ifun.de — Apple News seit 2001. 24 402 Artikel
Hintergrundbilder von Unsplash

DailyWall: Mini-App für täglich neue Mac-Wallpaper

Artikel auf Google Plus teilen.
4 Kommentare 4

macOS-Anwendungen, die sich selbstständig um wechselnde Bildschirmhintergründe kümmern, gibt es einige. Neben Irvue und Wallpaperer dürfte die Anwendung Splashify zu einer der bekanntesten zählen.

Wallpaper

Mit DailyWall bietet sich nun einer neuer Vertreter in der Wallpaper-Kategorie an, der seine Fotos und Grafiken von Unsplash, Pixabay, Pexels bezieht. Die App stellt jeden Morgen um 10:00 Uhr ein neues Wallpaper auf eurem Mac ein.

Die Anwendung für die Mac-Menüleiste lässt sich grundsätzlich kostenlos laden und einsetzen, wer will kann den Entwickler Max Rovensky jedoch durch den Kauf des optional angebotenen Pro-Modus unterstützen. Dieser kostet weniger als 5 Euro und schaltet die Möglichkeit frei, in der Zeit nach hinten zu springen und neue Grafik-Vorschläge bei Nichtgefallen abzulehnen.

Alternativ könnt ihr euch Unsplash Wallpapers anschauen, die direkt von den Betreibern des Bild-Portals angeboten wird.

Montag, 16. Jul 2018, 16:50 Uhr — Nicolas
4 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr schöne Sache!

    Aber leider muss ich eine große Kritik üben. Ich war total verwundert, weshalb der Download „so lange“ gebraucht hat. Unglaublich, aber diese Anwendung ist weit über 160 MB groß. Zunächst dachte ich, dass darin viele Standardhintergründe sind (wäre naheliegend), aber weit gefehlt. Allein die Drittanbieter-Frameworks machen 70% vom Speicher aus. So eine Anwendung ist nativ geschrieben nur wenige kb groß.
    Zumal unklar ist, was man so alles im Hintergrund laufen hat mit Drittanbieter-Frameworks. Sicherlich nichts Schlimmes, aber warum sollte man nen dicken Dampfer laufen lassen, wenn ein Kanu ausreicht.

    Für mich ist das ein Teil an Qualität und finde diese Art der Entwicklung (im Sinne, wie heute Anwendungen gestanzt werden) nicht gut.
    Ein Beispiel warum wir immer mehr Speicher und Rechenleistung benötigen, obwohl die für so eine Aufgabe nicht notwendig ist bzw. sein dürfte, wenn es korrekt umgesetzt wird/ist.

    • Fluch und Segen der Electron-Apps. Jeder Web-Entwickler kann hier eine plattformübergreifende, „richtige App“ für Windows und Mac zusammenklicken und ruht sich auf der Performance aktueller Maschinen aus anstatt gezielt zu optimieren.

  • @mhhh: Danke für das ausführliche Review. Hatte mir überlegt die App zu installieren, aber hinter dem von Dir beschriebenen Hintergrund und der Unsicherheit von solchen Frameworks gegenüber Angriffen werde ich davon Abstand nehmen.

  • Hi,
    ich finde diese App ist überflüssig, denn wenn man sich einen Ordner erstellt mit allen seinen Hintergrundbildern die man haben will und dann in Einstellungen Schreibtisch & Bildschirmschoner den Ordner auswählt, zusätzlich noch anklickt, dass es minütlich / stündlich oder was auch immer das Bild wechseln soll, hat man eben den gleichen Spaß. Tipp: so viele Bilder wie geht in den Ordner und ab und zu mal austauschen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24402 Artikel in den vergangenen 6201 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven