ifun.de — Apple News seit 2001. 30 010 Artikel

Basisversion kostenlos nutzbar

Commander One: Ausgabe 2.0 des Datei-Managers erschienen

15 Kommentare 15

Vier Jahre nach dem Debüt des 2-Fenster-Dateimanagers Commander One – eine Mac-App die sich im Aufbau am Norton bzw. Midnight Commander orientiert – präsentiert das Entwickler-Studio Eltima jetzt die Folgeversion.

Optisch wurde an der Finder-Alternative nicht viel geändert, dafür ist unter der Haube einiges passiert: Dropbox Business, Office.de, Box.com und Backblaze.com werden als Cloud-Anbieter unterstützt, SFTP-Verbindungen mit OpenSSH-Keys sind fortan möglich, Finder Tags werden jetzt ebenso berücksichtigt wie der Dunkelmodus von macOS Mojave. Das komplette Changelog könnt ihr hier einsehen.

Auch wenn wir persönlich nach wie vor auf die erste Release-Version des grandiosen Konkurrenten Marta warten, hat Commander One viele Fans – nicht zuletzt wegen des fairen Geschäftsmodells.

Die App lässt sich in ihrer Basisversion kostenlos nutzen. Das 30-Euro-Upgrade auf die Pro-Version muss nur zahlen, wer Zusatzfunktionen wie Themes, die Anbindung ausgewählter Cloud-Dienste sowie den Zugriff auf angeschlossene iOS-Geräte nutzen möchte. Als schlichter Datei-Manager arbeitet Commander One auch in Ausgabe 2.0 ohne Bezahlung. Die neue Version lässt sich hier aus dem Netz laden.

Commander One 2

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
27. Jun 2019 um 08:18 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Hat einer der Dateimanager eine Funktion zum Abgleich/Synchronisieren zweier Verzeichnisse?

  • Ich setze auf PathFinder. Hat jemand Erfahrungen mit CommanderOne?

  • Sind in der Basisversion iCloud Drive und ein NAS im Heimnetz einbindbar?

  • Das wichtigste Feature ist für mich ein leistungsstarkes „Mehrfach-Umbenennen-Tool“!
    Deshalb nutze ich am Mac seit längerer Zeit „Disk Order“. Kommt zwar nicht am Total Commander ran, aber reicht mir einigermaßen aus.

    Kennt jemand von Euch eine Alternative, die in diesem Punkt ähnlich Leistungsfähigkeit ist?

  • Ich hab damals mir für 99 Cent die Pro-Version geholt. Gibt es eine Möglichkeit die Einstellungen der „alten“ Version zu übernehmen?

  • Georg Oberleitner

    Kennt jemand für Commander One die Tastenkombination für alle Dateien aus allen gekennzeichneten Verzeichnissen anzeigen, ähnlich dem Totalcommander CTRL+B ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30010 Artikel in den vergangenen 7075 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven