ifun.de — Apple News seit 2001. 34 994 Artikel

Auflösung nach Wahl

BetterDummy: Neues Leben für ältere, externe Monitore am Mac

29 Kommentare 29

Über die Freeware BetterDummy haben wir schon mal geschrieben. Seit wenigen Tagen nutzen wir die App nun auch produktiv und sind begeistert von dem Download, der älteren externen Monitoren am Mac wieder neues Leben einhaucht.

Monitor Einstellungen

Warum gerade älteren Monitoren? Wer ein relativ neues Display hat, der verbindet dies schlicht mit seinem MacBook und freut sich über eine vollständig automatische Plug-and-Play-Erfahrung. Der Mac erkennt 99 Prozent aller verbundenen Monitore und deren Auflösung automatisch, gibt die richtige Menge an Pixeln aus und gestattet das Arbeiten mit der zusätzlichen Bildausgabe, ohne sich hier großartige Gedanken machen zu müssen.

Mehr Platz auf dem 1080p-Display

Die sieht bei älteren Monitoren ganz anders aus. In unserem Fall haben wir schon ein etwas angestaubtes 1080p-Display mit dem Mac verbunden und bekommen unter macOS Monterey nur die native Auflösung angeboten, obwohl die physikalische Größe des Zusatzdisplays durchaus für größere Auflösungen geeignet wäre.

Genau hier punktet BetterDummy mit einem genialen Trick. Die Freeware-App gaukelt dem Mac vor, dass ein zusätzlicher Monitor angeschlossen ist und platziert diesen in den Mac-Systemeinstellungen.

Dummy Spiegel 1500

Ihr könnt dabei ganz nach Belieben bestimmen, welche Auflösung und welches Bildverhältnis der virtuelle Monitor haben soll. Wir wählen für unseren Anwendungsfall einen virtuellen 16:9-Monitor mit einer Auflösung von 2240px x 1260px. Dies ist auf unserem 1080p-Gerät noch hervorragend zu lesen, schafft aber deutlich mehr Platz als die von macOS angebotene Standard-Auflösung von 1920px × 1080px.

Pixelauswahl

Hier mal im Querformat: Das ellenlange Angebot an Auflösungen

Virtueller Monitor wird von echtem gespiegelt

Im nächsten Schritt muss dem physikalisch angeschlossenem Monitor nur noch gesagt werden, dass dieser den Inhalt des virtuellen BetterDummy-Displays 1-zu-1 spiegeln soll. Zudem lässt sich das Dummy-Display dem angeschlossenen Monitor fix zuordnen, so dass die neue Auflösung bei der nächsten Verbindung wieder automatisch gesetzt wird. Fertig.

Das alte Display, das bis gerade eben eigentlich nur noch für den Dachboden getaugt hätte, kann jetzt noch mal als produktive Arbeitsplatz-Erweiterung glänzen. BetterDummy leistet hier grandiose Arbeit.

26. Nov 2021 um 08:08 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    29 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34994 Artikel in den vergangenen 7716 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven