10MB gedeckelt weil es ab 55MB die Netzinfrastruktur des Bundes überlastet. Wie kommt also die Akte zum Gericht? genau. Per Post ;)

  • Bitte auch für Führerschein und KFZ Schein

  • Wer einen Reisepass hat, dessen Fingerabdrücke sind schon länger im Chip gespeichert.

    • Herr Kaffeetrinken

      Der NFC Chip von Kreditkarten lässt sich nicht einfach auslesen. Und schon gar nicht lässt sich anonym Geld klauen. Aber man kann sich mal einem sinnlose Hülle kaufen und den Anbieter einer solchen Lösung reich machen. ;-)

      • Herr Kaffeetrinken da bist du falsch informiert. Ich habe es selbst mal getestet mit meinem Android Smartphone. Es lässt sich sehr einfach die Kreditkartennummer & Ablaufdatum über NFC auslesen. Selbst bei dem „seriösen“ Shop Amazon kann man alleine mit Nummer und Ablaufdatum etwas bestellen (keine CV benötigt). Der „Beklaute“ bleibt auf dem Schaden sitzen, oder muss ich mit seiner Bank einig werden. In meinem Fall konnte ich natürlich nur über recht kurze Distanz die Karte auslesen aber wenn man genug googlet findet man auch Anleitungen wie man den Radius auf knapp 1m problemlos erweitern kann.

      • 1. Ohne den CVC ist das absolut witzlos. Ja bei Amazon kann man nur mit Nummer und Ablaufdatum einkaufen…..dafür trägt Amazon allerdings auch das volle Risiko. Ein Anruf bei deiner Bank und der Umsatz wird von deiner Karte gestrichen. So einfach ist das.
        2. Was sollen auf dem Perso denn bitte für wichtige Daten sein, die man da auslesen könnte? Mal ganz davon abgesehen das man für das Auslesen eigentlich die PIN braucht…..wenn ich dir einfach nach Hause folge, erfahre ich bestimmt mehr über dich, als in deinem Ausweis steht.

        Über so nen Mist machen sich die Leute Gedanken und schieben Paranoia…..aber das sie im Internet bei jedem Klick getrackt werden bzw Amazon, Google und Facebook mehr über dich wissen als jede Behörde oder Krimineller es je könnte, juckt sie komischerweise nicht.

  • Frau Mustermann – ihr Ausweis ist abgelaufen!

  • 2 Finger? Wie lange ist so ein Ausweis gültig? Autsch, verbrannt!

  • Wer nix zu verbergen hat, sollte damit auch kein Problem haben. Warum auch?

    • Dann beenden wir den Sarkasmus wieder und fragen mal, wie eindeutig elektronisch gespeicherte Fingerabdrücke einen Menschen identifizieren können.
      Wenn’s hart auf hart kommt, werden Indizien herangezogen. Sprich der Fingerabdruck, der am besten paßt. Viel Spaß!

  • Und dann kommt noch die Bargeldgrenze und dann war’s das.

  • Einfach nur zum kotzen (verzeiht meine Ausdrucksweise). Was will „das System“ denn noch von uns unbescholtenen Bürgern? Vielleicht noch eine Urinprobe dazu gefällig? Und das alles mit der bloßen Rechtfertigung „die Bösen“ schneller und einfacher zu fangen? Dass ich nicht lache!!! Überwachung und Auswertung hoch4. Muss ich echt im Wald versteckt leben, um dem allen entgehen zu können, selbst wenn ich sonst absolut keinen Grund dafür habe?

  • Es ist meine meine und nochmal meine Sache ob wann wie wo weshalb ich meine privaten Daten egal welche abgeben werde ! Ich werde niemals meine Fingerabdrücke egal bei welchen amt Behörde usw abgeben was soll das schon wieder ???:(

    • Kannst du ja tun, aber dann kannst du auch nicht mehr in andere Länder reisen und musst ggfs mit einem Bußgeld von 10€ leben weil dein Perso abgelaufen ist.

  • Zum einen eine sichere Art sich auch elektronisch zu identifizieren, zum anderen ein weiteres Argument höllisch gut auf seinen Ausweis aufzupassen und im rfid safe mit sich rumzutragen.

  • Tja der Michel muss seinen Fingerabdruck abgeben. Weil der Michel ohnehin dämlich genug ist es zu schlucken.

    Andere kommen ohne Papiere ins Land, geben x Namen an :) juckt aber keinen.

    Das kannst dir nicht ausdenken:) der größte Feind im Land bleibt eben der schon länger hier lebende.

    Andere kommen ohne Papiere, ohne folgen natürlich.

    Beim Michel kommt der Zwang.

    Wo bleibt der Aufschreie ? Wo neu Ankömmlinge Iren alter feststellen lassen sollte. War auch ein Aufschrei der Bahnhofs Klatscher.

    • Was soll die (schlecht (versteckte)) Ausländerfeindlichkeit?

      Meines Wissens nach sind deutsche Behörden für die Einwanderungs- Aufenthaltsbewilligungen zuständig, keine Ausländer.

  • @ifun: Direkter Tipp zum persönlichen Datenschutz und grundsätzliche Empfehlung:

    Sichert eure Smartphones/Notebooks/etc -NICHT – mit dem Finger, welcher auf dem Personalausweis hinterlegt ist.

    In Zeiten, in denen die Bundesregierung weiter versucht Vorratsdatenspeicherung zu etablieren sowie versucht diverse Datenbanken zu verknüpfen ist es ratsam zumindest seine persönlichen biometrische Schutz zu bewahren.

    Im Podcast: Logbuch Netzpolitik wurde dieser Hinweis bereits in Folge 367 thematisiert.

    https://www.ccc.de/de/updates/2017/eid-ausweis

  • Geldbörse mit allen Papieren verlieren
    Mit der Verlustmeldung zum Amt aber nicht selber sondern jemand anderes
    und schwups Bild und Abdrücke von anderer Person
    Und jetzt ? Reale Personendaten mit falschem Bild und Fingerabdruck

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30264 Artikel in den vergangenen 7116 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven