ifun.de — Apple News seit 2001. 31 262 Artikel

Offline und ohne Code-Eingabe

Blocs 4 für Mac: Webseiten-Baukasten in neuer Version

15 Kommentare 15

Wer heutzutage eine Webseite erstellen möchte, greift häufig zu Online-Angeboten wie Squarespace, Jimdo oder Wix. Dienste, die einfache Web-Oberflächen zum Bau neuer Projekte anbieten, sich jedoch weder offline nutzen lassen, noch native Mac-Applikationen bereitstellen, mit denen sich die eigenen Seiten von A-Z entwerfen, gestalten und umsetzen lassen.

Blocs Projekt

Für genau diesen Einsatzzweck bietet sich schon länger der Webseiten-Baukasten Blocs an – dieser liegt nun in Version 4.0 vor und erinnert an längst vergangene Zeiten, in denen private Webseiten in Mac-Anwendungen wie iWeb erstellt wurden.

Webseiten: Offline und ohne Code-Eingabe

Blocs bietet eine moderne Interpretation des iWeb-Versprechens an. Die App gestattet euch den Bau statischer, responsiver Webseiten und bietet euch dafür zahlreiche Content-„Blöcke“ an, die zur Gestaltung der Webseiten miteinander kombiniert werden müssen und sich anschließend detailliert feintunen lassen.

Steht das Grundgerüst, lassen sich Schriften, Farben, Animationen und mehr formatieren, anwenden und integrieren ohne dafür im Quelltext herumzuschreiben. Blocs 4 setzt im Hintergrund noch auf das Bootstrap 4-Framework, steht jedoch kurz davor Bootstrap 5 zu integrieren.

Blocs App Shot

Mit der App lassen sich beliebig viele Webseiten erstellen, die ihrerseits aus beliebig vielen, untereinander verlinkten Einzelseiten bestehen können. Wer möchte kann die Mac-App zudem zum Bau eigener Themes für Content-Management-Systeme wie WordPress nutzen, muss dafür jedoch das zusätzliche „Blocs Plus“-Paket erwerben, das neben WordPress-Themes zudem auch zahlreiche SEO-Optimierungen enthält.

Plus-Version erstellt WordPress-Themes

Blocs 4 wird als Premium-App für $99 verkauft (aktuell läuft noch ein Black Friday Sale), kann kostenlos getestet und verzichtet auf laufende Abos. Das „Blocs Plus“-Paket kostet $49. Blocs konkurriert mit der Mac-Anwendung Sparkle.

Apropos kostenloser Test: Der Download-Link versteckt sich hinter der Aufforderung zur E-Mail-Adresseingabe. Dies ist der Direkt-Link.

Mit Dank an Thomas!

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
01. Dez 2020 um 07:00 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    15 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31262 Artikel in den vergangenen 7276 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven