ifun.de — Apple News seit 2001. 30 219 Artikel

Aufgeblähte JPG-Dateien

Digitale Bilder.app: System-Anwendung als Speicherfresser

28 Kommentare 28

2013, kurz nach der Ausgabe von OS X Mavericks haben wir euch das Systemwerkzeug „Digitale Bilder.app“ erstmals für den schnellen Foto-Import vom iPhone ans Herz gelegt. Eine Empfehlung, die wir zwei Jahre später erneut ausgesprochen haben.

Digitale Bilder 1500

Abgelegt im Programme-Ordner des Mac, kann die System-Anwendung beim Anschluss des iPhones entweder manuell gestartet werden, lässt sich aber auch so konfigurieren, des der Helfer beim iPhone-Anschluss automatisch startet.

Hat Apples Werks-App dann den iPhone-Inhalt geladen, lassen sich alle oder einzeln ausgewählte Bilder mit einem Klick in ein zuvor festgelegtes Verzeichnis importieren und anschließend vom iPhone löschen – ganz ohne den Umweg über die Fotos.app.

Foto Import 1500

Ein Vorgang, der euch unter Umständen jedoch die Festplatte zumüllen kann, wie der Software-Entwickler Norbert Doerner herausgefunden hat:

Wenn Sie ein iPhone oder iPad an Ihren Mac anschließen und Digitale Bilder.app verwenden, um die mit dem Gerät aufgenommenen Fotos auf den Mac zu übertragen, haben Sie die Möglichkeit, die von iOS aufgenommenen HEIC-Fotos in Standard-JPG-Dateien zu konvertieren. Dazu müssen Sie die Option „Originale behalten“ in den Einstellungen für dieses iOS-Gerät deaktivieren […]
Apples Digitale Bilder.app konvertiert die HEIF-Dateien dann in das JPG-Format, wenn diese auf den Mac kopiert werden. Allerdings fügt dieser Vorgang auch 1,5MB leere Daten zu jeder einzelnen Fotodatei hinzu.

Die Eigenart war dem Software-Entwickler aufgefallen, als dieser die Metadaten-Anzeige seiner NeoFinder-App verbessern wollte. Jede Fotodatei, die Apples System-Werkzeug anfasst, wächst so um 1,5MB. Nach 1000 importierten Fotos, fehlen den Teils noch mit kleinen 128GB-Platten ausgerüsteten MacBooks so satte 1,5GB an Speicher. Doerner hat Apple bereits in Kenntnis gesetzt und hofft auf ein baldiges Update der System-App. Unterdessen apelliert der Entwickler: „Bitte Apple, hört mit der jährlichen Veröffentlichung von macOS-Updates auf und fangt stattdessen damit an vorhandene Bugs zu beheben.“

Muelldaten Foto

Datenmüll bläht die Foto-Dateien künstlich auf

Ein Beispiel:

Aus dem 2,6MB großen Bild IMG_3219.HEIC, macht der geschilderte Vorgang eine 5,2MB große JPG-Datei. Entfernt man die überflüssigen Daten, lässt sich die Datei auf 3,4MB schrumpfen.

Zum Thema:

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
28. Apr 2020 um 18:07 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • „Nach 1000 importierten Fotos, fehlen den Teils noch mit kleinen 128GB-Platten ausgerüsteten MacBooks so satte 1,5MB an Speicher. “

    Ist jetzt nicht so viel finde ich ;)

  • Fred Bertelmann

    Gibts sowas nicht auch für Windows?

  • Auch ganz gut zu wissen: die App Digitale Bilder zerschießt euch eure Live Photos. Diese landen dann getrennt als JPG + MOV auf eurem Mac und lassen sich anschließend nicht mehr als kombiniertes Live Photo verwenden.

  • Warum
    Überhaupt dieses Tool nutzen?
    Kann man mit Fotos machen oder mittlerweile mit dem Finder direkt (?)

    • Mit dem Finder bekomme ich das irgendwie nicht hin. Gibt es da irgendwo eine Anleitung? Auch über Fotos ist es nicht wie „eine Datei vom USB Stick auf die Platte ziehen“!?!?

  • Könntet ihr vielleicht noch beschreiben, wie man diese überflüssigen Daten entfernt? Geht das als Stapelverarbeitung über ein bestimmtes Tool?

  • Bei mir ist diese App leider komplett instabil. Die schmiert mal bei Foto-Imports ab, gibt kryptische Fehlercodes heraus oder löscht nicht die importierten Fotos, wobei in der Option so aktiviert. Mache ich irgendwas komplett falsch? Was ist die einfachste und stabilste Methode, um auf dem Mac viele Fotos zu importieren (ohne iCloud Fotos)?

  • Was wäre denn eine Alternative zu dieser App? Ich möchte einfach nur die Fotos vom Telefon kopieren.

  • Wenn man mal etwas mehr Fotos und Filme auf dem Handy hat, versagt das Programm bei mir immer. Ich muss die Bilder immer mit einem externen Tool runterladen. Ich nehme iPhone Explorer.

  • Ihr wisst aber schon, dass 1000 mal 1,5 MB nicht 1,5 GB sind oder? ;)

  • Ich verzichte schon seit Beginn des HEIC-Formates auf selbiges, seitdem ich festgestellt habe, daß Fotos im HEIC-Format nicht bzw. nur selten ohne Komplikationen via iMessage versendet werden können … und dieses Problem habe nicht nur ich sondern auch viele aus meiner Familie und dem Freundeskreis ….

  • Erinnert mich wieder daran, dass die Alias-Dateien, insbesondere von Ordnern, mal von 1KB auf 1,3 MB angewachsen sind … das ging zwei oder drei Jahre so … mit irgendeinem Update war es dann von heute auf morgen wieder 1KB …

  • Nach mehreren Laborversuchen kann ich diesen Fehler nicht bestätigen. Kein ungewöhnliches anschwellen, keine Leerdaten. Nur ein reines sichern der Datei.
    Tritt entweder nicht überall auf oder es ist eine andere Ursache. JPG2000 z.B hat Alphakanal Support.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30219 Artikel in den vergangenen 7111 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven