ifun.de — Apple News seit 2001. 38 006 Artikel

Neue Vorabversion 4.1.2

Bartender 4 lässt sich jetzt auch mit macOS Monterey testen

Artikel auf Mastodon teilen.
2 Kommentare 2

Sofern euch die fehlende Unterstützung des Menüleisten-Organisators Bartender bislang davon abgehalten hat, die neue macOS-Version Monterey zu testen, steht dem jetzt nichts mehr im Weg. Der Entwickler der App bietet sein Programm jetzt in Version 4.1.2 mit voller Unterstützung von macOS Monterey jetzt als Vorabversion an.

Bartender Bar

Bartender 4.1.2 lässt sich über diesen Link direkt laden. Alternativ sollte euch das Update auch angezeigt werden, wenn ihr mit Bartender 4 unter macOS Monterey nach verfügbaren Updates sucht.

Bartender hat sich auf die Verwaltung der App-Symbole in der Mac-Menüleiste spezialisiert. Ihr könnt damit weniger häufig benötigte Apps aus der Standardansicht der Menüleiste verbannen und festlegen, ob diese nur in besonderen Situationen oder stets ausschließlich in einer regulär versteckten, zweiten Reihe angezeigt werden, die man bei Bedarf manuell einblenden kann. Wahlweise können die ausgeblendeten Symbole immer nur dann erscheinen, wenn ihr mit der Maus über den freien Bereich in der Menüleiste fahrt, oder ihr lasst euch die versteckten Programmsymbole bei Bedarf in der sogenannten „Bartender Bar“, quasi als zweite Zeile unterhalb der macOS-Menüleiste anzeigen.

Bartender Settings 1400

Im Einzelkauf 15,55 Euro oder ohne Aufpreis über Setapp

Das zum Preis von 15,55 Euro beim Entwickler erhältliche Mac-Werkzeug Bartender präsentiert sich dabei zweifellos als flexibelstes und wohl auch bekanntestes Werkzeug für diesen Einsatzbereich. Wer sowieso für die Software-Flatrate Setapp bezahlt, kann Bartender ohne zusätzliche Kosten auch im Rahmen dieses Pauschalangebots benutzen. Ohne jede Verpflichtung lässt sich Bartender ansonsten auch erstmal kostenlos installieren und vier Wochen lang ausprobieren.

Falls ihr stattdessen auf der Suche nach kostenlosen Alternativen seid, könnt ihr einen Blick auf die – allerdings auch mit weniger Funktionen ausgestatteten – Alternativen Dozer oder Hidden Bar werfen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
06. Sep 2021 um 10:59 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    2 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Mir gefällt die Tatsache, dass der Entwickler Rücksicht auf all diejenigen nimmt, die noch unter macOS 10 arbeiten (so wie ich). So steht in den FAQ, dass eine Bartender 4 Lizenz mit Bartender 3 verwendet werden kann. Wer also jetzt erstmals mit der 4er Version einsteigt, aber noch nicht Big Sur einsetzt, kann trotzdem mit der 3er Version arbeiten.

  • Warum will Bartender, dass ich sreen-recording zulasse? Das gefällt mir nicht so richtig.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38006 Artikel in den vergangenen 8215 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven