ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
Mal wieder

BSI warnt vor Schwachstellen im Flash Player

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt mal wieder vor Schwachstellen im Adobe Flash Player. Die in der Risikogruppe „Sehr hoch“ eingestufte Meldung nehmen wir mal zum Anlass, auch an das Flash-Plugin im Google-Browser Chrome zu erinnern. Während Apples Safari ja schon immer eine separate Installation der Erweiterung vorausgesetzt hat, war Flash in Chrome lange Zeit im Lieferumfang enthalten und aktiviert, inzwischen muss die Erweiterung erfreulicherweise aber auch manuell freigeschaltet werden.

Flash In Chrome Plug In

Ob der Flash Player in eurer Chrome-Installation aktiviert ist, erfahrt ihr in der Plug-In-Übersicht von Chrome. Die Ansicht könnt ihr öffnen, indem ihr den Befehl „chrome:plugins“ in der Adressleiste des Browsers eingebt. Wenn ihr den Chrome-Browser stets auf der aktuellen Version haltet, sollte hier auch immer das neueste Plug-in vorhanden sein. Scrollt dann einfach in der Liste nach unten, bis das Flash-Plugin angezeigt wird. Weitere Infos dazu findet ihr hier.

Grundsätzlich sollten alle Nutzer, die Flash auf ihren Systemen nutzen, die aktuellen Installationen überprüfen. Von den aktuell bekannten Schwachstellen sind alle Flash-Versionen unter 25 betroffen. Die neueste Software-Version findet ihr stets im Adobe Download-Center. Weiterführende Informationen zu den aktuellen Sicherheitslücken findet ihr auch bei Adobe. Die Warnungen sollte man in jedem Fall ernst nehmen.

Ein entfernter, nicht authentifizierter Angreifer kann mehrere Schwachstellen im Adobe Flash Player bis inklusive Version 24.0.0.221 für Windows, Macintosh, Linux und Chrome OS ausnutzen, um beliebigen Programmcode auszuführen und in der Folge möglicherweise die Kontrolle über das betroffene System zu erlangen. Durch eine weitere Schwachstelle kann der Angreifer sensitive Informationen ausspähen.

Mittwoch, 15. Mrz 2017, 8:03 Uhr — Chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Flash ist mittlerweile wirklich so gut wie unnötig geworden. HTML5 sei dank auch Silverlight. Wenn man es wirklich mal braucht, kann man eben das Plugin in Chrome benutzen und danach wieder deaktivieren. Leider sind einige Websites die ich für die Uni brauche noch Flash basiert – was sich wohl auch in den nächsten Jahren nicht ändern wird.

    Adobe soll Flash endlich einstellen und somit alle zu einer Umstellung zwingen.

    • Da gebe ich dir absolut recht. Flash wird ja immer weniger verwendet, aber ist leider immer noch an einigen Stellen zwingend. Daher sollte es seitens Adobe wirklich langsam eingestellt werden.

  • FLash ist also unnötig – du brauchst es halt nur – isso na klar

    • Mit unnötig ist wohl gemeint, dass es es mit html5 eine technisch gute Alternative gibt. Aber bei mir ist es leider auch so, dass meine Uni mir da Steine in den Weg legt. Ist halt schon peinlich, wie weit Bildungsinstitutionen technisch hinten dran sind. Da mag man den Satz, dass das Internet Neuland ist, fast glauben.

  • Der scheiss wird gefühlt alle 2 Tage aktualisiert und hat Jahre nach Veröffentlichung, noch immer mit „Schwachstellen“ zu tun. Oh man -_-

  • Mit Chrome 57 (seit Sonntag public) ist sowohl der Adobe Flash aus Chrome entfernt worden als auch die chrome:plugins-Seite.

  • Jedes Mal, wenn ich mich bei Ebay oder Amazon einloggen will, sagt mir Safari, dass die Login-Seite den Flashplayer verwenden will. Weiß jemand, warum?

  • Das es noch jemanden gibt der den Mist benutzt

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5779 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven