ifun.de — Apple News seit 2001. 29 181 Artikel

Umfassende Funktionserweiterungen

CleanMyMac X: Der Mac-Optimierer bietet jetzt auch Malware-Entfernung an

30 Kommentare 30

Mit CleanMyMac X hat das Entwicklerstudio MacPaw eine umfangreich überarbeitete Version seines Allround-Werkzeugs in Sachen Mac-Optimierung veröffentlicht. Unter anderem ist die App nun auch in der Lage, Malware zu entfernen.

Cleanmymac X Menueleiste

Apple selbst hat mit macOS Sierra eine Funktion zur Speicheroptimierung ins Mac-Betriebssystem integriert. Der Funktionsumfang von CleanMyMac geht allerdings deutlich über die von Apple gebotenen Möglichkeiten hinaus. Beispielsweise kümmert sich die App auch um alte Cache-Dateien, verwaiste Backups und Installationsdateien sowie etliches mehr, zudem kann CleanMyMac auch nicht mehr benötigte Programme und Systemerweiterungen komplett entfernen. Ihr könnt euch beispielsweise alle installierten Anmeldeobjekte und sonstigen Erweiterungen als Liste anzeigen und überflüssige Objekte gezielt entfernen.

Mit der neu integrierten Anti-Malware-Funktion versprechen die Entwickler effektiven Schutz vor Schadsoftware. Der Mac lässt sich auf bekannte Malware überprüfen und CleanMyMac bringt auch gleich die Möglichkeit mit, erkannte Schadsoftware zu entfernen.

Cleanmymac X Malware

Manche Malware tarnt sich als normale Software, andere agiert unbemerkt hinter den Kulissen von macOS. CleanMyMac X scannt ihren Mac, Ordner für Ordner, und unterbindet schädliche Aktivität. Die App bekämpft Adware, Ransomware, Mining-Programme für Kryptowährungen – inklusive sehr neuer Bedrohungen, die speziell macOS betreffen.

Ebenfalls neu im Bereich Datenschutz ist die Möglichkeit, seine Online-Aktivitäten zu verschleiern und den Browserverlauf mitsamt weiteren Hinterlassenschaften der Internet-Sessions per Mausklick zu löschen.

Weitere Verbesserungen kümmern sich um die Leistung des Mac, so lassen sich beispielsweise Anmeldeobjekte verwalten und hängengebliebene oder sonstige ressourcenfressende Prozesse aufspüren. Eine Übersicht der mit Version X neu hinzugekommenen Funktionen findet sich hier.

Cleanmymac X Uninstaller

CleanMyMac X kann hier bei den Entwicklern zum Test geladen werden. Die Vollversion kostet in der Einführungsphase 63 Euro, alternativ wird ein Jahresabo zum Preis von 28 Euro angeboten. Alternativ ist CleanMyMac X auch in der Flatrate für Mac-Apps Setapp enthalten.

CleanMyMac X – Neue Version für den Mac-Optimierer

Mittwoch, 05. Sep 2018, 14:46 Uhr — Chris
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Aus der Kategorie „Dinge die ein Mac nicht braucht, aber trotzdem nützlich sein könnten“ ;)

    • Ich brauche zwar kein Antivirusprogramm, aber ein Uninstaller auf Mac schadet nicht. Vielleicht enttäusche ich dich, aber Programme hinterlassen sehr viel Dreck und alleine durch das Entfernen eines Programms aus Apps-Verzeuchniss, wird längst nicht alles gelöscht.

  • Hallo, ich kann mich ja täuschen, aber war nicht genau diese App eine sehr umstritten App wegen „Datenschleuder“ und so?

  • Hat die Version 4 schon von Anfang an :-)

  • Wie ist die Einschätzung der Redaktion? Braucht man die App? Wie sieht es aktuell mit Bedrohungen via Malware etc. aus?
    In der Regel liest man ja immer, dass diejenigen die ihren Mac mit Verstand benutzen keine AV-Programm brauchen.
    Um größere Dateien aufzuspüren nutze ich DaisyDisk.

  • Viel interessanter wäre die Info ob die 3er unter Mojave ihren Dienst einstellen wird.

  • Ich finde es von den Softwareherstellern in letzter Zeit immer sehr hilfreich, dass sie einem die Arbeit abnehmen, ob man deren Software in Zukunft noch nutzen möchte oder nicht.

  • Dieser Dreck kommt mir nie wieder auf den Mac

  • Meine CleanMyMac 3 Lizenz für 2 Mac hat 29,97 € gekostet (April 2015) und nun soll die Lizenz (2 Mac) von CleanMyMac X 94,46 € kosten (eigentlich 134,95 €)! Die haben doch den Knall nicht gehört. Nutze CleanMyMac 3 solange es geht und wenn nicht mehr suche ich mir was anderes. Und das Abo geht gar nicht!!!

  • CleanMyMac 3 (April 2015) 2er Lizenz 29,97 €
    CleanMy Mac X 2er Lizenz 94,46 € bzw. regulär 134,95 €
    Buh, da bleibe ich erstmal bei der Version 3.

    • Nicht nur das: Scheint niemandem aufgefallen zu sein das hier jetzt auch jährlich gezahlt werden soll. Auch das (zeitlich unbegrenzte) Update von Version 3 auf Version x kostet jetzt jährlich 19,98€ oder einmalig 44,97€.

      Abos boykottiere ich. Ich bleib bei Version 3.

      • P.S. Die Aboinfo hätte ich mir von iFun gewünscht nach den heftigen Diskussionen darum hier in den Foren. So sieht es nach purem PR Text aus. Schade!

  • Ich habe auch die Version 3 drauf und bei den Preisen wird es wohl auch die letzte für mich sein.

  • Ja die Preisanhebung nur für Maleware Suche ist entschieden zu teuer.
    Da nimmt man Malwarebytes free und gut is.

  • WICHTIG! Solche Apps sind nicht nur sinnlos, sondern können das System (deutlich) beschädigen! Es wird dringend davon abgeraten! macOS kümmert sich selbst um die Wartung!

  • Der Witz ist das der Schrott nicht mal seine älteren Versionen als Resourcenfresser anzeigt. Ein Bekannter hat sämtliche Versionen, nutzt aber nur die Version 3. Beratungsresistent bis zum geht nicht mehr. Macht den Start des Macs irre langsam und weist nicht mal daraufhin das im Hintergrund soviel rumgerödelt wird das ältere Rechner keinen Spaß mehr machen. Aber Hauptsache sicher. Is klar.

  • Und wieder der nächste ABO Müll

  • CleanMyMac ist absolut nutzlos, was man nicht auch mit Bordmitteln erreicht – aus eigener Erfahrung!

    Ich hatte zuletzt die Platte voll, und CMM3 hat lediglich einen Bruchteil vereister Dateien, alter iPhone Backups, alter Cache Dateien usw gefunden, die ich durch manuelle Suche gefunden habe. Das hat mich ziemlich überrascht, zumal diese Dateireste ziemlich einfach zu finden waren.

    Jetzt wo Macs im Mainstream angekommen sind, werden die ganzen Windoof Umsteiger mit Ihrer antrainierten Systemunsicherheit gemolken. Die kennen solche Abo- Praktiken schließlich schon von je her.

    Ich fordere alle etwas versierteren Mac Anwender auf, zu mehr Aufklärung bei Systemumsteigern und weniger Erfahrenen beizutragen, um diesen dubiosen Software-Anbietern die Grundlage für Ihre Praktiken zu entziehen.

  • Wieso veröffentlicht Ifun als seriöses Online Magazin so einen Artikel ? Jeder, der sich mit Macs auskennt, weiss, dass dieses Tools tödlich für jedes Mac System sind. Der Mac hat ein hauseigenes Aufräumsystem. Die meisten User löschen einfach sämtliche Caches, ohne darüber nachzudenken, dass diese schon eine Daseinsberechtigung haben und absolut sinnvoll sind. Genauso wenig andere Dinge.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29181 Artikel in den vergangenen 6945 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven