ifun.de — Apple News seit 2001. 38 541 Artikel

In Ordnern und in der Zwischenablage

Clop 2.0: Mac-App optimiert Grafiken und Videos vollautomatisch

Artikel auf Mastodon teilen.
3 Kommentare 3

Die Open-Source-Applikation Clop hat eine große Aktualisierung hinter sich und trägt nun die Versionssnummer 2.0 vor sich her. Das Major-Update bringt neue Funktionen mit, führt aber auch ein Lizenzmodell ein, dass die Anzahl der Einsätze pro App-Start beschränkt.

Clop App Screen

Kurz zu Clop selbst: Die Mac-Anwendung startete als App für Nutzer, die häufiger mit Bildschirmfotos und der Aufnahme von Bildschirmvideos zu tun haben. Apples macOS-Betriebssystem bietet hier bekanntlich hervorragende Werkzeuge an, produziert damit aber überdurchschnittlich große Dateien, an die vor einer Weitergabe beziehungsweise Veröffentlichung häufig noch mal Hand angelegt werden muss.

Überwacht Clipboard und Ordner

Hier greift Clop ein und kümmert sich selbstständig um die Optimierung entsprechender Grafiken udn VIdeos. Inzwischen beschränkt sich Clop jedoch nicht mehr auf die von Apples Desktop-Betriebssystem erstellten Bildschirm-Aufnahmen, sonder kann mit nahezu allen Bild- und Videoformaten umgehen, die in der Zwischenablage oder in ausgewählten Verzeichnissen auftauchen.

Clop Settings

In den Clop-Einstellungen wird die App konfiguriert, welche Verzeichnisse und Dateiformate im Blick behalten werden sollen, anschließend rechnet die App neue Bilder und Video klein, sobald diese in den ausgewählten Locations auftauchen.

Sobald die App durch das Auftauchen einer neuen Datei im Hintergrund aktiviert wird, macht diese durch ein kleines Status-Fenster auf sich aufmerksam, das über Fortschritt und Platzeinsparung informiert. Sondertaste am schwebenden Fenster lassen zudem Sonderaktionen wie eine besonders aggressive Optimierung, die Vorschau des neuen Bildes oder auch die Wiederhersetllung der Original-Datei zu.

Clop Overlay

Clop 2.0 lässt sich 14 Tage ohne Einschränkungen ausprobieren. Anschließend kostet die Lizenz faire 8 US-Dollar – alternativ lässt sich die App alle 2 Einsätze einfach neu starten und gestattet dann wieder zwei weitere Einsätze.

14. Aug 2023 um 11:15 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    3 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Insteresant is dass die auch den source code posten. D.h kann man auch einfach mit Xcode kompilieren sich die 8USD zu sparen ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38541 Artikel in den vergangenen 8306 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven