ifun.de — Apple News seit 2001. 34 589 Artikel

Andere bieten doppelten Nachlass

Black Friday: Apples Shopping Event kurz durchgerechnet

53 Kommentare 53

Anders als fast alle anderen Händler hat Apple mit dem Start seines „Shopping Events“ wirklich bis zum heutigen Black Friday gewartet – seit wenigen Minuten sind die diesjährigen Angebote des Apple Online Stores nun online – die Hardware bleibt zu großen Teilen trotzdem teuer.

Shopping Event

Das Beispiel AirPods

So setzt Apple weiterhin auf die schon seit Jahren bekannte Formel: Wer bis Montag einkauft, wir mit einer Apple-Guthabenkarten belohnt, deren Wert sich am Verkaufspreis der erworbenen Hardware orientiert. Schauen wir uns die Offerte am Beispiel der AirPods an.

Hier verspricht Apple zwar eine Geschenkkarte mit einem Guthaben von bis zu 75 Euro, stellt diese aber nur bei den teuren AirPods Max aus, die im Apple Online Store für 612 Euro offeriert werden. Bei Amazon gibt es die AirPods Max hingegen für 460,99 Euro. Hier müsste Apple also zwei Mal 75 Euro abziehen um konkurrenzfähig zu bleiben.

Produkthinweis
Neu Apple AirPods Max - Space Grau 460,99 EUR

Produkthinweis
Apple AirPods mit Ladecase (Neuestes Modell) 115 EUR 179,00 EUR

Gleiches gilt für die regulären AirPods. Der Klassiker der 2. Generation, wird hier aktuell für 115 Euro angeboten. Bei Apple kosten die AirPods in Form der alten EarPods 149 Euro. Selbst wenn wir das gewährte Guthaben von 25 Euro direkt abziehen, bleiben die Ohrhörer bei Apple 10 Euro teurer.

Ausläufer: 27-Zoll iMac mit größtem Rabatt

Und selbst bei den Macs, bei deren Bestellungen mit Geschenkkarte mit einem Guthaben von bis zu 200 Euro geworben wird, fallen Apples Angebote eher mau aus. So gibt es die 200-Euro-Karte nur beim großen iMac mit 27 Zoll, der demnächst durch einen Nachfolger mit M1-Prozessor ersetzt werden dürfte.

Den Kauf des 13 Zoll großen MacBook Pro vergütet Apple hingegen nur mit 100 Euro. Dies ist allerdings dennoch ein gutes Angebot. Zum einen haben viele Händler derzeit mit Lieferverzögerungen bei den noch recht neuen MacBook Pro Modellen zu kämpfen, zum anderen fährt man im Garantiefall immer besser, wenn die Maschine direkt über Apple geordert wurde.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
26. Nov 2021 um 07:11 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    53 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34589 Artikel in den vergangenen 7652 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven