ifun.de — Apple News seit 2001. 20 246 Artikel
   

Neu im App Store: Wochenzeitung „DIE ZEIT“ für das iPad

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Die deutsche Wochenzeitung „Die ZEIT“ lässt sich in vollem Umfang, inklusive Magazin jetzt auch auf dem iPad lesen. Über die heute neu veröffentlichte, kostenlose iPad-App lassen sich die Einzelausgaben bereits mittwochs, also einen Tag vor erscheinen der Printausgabe beziehen. Darüber hinaus bietet der Verlag Abos mit unterschiedlicher Laufzeit an. Die anfallenden Kosten werden über den iTunes-Account abgerechnet. Printabonnenten erhalten die iPad-Ausgabe vergünstigt.

Mit dem Download der App erhält man kostenlosen Zugriff auf die aktuellen Ausgaben der ZEIT sowie der Heftbeilage „ZEIT Magazin“. Wer sich vor dem Download ein Bild von der an sich ganz gelungenen Umsetzung machen will, schaut sich unser Video unten an.

Abschließend noch der ganz nett gemachte Werbespot zur App:

Mittwoch, 14. Sep 2011, 8:10 Uhr — Chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ja, es wurde Zeit für die ZEIT …….
    eine zeitgemäße ZEIT als App.. anzubieten.
    Hoffentlich bleibt uns genügend Zeit um die ZEIT zu lesen…..

  • Die App. Mag ja neu sein, es gibt aber schon seit langer Zeit ;-) eine Zeit App. mit der sich die wöchentlichen Ausgaben auf das iPad laden und lesen lassen.
    Wäre interessant zu wissen, worin der Unterschied besteht

  • Die Werbung ist schön gemacht :)

  • Kann mir jemand erklären warum ein ABO In-App abgeschlossen deutlich teurer ist, als eines welches man direkt auf zeit.de abschließt?
    Das reguläre Zeit digital-Abo kostet 2,99 € pro Ausgabe, zahlbar vierteljährig (38,87€). Das App-Store-In-App-Abo kostet für 3 Monate 44,99. Das ist doch ein erheblicher Unterschied?! Aber mit den Zugangdaten des Digital-Abos kann ich doch auch die iPad-App verwenden?! Klärt mich auf, wo ist mein Denkfehler? Zumindest erschließt es mir so aus diesen Artikeln:
    https://premium.zeit.de/abo/zeit_digital und
    https://premium.zeit.de/apps

    • Apple bekommt beim InApp-Kauf einen Teil des Kuchens.
      Wenn man nun sagt, der Teil der bei mir als Unternehmen als Einnahme ankommt muss immer gleich sein, dann werden die Kosten des Vertriebsweges auf die jeweiligen Preise aufgeschlagen.
      Also willst Du das Abo bequem aus der App heraus, dann zahle mehr… investierst Du Zeit und einige Klicks in Safari, die Eingabe Deiner Bankdaten und gibst Dich der Zeitung als Abonennt zu erkennen ( der Verlage erfährt von Apple nicht wer die Ausgaben in der App liest), dann wird es preiswerter.

    • Es würde mich jetzt aber wirklich interessieren, ob die iPad App auch wirklich mit dem Digital-Abo funktioniert.
      Hat das schon jemand getestet?
      Vielleicht hole ich mir ja mal das digitale Probeabo für 7,99 für 4 Wochen…

  • So nett die App auch gemacht zu sein scheint, ich denke, ob dieses und auch andere iPad Magazine Erfolg haben werden, wird vor allem über den Preis entschieden.
    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass allzu viele Nutzer bereit sind, fast den gleichen Preis für eine Digitalausgabe zu zahlen, wie für die gedruckte Zeitung.
    Zumindest ist das Jahresabo hier um ca. 40 Euro günstiger als das aktuelle „Vorteils“-Abo der Printausgabe.

    Ich kann mir den recht hohen Preis nur so erklären, dass man der eigenen Printausgabe keine Konkurrenz machen möchte.
    Vielleicht hätte man aber dann eine angepasste Version mit eingeschränkter/neuer Artikelauswahl oder ähnlichem herausbringen sollen…

    Am meisten hat mich bisher noch „The Daily“ überzeugt. Die Aufmachung ist super und der Preis unschlagbar.

    Was mich dort allerdings nervt, ist die extrem starke Ausrichtung auf us-amerikanische Themen (inkl. Sport; Football und Baseball interessiert mich nicht wirklich). Und noch schlimmer, die extrem „patriotische“ Sichtweise der Berichterstattung und vieler Kommentare.
    Aber das war für ein Magazin aus dem Murdoch-Verlag ja zu erwarten (schliesslich gehören diese unsäglichen FOX News ja auch dazu).

    Ich werde mir „Die Zeit“ mal herunterladen und testen, vieleicht auch ab und zu mal eine Einzelausgabe kaufen (auch wenn ich gerade die völlig überteuert finde).
    Vielleicht bringt mich das ganze auch dazu, ab und zu mal zum Kiosk um die Ecke zu gehen und mir die Printausgabe zu kaufen…

    • Da stimme ich dir zu. Die AutoBild kaufe ich mir derzeit auf dem iPad, auch wenn sie dort nur 1 Cent günstiger ist. Allerdings gefällt mir die Aufarbeitung und die zusätzlichen Medien.

      Das die Digitalausgaben den selben Preis haben verstehe ich auch nicht. Die Ausgaben werden ja mittlerweile alle Digital erstellt, die Umstellung bzw Unwandlung für zb das iPad können kaum so viele Stunden kosten. Hinzu kommt, das die Fixkosten geringer sind (und das nicht unwirklich). Keine realen Vertriebswege, keine Druckkosten, keine Provision für Kioske etc. Neben der Redaktion, die hier arbeitet, sind das mit die höchsten Kosten.

      Ich finde die Zeitungen auf dem iPad echt toll und auch zukunftsorientiert, aber da muss noch einiges passieren…

  • So, hab mir grad mal Alsmanns Werbe Spot angeschaut…
    Ich will sofort ein 10 Jahres Abo!!!

    :-)

  • Ich war drei Jahre lang Abonnent der ZEIT. Ich würde vielleicht auch ein digitales Abo abschliessen, nur glaube ich das da inhaltlich kein Unterschied zu Printausgabe gibt. Ich mag den Geruch des frischgedruckten Papieres, und wenn die app nur ein digitales Abbild ist, tja, wozu brauche ich es dann.

  • Wer übrigens mal eine richtig schlechte Zeitungs-App sehen möchte sollte sich mal die „Abendzeitung“ (München) runterladen und testen.

    Da wurde sogar die Rätselseite einfach nur digitalisiert! Was soll man damit machen? Mit einem Edding auf dem iPad ausfüllen?

    Und auch die verlangen das gleiche wie für die Printausgabe!
    Da ist der Preis für das digitale ZEIT Abo schon erheblich mehr gerechtfertigt.

  • Ladezeiten der Einzelseiten:
    Die ZEIT-App zeigt keine stumpfen vorproduzierten Bilder an, sondern rendert nahezu sämtliche Artikel mit HTML und CSS in einer WebView zusammen. Und das dauert eben einen kleinen Tick länger, daher der Spinner. Dass WebViews innerhalb einer App selbst nicht so performant sind wie im Safari mit der Nitro-Engine ist fast jedem (Entwickler) bekannt. Aber daran optimiert Apple inzwischen wohl schon.

    Durch die Darstellung mittels HTML/CSS kann sich auch das Bildschirmformat oder die Auflösung der Hardware ändern und die Artikel skalieren direkt mit. Versucht so etwas mal mit einer 660 MB großen deutschen Wired (aktuelle Ausgabe), die komplette auf Bilder setzen. Die müssten bei einem iPad mit einer anderen Auflösung vermutlich sämtliche Ausgaben neu produzieren, was bei den Ausgaben der ZEIT-App nicht der Fall sein wird.

    Eine Ausgabe der ZEIT ist insgesamt nur ca. 60-70 MB groß. Also um rund Faktor 10 kleiner vom Gewicht und besser skalierbar für andere Bildschirmauflösungen / Hardware.

    Spiele spielen:
    Alle interaktiven Spiele (Sudoku, Um-die-Ecke-gedacht) innerhalb einer Ausgabe können vollständig offline gespielt werden. Auch hier handelt es sich um webbasierte HTML5-Lösungen, ebenso wie z.B. das animierte Inhaltsverzeichnis im ZEITmagazin oder die dortigen Fotostrecken.

    Werbung und Wischen:
    yep, aus der Werbung kommst Du nur mit einem Wisch / Swipe nach links oder rechts raus, falls die Werbung mit einem Ziel verlinkt ist.

  • Habe mir gestern die App und das kostenlose Testexemplar geholt und bin nach zwei Zugfahrten mit viel Lesezeit begeistert.
    Hätte mir gewünscht, dass ich die Onlineausgabe zur abonnierten Printausgabe kostenfrei dazu bekomme – aber wir sind hier ja nicht im Wunschkonzert.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20246 Artikel in den vergangenen 5664 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven