ifun.de — Apple News seit 2001. 31 263 Artikel

iTunes-Aktion mit Einschränkungen

Apples 15%-Bonus ist unter Umständen keiner [Korrektur]

32 Kommentare 32

Korrektur von 17:03 Uhr
Unabhängig davon, dass der zur 15%-Aktion eingeblendete Apple-Text mögliche Beschränkungen zwar anführt, diese jedoch nicht eindeutig benennt, haben wir einen Fehler beim Auswerten der unten abgedruckten Leser-E-Mail gemacht.

Im Fallbeispiel wurde die Aktion erst gar nicht im App Store eingeblendet, dies räumt der zitierte Leser inzwischen selbst ein.

Die zitierte Konversation verliert so an Gewicht – die Frage welche Nutzer berechtigt sind, bleibt dennoch offen. So melden mehrere ifun.de-Leser in den Kommentaren zum initialen Eintrag, dass die Reduzierungen zwar angezeigt aber nicht abgezogen wurden.

Bitte entschuldigt unsere Unaufmerksamkeit.

Original-Eintrag vom 15:35 Uhr
Am 16. September haben wir über eine aktuelle Guthaben-Aktion von Apple berichtete, die vielen Anwendern beim Aufruf des Menüpunktes „Guthaben zur Apple ID hinzufügen“ noch immer anzeiget wird.

Apple Id Guthaben Aufladen

Apple macht hier eine einfache Rechnung auf: Wenn ihr euer iTunes- bzw. App-Store-Konto über die App-Store-App auf einem iOS-Gerät oder über den Mac App Store auffüllt, bekommt ihr 15 Prozent Bonus-Guthaben gutgeschrieben.

Die Aktion läuft Apple zufolge satte sechseinhalb Wochen bis Ende Oktober und es spielt (fast) keine Rolle, in welchem Umfang ihr Guthaben kauft. Die 15 Prozent gibt es für Aufladebeträge zwischen 1 und 300 Euro.

Soweit zumindest die Theorie. In der Praxis scheiterten mehrere ifun.de-Leser beim Versuch Apples Angebot auch anzunehmen. Zwar konnte das beworbene Guthaben gekauft werden, die Bonus-Zahlung blieb jedoch aus.

Guthaben Apple

«möglicherweise sind nicht alle Kunden … berechtigt»

In einem Fall nahm ein ifun.de-Leser Kontakt mit dem Apple Support auf und fragte nach. Wir zitieren aus der uns vorliegenden Kommunikation:

[…]Ich habe mir Guthaben für 100 Euro gekauft und leider auch nicht von dem Bonus profitiert. Daraufhin habe ich beim iTunes-Support angerufen, weil ich es einfach mal wissen wollte. Der Apple-Mitarbeiter konnte mir nicht weiterhelfen, vermittelte mich aber an seine Vorgesetzte.

Diese kannte die Aktion nicht, sie seien auch eher für technische Probleme zuständig, wenn mal ein Download nicht funktionieren würde und so. Woher ich denn von der Aktion wüsste, wenn mir das Angebot nicht direkt im App Store angeboten würde? Ich verwies als Beispiel auf euren Artikel, den die Dame auch las. Sie wusste nicht, weshalb es mir nicht angeboten wurde, fühlte sich aber auch nicht zuständig.

Ich bat um einen Kontakt bei Apple, der mir weiterhelfen könnte. Daraufhin nahm Sie sich der Sache trotzdem an und schrieb mir einen Tag später folgende E-Mail. Vielleicht könnt ihr das Thema ja aufgreifen oder bei der nächsten Aktion auf Apples (nicht transparente) „Begrenzung“ hinweisen, dann müssen die anderen sich nicht mühsam vergeblich schlau suchen.

Das ist die Antwort vom Apple Support:

Sehr geehrter Herr xxx, danke, dass Sie sich an uns gewandt haben. Wie ich verstehe, haben Sie nicht den erwarteten Bonus erhalten, als Sie Guthaben Ihrer Apple ID hinzugefügt haben.

Apple-Werbeaktionen sind durch bestimmte Faktoren begrenzt und möglicherweise sind nicht alle Kunden für die gleiche Werbeaktion berechtigt. Nach Überprüfung hat Ihr Konto anscheinend keinen Anspruch auf diese Werbeaktion. Falls Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, antworten Sie einfach auf diese E-Mail. Ich helfe Ihnen gern weiter. Mit freundlichen Grüßen

Voraussetzungen sind unklar

Da das eingeblendete Bonus-Angebot, abgesehen von dem kryptischen Hinweis „Maximaler Bonus: 1“ und der vagen Einschränkung „Anspruchberechtigung kann variieren“ leider nicht darüber informiert ob das angezeigte Konto zur Teilnahme berechtigt ist, ist man wohl ganz gut damit beraten, vorerst einen Bogen um entsprechende Apple-Aktionen zu machen und die zuverlässigeren Aktionen des Einzelhandels zu nutzen.

Wir werden bei Apple Deutschland nachhaken, gehen allerdings davon aus, dass wir keine offizielle Antwort zum Fall bekommen werden.

Titelbild: depositphotos.com

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
20. Sep 2019 um 15:35 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    "/]

    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    32 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31263 Artikel in den vergangenen 7278 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven